Welche Nas Gehäuse für die Box kann ich verwenden.

    Welche Nas Gehäuse für die Box kann ich verwenden.

    Ich habe mal eine Frage, ich würde gerne eine Nas Gehäuse wo ich zwei oder mehere Festplatten einbauen kann, diese als Raid Betreiben kann und direkt an der Box unter USB oder vielleicht über WLAN an die Box koppeln kann. Hat da jemand Erfahrung und welche Gehäuse nimmt ihr. Ich habe diverse Festplattengehäuse von Fantec gesehen. Ob sie für die Box nutzbar ist, möchte mir da Fehlkäufe vermeiden.
    Hallo erst mal, auch wenn es bereits mitten in der Nacht ist ;) ,

    ​zugegeben, es ist in der Tat halb 12 in der Nacht - da vergisst man schon mal gern einfachstes, wie Höflichkeitsfloskeln und da kann sich sicherlich auch mal so manch ein Fehler beim schreiben einschleichen aber Dein Geschreibsel muss man 5 mal lesen, bis man versteht, was Du eigentlich wissen willst. 8o

    Ich versuche mal zu übersetzen :D :

    ​1. Du besitzt den 4KP6800.

    ​2. Du möchtest den 4KP6800 mit einer NAS Lösung beschicken.

    3. Du willst wissen, ob man die von Fantec dargebotenen Raid Lösungen nutzen kann.

    4. Du willst wissen, ob das per USB oder WLAN geht.

    ​--

    Zu 1. Sehr schön :thumbup:

    ​Zu 2. Ist grundsätzlich möglich, klar, wieso auch nicht.

    ​Zu 3. Kann man machen - allerdings sind die Raid Gehäuse von Fantec keine NAS Laufwerke, sondern Standalone Raid Systeme, die man per USB an PC oder in diesem Fall Media Player betreibt.

    ​Zu 4. Was genau möchtest Du jetzt? Eine Netzwerkbasierte Lösung oder eine USB Lösung?

    ​Vielleicht besteht da Deinerseits auch einfach nur ein Missverständnis. NAS Lösungen werden stationär in einem Netzwerk betrieben. In der Regel werden diese Router-nah aufgestellt und mit einem LAN Kabel mit selbigem verbunden. Nach erfolgreicher Einrichtung dieses NAS hat man viele Optionen, wohlbemerkt Netzwerkoptionen, um an die Daten des NAS zu gelangen. Bei einem Media Player geschieht dies in der Regel mittels Samba, NFS oder DLNA/UPNP.
    ​Für einen besseren Speed sollte auch der Media Player nach Möglichkeit via Kabel mit dem Netzwerk verbunden sein, denn WLAN ist teils doch recht schwankend und bietet mitunter für das Streamen, von z.B. vollem BD Content, mit 40 GB und mehr, pro Film, nicht genug Durchsatz.

    ​NAS Laufwerke gibt es wie Sand am Meer. Von einfachen NAS Laufwerken, bis hin zu richtigen NAS Servern, mit bis zu 8 Festplatten, entweder mit JBOD oder RAID eingerichtet. Alles natürlich irgendwo auch eine Kostenfrage. Auch sollte man etwas mehr KnowHow in punkto Netzwerk Management besitzen, als der Standard es vorschreibt, denn mitunter muss das eigene Netzwerk erst einmal entsprechend vorbereitet/aufgerüstet werden. G-Bit tauglich sollte das Netzwerk mittlerweile sein. Reine Ethernet Netzwerke stoßen derweil an ihre Grenzen. Auch sollte man sich etwas im Bereich der Administration und Organisation auskennen, denn so ein NAS will verwaltet werden. In der Regel heutzutage kein Thema mehr, wenn man seine Fähigkeiten halbwegs gut einschätzen kann.

    ​Die zweite und in der Tat einfachste Möglichkeit ist die, dass man eine USB Raid Lösung, wie eben z.B. die QB's von Fantec, direkt mit dem Player via USB verbindet. Da muss weder das Netzwerk angepasst werden, noch muss da etwas spezielles eingerichtet werden (bis auf das Raid selbst natürlich).

    ​Ich hoffe, meine Interpretation trifft es so in etwa und ich konnte halbwegs Licht ins Dunkel bringen. :thumbup:
    ​Wenn nicht, dann konkretisiere bitte noch einmal, was Du genau wünschst und wenn es geht, bitte mit halbwegs verständlichen Sätzen. :D

    Grüße