QB-35RFEU3 ist nach PC Neustart nicht mehr erreichbar. Error leuchtet.

    QB-35RFEU3 ist nach PC Neustart nicht mehr erreichbar. Error leuchtet.

    Hallo Allerseits,

    ich betreibe seit ziemlich genau einem Jahr ein QB-35RFEU3 im 24/7h Betrieb. Installiert habe ich vier identische Toshiba P300 3TB HD’s. Angeschlossen ist das RAID 5 via USB3.0 an einem Windows 10 Rechner.
    Bis vor Kurzem hat das Gerät absolut fehlerfrei funktioniert!

    Letzten Sonntag habe ich den PC heruntergefahren und neu gestartet. Seither ist das RAID nicht mehr erreichbar und die Error LED leuchtet permanent.
    Beim Start des RAID’s sieht zuerst alles gut aus.

    IMG_1428.JPG

    Nach ein paar Sekunden beginnt die Error LED zu leuchten.

    IMG_1426.JPG

    Dann erlischt nach 12 Sekunden die LED der HD1 und die LED der HD2 leuchtet rot.

    IMG_1425.JPG

    Dies für 3 Sekunden. Danach leuchtet wieder alles blau und nach weiteren 12 Sekunden geht das Spiel wieder von vorne los.

    Die roten LED’s neben den HD’s leuchten zu keiner Zeit.

    Wo liegt hier der Fehler? Die Anleitung schweigt sich über mögliche Fehlerursachen leider völlig aus…


    Edit 03.04.2018:
    Kann mir hier niemand helfen?!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „grigri“ ()

    Ich kenne dieses Verhalten aus der Situation, wenn man Platten in einen falschen Verbund bringt.
    D.h. wenn man Festplatten, die anfangs in einem Raid 1 liefen, in ein Gerät setzt, das auf Raid 5 eingestellt ist.
    Dann startet das Gerät kurz an und geht wieder aus mit der roten "HDD-Error" LED.

    Ich denke, dass das Raid nicht mehr zu retten ist und hoffe, dass die Daten gesichert wurden.
    Vielleicht kann man versuchen, die Platten in ein anderes Gehäuse gleicher Bauart zu setzen, nachdem der richtige Raid-Modus eingestellt wurde und das Gehäuse einmal ohne Platten durchgestartet wurde.
    (Das ist wichtig)
    Versprechen, dass das wirklich hilft, kann ich nicht, da ich das Fehlerbild: "Gerät startet permanent neu" bei mir nicht nachgestellt bekomme; egal, was ich mit einem Raid-5 anstelle.

    Ein permanenter Reboot kann auch ein Hinweis auf ein defektes Netzteil sein.

    Bevor das Gerät für eine Garantiereparatur eingeschickt wird, sollte man bitte prüfen, ob es vielleicht mit 4 neuen Platten nicht doch noch funktioniert, falls 4 Platten ohne Daten vorhanden sind.
    Dann wären mehr als eine Platte defekt gegangen. Allerdings zeigt das Gerät in solch einer Situation bei mir ein anderes Verhalten.