Filme löschen vom Browser und Bibliothek aus

    Filme löschen vom Browser und Bibliothek aus

    Hallo,

    obwohl der R2700 schon ein paar Jahre alt ist, hat sich gestern bein einem Kumpel eine Fragestellung ergeben, vielleicht weiß jemand Rat:

    Mein Kumpel nutzt den Browser und die Medienbibliothek, um Filme von der internen Festplatte zu starten. Er ist dabei auf das folgende Problem gestoßen: Filmdateien, die vom Browser aus gelöscht werden, sind immer noch in der Bibliothek vorhanden und können gestartet werden. 8| Und ich glaube verstanden zu haben, dass diese Dateien von der Bibliothek aus nicht mehr gelöscht werden können. Es ging wohl nur anders herum: Erst in der Bibliothek löschen, dann im Browser.

    Weiß jemand, warum man überhaupt in der Bibliothek etwas löschen muss, oder warum es sein kann, dass gelöschte Dateien immer noch vorhanden sind?

    Ein anderer Kumpel hatte wohl schon mal ein Laptop angeschlossen, um die nicht-löschbaren Dateien vom Laptop aus zu löschen.
    Hallo submix,

    zur Erklärung:
    - Der Dateibrowser ist ähnlich dem Explorer eine direkte Datenzugriffsmöglichkeit.
    Dazu muss man explizit jeden einzelnen Ordner und Unterordner rein & wieder raus gehen, um auf unterschiedliche Dateien und Dateiarten Zugriff zu bekommen.
    Löscht man dort eine Datei, ist sie auch im Dateisystem (Ext2/3, NTFS, ...) als gelöscht markiert und somit (ohne weitere Tools) nicht mehr herstellbar.

    - Die Medienbibliothek ist da anders. Sie erstellt bzw. aktualisiert zum Gerätestart eine Datenbank-Datei (Bibliothek), welche für den Anwender dann 3 Filter zur Sortierung ALLER gefundenen Mediendaten bietet. Diese sind Bilder, Filme & Musik.

    Wie kommt es zum Problem der Anzeige von schon gelöschten Mediendateien?
    Wenn eine Datei mit dem Explorer gelöscht wird, dann existiert in der Medienbibliothek aber noch der Eintrag dazu.
    Abhilfe schafft hier ein Neustart des Gerätes & damit Aktualisieren der Bibliothek(sdatenbank).

    Wenn das mal nicht funktioniert, dann kann man auch (per USB angeschlossen!) die Datenbank vom PC/NB aus löschen.
    Wusste gar nicht, dass man auch die Einträge in der Bibliothek selbst löschen kann. Ich habe nämlich die Funktion von Anfang an nicht benutzt, da mir die Suche damit zu langwierig war. Das Erstellen der Datenbank habe ich auch abgeschaltet, so ist das Gerät nach dem Starten auch eher verfügbar.

    Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile der Bedienung. Jeder Nutzer darf das gern selbst entscheiden, was ihm lieber ist oder gemischt nutzen.

    Grüße, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Neu

    Vielen Dank für die Erläuterungen, sehr hilfreich.

    Ich selbst habe die Bibliothek auch nicht genutzt, also nur Browser. Und ich ging davon aus, dass die Bibliothek ja nur Verweise zu den Daten bereithält - in etwa so schilderst du es ja auch. Aber jetzt kommt ja das Merkwürdige: Filme, die im Browser gelöscht wurden und von dort auch nicht mehr zu sehen sind, werden noch in der Bibliothek aufgelistet und können weiterhin abgespielt werden, so als wären sie ganz normal auf der Festplatte vorhanden. 8| Hast du eine Idee was auf diesem R2700 falsch läuft? Mit dem Löschen der Bibliothek wird es ja nicht getan sein, da ja die Daten - vom Browser aus gelöscht und nicht mehr zu sehen - noch vorhanden sind.

    Mein Kumpel hatte herausgefunden, dass er zuerst die zu löschenden Filme in der Bibliothek löschen muss, und sie darauf auch im Browser löschen kann. Dann sind sie (wohl) richtig gelöscht und werden weder im Browser noch Bibliothek angezeigt.

    Neu

    Hallo!

    submix schrieb:

    Mit dem Löschen der Bibliothek wird es ja nicht getan sein, da ja die Daten - vom Browser aus gelöscht und nicht mehr zu sehen - noch vorhanden sind.

    Tanzmusikus schrieb:

    Wenn eine Datei mit dem Explorer gelöscht wird, dann existiert in der Medienbibliothek aber noch der Eintrag dazu.
    Wie ich schon schrieb sind (Bild-, Musik-, Film-)Datei und Eintrag in der Bibliothek(sdatei) getrennt/parallel auf der Festplatte vorhanden.
    Wenn Du die Bibliothek manuell aktualisierst, sollten nicht mehr vorhandene Mediendateien daraus verschwinden.

    Funktioniert das nicht , dann den Player per USB mit dem PC verbinden und die im Wurzelverzeichnis liegende Bibliotheksdatenbank(datei) löschen.
    Dazu muss wahrscheinlich im Explorer (o.a. Dateibrowser) auf dem PC die Option "Ausgeblendete Dateien, Ordner & Laufwerke anzeigen" aktiviert werden.
    Wie die Bibliotheksdatei heißt, weiß ich gerade nicht mehr, da mein R2750 in einer anderen Stadt steht.
    Wenn Du das wissen möchtest, dann nenne doch mal bitte die Dateien im Wurzelverzeichnis.

    Was Dein Kumpel rausgefunden hat, ist doch eine super Alternative, wenn's nur ein paar Dateien sind, die gelöscht wurden.
    Bei größeren Mengen ist die manuelle Aktualisierung oder das Löschen der DB-Datei schneller.

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV