3DFHDL restart bei Filmen

    3DFHDL restart bei Filmen

    Hallo erstmal,

    ich besitze nun seit 2012 die 3DFHDL und alles lief ohne Probleme doch nun passiert es schon das dritte mal das ich einen Film starte und die Fantec dann einen Restart macht andere Filme funktionieren.
    Filme sind alle *mkv, am Mac laufen aber diese Filme.
    Firmware habe ich die neueste drauf gespielt die ich gefunden habe auf Fantec de. (FANTEC_3DFHDL_Firmware_20140526-v10.1.11_r11498)

    Kann mir bitte bitte jemand weiterhelfen?

    lg

    Berti
    Hallo Berti,

    das liegt dann an den Filmen.
    Installiere mal MediaInfo und lass Dir die Infos der Dateien in Text-Form anzeigen.
    Z.B. so:

    Quellcode

    1. Allgemein
    2. UniqueID/String : 231494949473776893959692849085439766793 (0xAE284E3655EAF676B7D75FC018537109)
    3. Vollständiger Name : Mein Herz tanzt.mkv
    4. Format : Matroska
    5. Format-Version : Version 4 / Version 2
    6. Dateigröße : 722 MiB
    7. Dauer : 1 h 40 min
    8. Gesamte Bitrate : 1 007 kb/s
    9. Kodierungs-Datum : UTC 2015-10-27 15:53:24
    10. Kodierendes Programm : mkvmerge v8.3.0 ('Over the Horizon') 64bit
    11. verwendete Encoder-Bibliothek : libebml v1.3.1 + libmatroska v1.4.2
    12. Video
    13. ID : 1
    14. Format : AVC
    15. Format/Info : Advanced Video Codec
    16. Format-Profil : High@L3.1
    17. Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    18. Format-Einstellungen für ReFrames : 5 frames
    19. Codec-ID : V_MPEG4/ISO/AVC
    20. Dauer : 1 h 40 min
    21. Bitrate : 621 kb/s
    22. Breite : 704 Pixel
    23. Höhe : 300 Pixel
    24. Bildseitenverhältnis : 2,35:1
    25. Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
    26. Bildwiederholungsrate : 25,000 FPS
    27. ColorSpace : YUV
    28. ChromaSubsampling/String : 4:2:0
    29. BitDepth/String : 8 bits
    30. Scantyp : progressiv
    31. Bits/(Pixel*Frame) : 0.118
    32. Stream-Größe : 445 MiB (62%)
    33. verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2638 7599210
    34. Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=5 / deblock=1:-1:-1 / analyse=0x3:0x133 / me=umh / subme=7 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.15 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=0 / chroma_qp_offset=-3 / threads=9 / lookahead_threads=1 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=250 / keyint_min=25 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=40 / rc=crf / mbtree=1 / crf=19.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
    35. Default : Ja
    36. Forced : Nein
    37. Audio
    38. ID : 2
    39. Format : AC-3
    40. Format/Info : Audio Coding 3
    41. Format_Settings_ModeExtension : CM (complete main)
    42. Format-Einstellungen für Endianess : Big
    43. Codec-ID : A_AC3
    44. Dauer : 1 h 40 min
    45. Bitraten-Modus : konstant
    46. Bitrate : 384 kb/s
    47. Kanäle : 6 Kanäle
    48. Kanal-Positionen : Front: L C R, Side: L R, LFE
    49. Samplingrate : 48,0 kHz
    50. Bildwiederholungsrate : 31,250 FPS (1536 spf)
    51. Stream-Größe : 275 MiB (38%)
    52. Sprache : Deutsch
    53. Default : Ja
    54. Forced : Nein


    Mit XMediaRecode (Freeware) kannst Du versuchen diese Dateien ins korrekte/kompatible Format zu bringen.

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Neu

    Moin,

    dass kann halt die Formatierung sein, irgendetwas was anders ist im Vergleich zu Dateien die funktionieren. Das Programm Handbrake macht auch sehr gerne Fehler bei Filmen die man auf Mediaplayern abspielen will, sieht dann zwar von der Sache her aus wie jede andere Datei die funktioniert, aber irgendetwas macht das Programm, was die Mediaplayer nicht mögen.

    Deshalb ist Tanzmusikus Hinweis nicht verkehrt mal XMediaRecode zu verwenden, dieses Programm ist bekannt für seine gute Kompatibilität.

    Als Codec und Dateiformat kann alles was man möchte verwendet werden, solange es unterstützt wird, also auch mkv und Codec vieles, nur kein H.265, dass wird von den Chipsätzen noch nicht unterstützt.

    Gruß,
    Lars