QB35RFE - was tat ich nur..

    QB35RFE - was tat ich nur..

    Hallo!

    erstmal lob an das QB35RFE model, ich nutzte das seit über 6 Jahren im Raid 5 (4x2tb=6tb) und wenn eine festplatte mal ausfällt, so steck ich eine neue ein und warte 24 std. -> super.

    Was ist jetzt so besonderes passiert?:

    Heute Ausfall der 1. Slot Festplatte, okay kein problem, habe ja extra eine hier rumliegen, zwar eine mit höhrer drehzahl und andere Marke, aber klappte bisher ja auch.
    Dann passierte folgendes: er startete das Rebuild -> yeah, endlich mal was funktioniert... In der früh am nächsten Tag aber das komische:
    QB35RFE Startet - blinkt blau - Raid versucht zu rebuilden? -> QB35RFE geht wieder aus, startet wieder - geht wieder aus, startet wieder... alles blinkt irggendwie durcheinander. Also was tat ich:
    Merke das QB35RFE ausgeht oder habs selbst ausgemacht und ziehe die neue Slot1 Festplatte raus, weil ich dachte, die hat evtl auch ein schaden.

    Dann blinkte alles irgendwie komisch und ich dachte mir, oh oh, da stimmt immernoch was nicht und habe die festplatte wieder reingesteckt, bis jetzt immernoch drin.
    Was macht das teil jetzt, jetzt wirds interssant:
    Erstmal hat slot 1 nur blau geleuchtet und die anderen 3 hatten ein mix aus rot und rosa = Dachte mir coool, evtl. rettet es sich! Lief gefühlt 2-3 stunden so.
    JETZT:
    Rebuild blinkt
    xH leuchtet druchgehend rot
    Slot 1 und 3 blinken abwecheslnd blau mit slot 2 und 4.

    Jetzt habe ich angst das teil neuzustarten, weil ich nicht weis ob
    a) Der das rebuilden evtl von Slot 1 anfängt (oder hat er das schon? ahh?)
    b) ich lieber slot 1 entfernen sollte und neustarten sollte
    c) keine Ahnung, bevor ich jetzt noch was mache, frage ich lieber hier nach.

    Danke :)

    edit: kleines update: ab und zu, blinken slot 2 3 4 rot rosa

    Edit2: VIDEO: Dropbox - 2017-07-04 06.13.02.mp4 06.13.02.mp4 (durch Zufall gut erwischt, geht nach 10 sekunden los und nach 20 sekunden kann man video abbrechen, weil er so weiter macht : ) )

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „rellix“ ()

    Moin,

    wie sieht es denn jetzt aus, immernoch unverändert? Ein Backup ist doch hoffentlich vorhanden (Stichwort: ein Raid ist kein Backup :D )?

    Das ist halt leider nicht mehr wirklich einzuschätzen was da nun vor sich geht und wenn das Array beschädigt ist, dürfte es sich mittlerweile mit den Daten auch erledigt haben...oder vielleicht auch nicht. 8o
    Ich würde es nun noch eine Weile so laufen lassen, bei der Größe habe ich durchaus mal 48 Stunden Zeit verstreichen lassen und dann nochmal geschaut. Du kannst natürlich auch abschalten und holst dir einen Rat bei Datenrettungsprofis wie Kroll Ontrack, insofern doch kein Backup vorhanden ist und die Daten sehr wichtig sind (das wäre ohne Backup allerdings wirklich nicht gut).

    Drücke dir erstmal die Daumen :thumbup:

    Gruß,
    Lars
    Tach,

    Backup von den wichtigen Sachen habe ich. Nur die unwichtigen wieder zu besorgen, wäre halt ätzend.

    Ist nicht so toll zu hören von ndem Fantec Admin, das sowas noch nicht gesehen wurde, aber ich hab immer probleme auf einem gewissen level an verrücktheit :D, ansonsten löse ich es schon selbst.

    ja das wäre mein Plan, ich würde zugern slot1 wieder rausstecken, weil das gefühlt der Problemverursacher ist, aber ich warte dann doch noch 24 stunden ab (also 2 tage). Dannach spiele ich etwas rum. Habe hier im forum gelesen, einer der letzten möglichkeiten ist: MAindboard mit 3 Sata anschlüssen -> die festplatten mit linux oder so booten und mit einem Tool*fragezeichen* versuchen den stand des Arrrays rauszufinden. Richtig? Danke nochmal : )
    Moin,

    es ist natürlich auch bei den Raid und NAS Laufwerken immer super schwierig das aus der Ferne zu beurteilen, eigentlich sogut wie nicht möglich und man versucht nur die wichtigsten Punkte abzudecken. Vorallem, da ja auch noch zwischem dem Gerät und der Entfernung der Benutzer werkelt und der macht ja auch sein eigenes Ding und man weiss nie so wirklich, was da nun vor sich geht. :D

    rellix schrieb:

    Backup von den wichtigen Sachen habe ich. Nur die unwichtigen wieder zu besorgen, wäre halt ätzend.


    Verstehe ich, aber immerhin bist du bei den wichtigen Sachen abgesichert, dass ist schon sehr gut!

    rellix schrieb:

    ja das wäre mein Plan, ich würde zugern slot1 wieder rausstecken, weil das gefühlt der Problemverursacher ist, aber ich warte dann doch noch 24 stunden ab (also 2 tage).


    Kann man machen, wenn es nach der Zeit nicht mehr laufen sollte, zu verlieren hast du meiner Meinung nach da eh nicht mehr viel dann. :thumbsup:

    rellix schrieb:

    Habe hier im forum gelesen, einer der letzten möglichkeiten ist: MAindboard mit 3 Sata anschlüssen -> die festplatten mit linux oder so booten und mit einem Tool*fragezeichen* versuchen den stand des Arrrays rauszufinden.


    Da ist paddylein dann der richtige Ansprechpartner, allerdings hat er momentan viel um die Ohren und er kann nicht soviel hier sein, wenn es zeitlich nicht super dringlich ist kannst du auch warten bis er mal Zeit findet reinzuschauen.

    Gruß,
    Lars
    Gute Nachricht und evtl. für manche von Interesse.

    Ich habe das ganze spielchen eben länger laufen lassen, irgendwann dacht ich mir: nähh komm langt und habe den Slot1 Rausgezogen, weil dieser mir eh nutzlos erschien (wie man im video auch gesehen hat).
    Dann hab ich noch etwas gewartet und schaute auf dem Server - Volume war wieder da und alle daten & Freigaben usw. . Also perfekt! Natürlich aktuelles backup auch von unwichtigen daten erstellt.
    Jetzt warte ich noch bis Morgen und würde eine ganz neue Festplatte in Slot 1 reinstecken.

    ABER, bzw. eine Frage:
    Es geht zwar alles, aber das REbuild lämchen blinkt. Ach, siehe Video: (2,6mb) Dropbox - 2017-07-06 10.38.18.mp4 10.38.18.mp4?dl=0

    Die Frage lautet: Soll ich Server erstmal runterfahren, wieder hochfahren und dann die Festplatte in Slot 1 reinstecken oder kann ich die gleich in Slot 1 reinstecken?
    Moin,

    mindestens für mich interessant. :thumbsup:

    Einmal ausmachen und neustarten, danach die neue Festplatte im laufenden Betrieb rein und schauen was passiert, schaden kann es ja eigentlich nicht!

    Oder ist schon alles durch und wie ist es weitergegangen? :D

    Gruß,
    Lars
    Hi Lars,

    also, gemacht getan. Ablauf wahr aber:
    Nach neustart: Blinkt Rebuild lämpchen immernoch.

    Nagut, kann man nix machen, also 2TB in Slot 1 Reingesteckt.
    Seitdem siehts super aus. Alles Pink bis auf Slot 1 , da wechselt er Rot und Pink ab.
    Rubild blinkt und xH leuchtet.

    Denk in 1-2 Tagen sollte alles stehen :)

    danke für deine Führung!