Hilfe: Benötige Kurzanleitung für Rebuild QB-35RFE

    Hilfe: Benötige Kurzanleitung für Rebuild QB-35RFE

    Hallo zusammen,

    ich besitze seit 2010 ein Fantec 4 Bay Raid QB-35RFE, das mit 4 2 TB Platten von Samsung (5.400 Rpm) als Raid 5 läuft.
    Das Raid ist über S-ATA an meinen PC angeschlossen. Der PC hat als Betriebssystem Windows 8.
    Vor kurzem ist leider eine Festplatte ausgefallen.
    Die LED der Festplatte leuchtet permanent rot, in der HDD LED Leiste leuchtet die LED für die selbe Platte ebenfalls Rot und der Rest Pink, im oberen Teil leuchtet die Error LED rot.
    Ich weiß, dass ein Raid 5 kein Ersatz für ein Backup ist. Leider war ich in der letzten Zeit dennoch etwas schlampig mit dem Backup der wichtigsten Dateien, so dass ein kompletter Datenverlust für mich sehr schmerzhaft wäre.
    Daher möchte ich an dieser Stelle nach einer Kurzanleitung mit den wichtigsten Schritten zum Rebuild fragen, um keine offensichtlichen Fehler zu begehen.
    Da Samsung die Festplattensparte abgegeben hat, habe ich mir als Ersatzplatte eine WD Red 2 TB mit 5.400 Rpm zugelegt.

    Folgende Fragen stelle ich mir zur Zeit, wobei es wohl durchaus noch weitere wichtige Punkt gibt, die mir nicht bewusst sind:
    - Habe ich noch eine Möglichkeit an die Daten zu kommen, bevor ich den Rebuild starte?
    - Kann ich die neu gekaufte Festplatte einfach in das Raid "stecken" oder muss ich vorher noch etwas beachten / durchführen?
    - Wechsel ich die Festplatte während das Raid ein- oder ausgeschaltet ist?
    - Startet der Rebuild automatisch oder muss ich etwas anstoßen?
    - Muss das Raid während des Rebuilds an einen PC angeschlossen sein?

    Für Hilfe eines Admins oder eines erfahrenen Forenusers wäre ich extrem dankbar.

    MfG
    Hallo,

    ich beantworte Deine Fragen mal kurz und knapp, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

    Logan schrieb:

    - Habe ich noch eine Möglichkeit an die Daten zu kommen, bevor ich den Rebuild starte?


    NEIN!

    Logan schrieb:

    - Kann ich die neu gekaufte Festplatte einfach in das Raid "stecken" oder muss ich vorher noch etwas beachten / durchführen?


    Die physikalische Größe der Festplatte ist kriegsentscheidend. Sie sollte nicht mal ein paar Byte kleiner sein, als die ursprüngliche - größer wäre kein Problem, aber auf keinen Fall kleiner. Bei Platten, die laut Beschreibung mit 2 TB beschrieben sind, ist das keinesfalls selbstredend, da sich die Platten immer etwas unterscheiden. Das mag an der TB Zahl nicht wirklich viel ändern, bei einem Raid kann das aber schon im Bye Bereich wichtig sein.
    Bitte also die exakte, physikalische Größe vergleichen. TB sind zu ungenau.

    Auch ist das mit den RED Platten so eine Sache. Es sind NAS Platten - dieses alte QB hat aber nichts mit einem NAS zutun.
    Ich würde an Deiner Stelle doch eher zur Green oder Blue Serie greifen.

    Logan schrieb:

    - Wechsel ich die Festplatte während das Raid ein- oder ausgeschaltet ist?


    Es muss eingeschaltet sein, damit der Raid Controller den Plattenwechsel erkennt.

    Logan schrieb:

    - Startet der Rebuild automatisch oder muss ich etwas anstoßen?


    Wenn dem QB die Platte schmeckt, startet der Vorgang automatisch. Da kannst Du selbst nichts anstoßen.

    Logan schrieb:

    - Muss das Raid während des Rebuilds an einen PC angeschlossen sein?


    Da das QB sofort wieder abschaltet, wenn Du es ohne PC einschaltest, sollte die Fragen eigentlich schon beantwortet sein. :thumbup:

    Ein Restrisiko wird sich also nicht vermeiden lassen, dass Du aber jetzt in Kauf nehmen musst, eben weil Du über kein aktuelles Backup verfügst.
    Grundsätzlich sollte das aber kein Problem sein, wenn die fehlerhafte HDD so deutlich, wie bei Dir angezeigt wird.

    Grüße und viel Erfolg
    Hallo Paddy,

    vielen Dank für die extrem schnelle Antwort.

    Meine Frage, ob das Raid an den PC angeschlossen sein muss, war schlecht formuliert.
    Die Frage sollte eher sein, ob der PC dann auch die ganze Zeit laufen muss?

    Ansonsten werde ich die WD Red mal bei Amazon gegen eine WD Blue tauschen und dann den Rebuild anwerfen.
    Der Vollständigkeit halber gibt es dann abschließend noch eine Rückmeldung, ob alles gut gegangen ist.

    MfG
    Hallo zusammen,

    großen Dank an Paddy und Lars für die Hilfestellung.
    Das Raid wird wieder vom PC erkannt und es leuchtet und blinkt nichts mehr rot, also scheint der Rebuild erfolgreich abgeschlossen zu sein.
    Erstaunlicherweise hat der Rebuild nur ca. 10-12 Stunden gedauert. Ich hatte eine wesentlich längere Zeit erwartet.

    Nun erst mal flott eine Sicherungskopie anlegen. 8)

    MfG