Samba (NAS), BT läßt sich nicht aktivieren

    So jetzt geht es bei mir auch endlich.
    Habe einen 2 GB Stick genommen. Hab mir einen ausgeliehen, eigentlich auch ein billiger Noname Stick. Und das Update nochmals durchgeführt. Netzwerkkabel war die ganze Zeit eingesteckt.
    Und siehe da, nun geht es endlich... 8o

    Wow, Technik die Begeistert... ?(

    Gruss Blacky
    Fantec R2750 500GB
    Firmware v8.3.48 r5227
    Hallo,
    ich habe nach dem auspacken des Gerätes gleich die neue Firmware von einen 1GB Stick installiert.
    FTP hat dann auch funktioniert so das ich Zugriff auf die Festplatte hatte, das langte mir erstmal.
    NAS und BT konnte ich nicht aktivieren!
    Nun habe ich nach ein paar Wochen das Firmwareupdate ein zweitesmal von den gleichen Stick raufgespielt und ich konnte endlich das NAS aktivieren.

    Haut nun also hin, ist aber schon merkwürdig.
    Mit solchen "EIGENHEITEN" sollte man den User eigentlich nicht belasten.
    Gruß
    cryob
    Kommerz und Qualität schließen sich nicht aus.
    Siehe Nutella, Mercedes und AK47. ;)
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für das viele Feedback.

    Habe mich mittlerweile per LAN mit der fantec-box verbunden. Per Lan sind alle Ports erreichbar. Und es läuft sogar ein telnet Daemon. Verbinden konnte ich mit mit dem User "root" (kein password) - Btw: das Password lässt sich per passwd nicht ändern. Evtl. weil es keine beschreibare shadow gibt? - FW r4192.

    Kann man sich bei der aktuellen auch per root anmelden?

    meiner Ansicht nach ist das Problem mit den Zugriff per WLAN eine schlichte Filterregel. Allerdings gibts kein "iptables" und ob und wie man Filterregeln aus dem /proc auslesen bzw setzen kann, weiss ich gerade nicht.

    Weiss das jemand?

    Viele Grüße,

    Carsten Bleek
    Open Source Beratung CROSS Solution
    cross-solution.de
    Moin,

    man kann auch weiterhin festhalten, dass anscheinend immer irgendwelche merkwürdigen Sticks schuld sind, wenn bei den Updates was schief läuft...sehr merkwürdig!

    Auch für den R2750 gilt das gleiche wie im vom Blacky verlinkten Beitrag geschrieben, hab hier noch kein Gerät gesehen, welches sich nicht updaten lies, egal welcher Stick auch verwendet wurde.

    Mal sehen was die nächsten Firmware Versionen dahingehend bringen, aber derzeit gehe ich davon aus, dass zuviele Sticks die nichts taugen im Umlauf sind (Sticks halten auch nur eine begrenzte Zeit, dann schleichen sich fehlerhafte Sektoren ein)! ;)

    Gruß,
    Lars
    Hallo,

    also dem ist nicht so. Ich habe es mit einem 64GB und einem 8GB USB Stick versucht auch mit HDD formatieren. Ohne Erfolg. Das Update lief zwar durch und war installiert, jedoch lies sich NAS und BT nicht aktivieren!
    Dann habe ich es mit einem Uralten USB Stick (256 MB) nochmals versucht und es hat problemlos hingehauen die beiden Dienste (NAS und BT) zu aktivieren. Das KANN nicht an defekten USB Sticks oder sonstwas liegen, da die beiden Großen neu sind und der 256 MB Stick bestimmt 6 Jahre alt!

    Gruß
    Yawo
    Huhu (ich mal wieder) :)

    nun habe ich es mehrfach - auch mit verschiedenen USB-Sticks und sogar der neuen FW versucht: Alle Funktionen (ausser BT!) laufen ohne Probleme.
    BT ist nur dann aktiviert, wenn ich den R2700 ohne Netzwerkkabel starte. Der so "überlistete" BT-Client läuft dann aber auch nur ein paar Minuten, bevor er wieder deaktiviert ist/wird... :(
    Welche BT-Version ist denn nun im Einsatz und ist es überhaupt der "original" BT? Warum wird der Client nicht gegen einen zuverlässigeren getauscht, wenn die Probleme schon einmal bekannt sind?
    Schade, dass die neue FW keine Besserung in Bezug auf den BT gebracht hat...

    Gruß
    GH0ST
    Moin,

    BT läuft hier problemlos und wir haben auch keine Klagen, dass es mit der 5er Version nicht laufen würde! Lief aber auch schon mit den 4er Versionen wunderbar, wenn man nicht grade Probleme im eigenen Netzwerk hat. ;)

    Ich glaube fast, du brauchst mal ein anderes Netzwerk um zu testen, wo das Problem verursacht wird. Wir hatten das schon in einem anderen Thread, da war ein Media Player direkt mit einer Netzwerkkarte verbunden und die Karte hatte Einstellungen, die den Media Player sogar zum Absturz brachte, nachdem diese Einstellungen geändert wurden, stürzte der Player nicht mehr ab!

    Gruß,
    Lars

    Lars schrieb:

    Mit Bittorrent gibt es derzeit leider ein generelles Problem (betrifft nicht nur uns), ... :thumbup:
    Nun, ich habe mich zum Einen neben den eigenen Erfahrungen auch auf jenen Post gestützt. ;)

    Mein R2700 hing bis vor vier Wochen an einer FritzBox 7170, neuerdings an einer FritzBox 7270 mit den jeweiligen (funktionierenden!) Standardeinstellungen. Bei Bedarf laufen auf dem Notebook (Linux) und dem PC (Windows 7) auch die jeweiligen Torrent-Clients problemlos. Lediglich der BT-Client vom R2700 will mich ärgern. Ich bin also für (weitere & Netzwerk) Hinweise dankbar!

    Hinweis: Auch bei meiner Freundin (R2700 direkt am Kabelmodem) läuft der BT nur zeitweilig.

    Gruß GH0ST
    Hallo Ghost!

    Ich hoffe, Du findest eine Lösung für Dein Problem.

    Wir sind hier allerdings im 2750er Unterforum!

    Vielleicht kann Dir in Deinem Forum (noch) besser geholfen werden.
    Technik ist natürlich sehr ähnlich, aber vlt. gibt's da ja auch FW-Unterschiede ...

    Gruß, TM

    P.S. Wichtig für ein funktionierendes BT sind die erfolgreiche Einrichtung des LANs oder W-LANs und der eingeschaltete NAS-Modus (glaub ich).
    Ach außerdem: sind ja nicht alle Dateien auch immer Online verfügbar. Wenn es keine Seeder gibt, dann kann bei Dir auch nix ankommen.
    Falls Du das alles schon weißt bzw. probiert hast, sorry - sind nur meine eigenen Erfahrungen. Toi, toi, toi :thumbup:
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tanzmusikus“ ()

    Ach ja: Fehlerquelle sind wirklich oft die eigenen Netzwerke.
    Mein Router läuft zwar auf DHCP, habe ihm aber 2 IPs für den Fantec & meinen PC entzogen.
    Diese haben in meinem Netzwerk eine feste IP.
    Damit kann ich jederzeit von meinem PC mittels XXX.XXX.X.X auf den Fantec zugreifen.

    Wenn bei Dir DHCP im Fantec eingestellt ist, dürften aber eigentlich keine Probleme auftreten.

    Gruß & DANKE für freundliche Annehmen meines Hinweises !!
    Tanzmusikus
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tanzmusikus“ ()