3DFHDL - Freezer im Copy Modus und am Spielende

    3DFHDL - Freezer im Copy Modus und am Spielende

    Hallo mal wieder,

    mein sonst wackerer 3DFHDL (aktuelle FW) mit interner 6 TB Platte (die stabil seit 1-2 Jahren mit fast täglichem Gebrauch läuft, ich weiß Gerät ist nur bis zu 4 GB freigegeben) hat ohne erkennbaren Auslöser 2 Probleme, die evtl. zusammenhängen (?), bitte entschuldigt die laienhafte Beschreibung oder aus Eurer Sicht oder unnötige Details, ich habe versucht so viel relevantes zur Eingrenzung des Problems zu liefern wie möglich und versuche mich mit nutzlosen Interpretationen zurückzuhalten ;-):

    1.
    am Ende einer Datei (Movie) von der internen Festplatte hängt der sich der Player entweder am letzten Bild (Frame) auf und das Bild ist eingefroren oder er zeigt einen völlig schwarzen Bildschirm und springt nicht zurück zum Menü. Dies habe ich natürlich mit div. Formaten getestet, es tritt aber an Dateien auf, bei denen ich weiß, dass die sauber liefen, und an allen Formaten wie .mkv, .vob, .avi. Es handelt sich also nicht um eine bestimmte Datei bei der je nach Urspung auch diese der Fehler sein könnte, ich weiß. Der Film läuft selbst sobald gestartet läuft völlig normal und ich kann auch mittels "back" jederzeit rausspringen oder auch zur nächsten Datei vor-skippen. Aber es hängt immer am Ende, nicht nur manchmal. Dann hilft keine Taste der Fernbedienung mehr, nur noch das lange drücken der ON-Taste am Gerät. Wenn ich die gleiche Datei (digitale Kopie) von einer über USB verbundenen ext. FP am Player abspiele tritt das Problem nicht auf. Sie läuft sauber zu Ende und der Player geht zurück ins Menü oder zur nächstmöglichen Datei. Habe ich auch mit mehreren probiert mit gleichem Ergebnis. "Klar", hier bewege ich mich ja nicht im Dateisystem auf der internen Platte...

    2.
    File-Copy von USB auf interne FP des 3DFHDL funktioniert nicht mehr. Er startet den Kopiervorgang und bleibt immer bei 1% ewig hängen. Die "copy Pünktchen" bewegen sich und deuten den Kopiervorgang an, aber kopiert wird nicht. Habee es hier auch mit versch. Dateien probiert. Beim drücken von "Abbrechen" stoppt die Bewegung der Pünktchen und das Bild ist eingefroren, Rest wie bei 1., man kann nur noch hart aussteigen. Habe dies auch mit mehreren ext. Platten und Files probiert und auch diese ext. FP auch zur Sicherheit einem CHKDSK unterzogen. Keine Änderung. Auch eine Kopie einer Datei innerhalb der internen FP des 3DFHDL funktioniert nicht. Ein Copy einer Datei von einer am Gerät angeschlossenen USB FP auf eine andere funktioniert. Dummer "Test", hier wird ja nicht versucht auf die interne 3DFHDL Platte zu schreiben.

    Unnötig zu erwähnen, dass ich natürlich im PC-Mode Dateien kopieren kann auf die interne FP des 3DFHDL wie ich will. Ich habe natürlich als erstes am PC eine Datenträgerüberprüfung mit den Optionen "Dateisystemfehler korrigieren" sowie "fehlerhafte Sektoren wiederherstellen" (CHKDSK) für die interne FP gemacht und es ist sauber durchgelaufen. Danach bestehen aber beide Probleme noch weiter. Aus meiner bescheidenen Warte aus ist also die Datenquelle (interne FP) aus Laiensicht "ok".

    Als nächstes hätte ich überlegt den Player auf Werkseinstellungen zurückzusetzen...ich habe auch einen Backup aller Daten und könnte als ultima ratio auch die Platte am Player neu formatieren und alles neu aufsetzen aber bevor ich jetzt weiter selbst probiere bin ich für Eure Hilfe dankbar.

    Gruß
    mailmeback
    Hallo,

    seltsamer Zufall, jetzt bist Du schon der zweite innerhalb kurzer Zeit, der Freezer bei seinem 3DFHDL beklagt und welcher mit einer 6 TB Platte ausgestattet ist. Zufall? ;) Im anderen Thread sind wir leider mangels Mitarbeit nicht weiter gekommen.

    Versuchen wir mal bei Dir unser Glück. :D

    - interne Platte am PC auf Fehler getestet - check :thumbup: (und hoffentlich auch die Abmeldeprozedur am PC beherzigt?!?!) In der Tat einer der ersten Schritte
    - Was für eine 6 TB Platte ist das denn genau? (Hersteller, Typ, etc.)
    - Wie voll ist die Platte gegenwärtig?
    - Auch mal die Player eigenen Dateien auf der Platte gelöscht? Gemeint sind die .part Datei, Theater Ordner etc.!
    - sind weitere, externe Datenträger angeschlossen? Muss ja zumindest beim kopieren der Fall sein - was für Datenträger sind das genau?
    - Werkseinstellungen laden kann in jedem Fall mal getestet werden.
    - Im Zweifel wäre sogar noch ein erneutes einspielen der Firmware ratsam.

    Erst wenn das alles nichts bringt, kann man als letzten Schritt auch noch mal die Festplatte gemäß unserer immer wieder beschriebenen Art und Weise neu einrichten.

    Grüße

    ​p.s. ich habe mir mal erlaubt, die Überschrift weniger holprig zu gestalten. ;)
    Hi mal wieder,

    Überschrift nun besser, anderen Thread habe ich verfolgt, manchen kann nicht geholfen werden ;) - zu den Fragen schon mal vorab wie folgt:

    - habe wirklich sklavisch Abmeldeprozedur immer berherzigt, das Thema kenne ich ^^, der 3DFHDL ist eig. nie am PC angeschlossen, nur wenn es mal Problem gibt
    - Platte ist 6 TB Western Digital Desktop WD60EZRX, ist nur zu 75% voll, d.h. noch ca. 1,5 TB Platz
    - A) "Player eig. Dateien" löschen:, daran hatte ich auch gedacht, wollte es nicht ohne Anweisung machen (alle?: .part, .Theater-Order, .jukebox-Ordner, dann gibts noch ne "DMPConfig.tar" (rar Archiv)?
    - es sind keine weit. Datenträger permanent angeschlossen an den 3DFHDL, nur mal fallweise eine ext. FP oder Fantec QB wenn mal was kopiert werden soll, danach werden die wieder abgemeldet
    - welche ext. Datenträger: dies sind dies sind externe FP von WD 1 TB oder auch eine kleinere WD und im Falle des QB ne WD Green 3 TB (wie gesagt, die hänge ich nur mal zum kopieren dran)
    - B) Werkseinstellungen teste ich
    - C) Einspielen der akt. FW funktioniert dann wie neue einspielen?

    Nach Antwort für A) beginne ich. Soll ich Maßnahmen A-C allesamt durchführen oder soll ich nach jedem Schritt testen ob es wieder geht?

    Grüße
    Hallo,

    mailmeback schrieb:

    (alle?: .part, .Theater-Order, .jukebox-Ordner, dann gibts noch ne "DMPConfig.tar" (rar Archiv)?


    alles weg :thumbup: Wird ja alles wieder neu erstellt.

    mailmeback schrieb:

    dies sind dies sind externe FP von WD 1 TB oder auch eine kleinere WD und im Falle des QB ne WD Green 3 TB (wie gesagt, die hänge ich nur mal zum kopieren dran)


    Mir geht es dabei darum, zu wissen, ob das mit ALLEN Platten beim kopieren passiert oder z.B. nur mit externen 2,5" Platten ohne eigene Stromversorgung etc.! Das QB hat ja aber nachweislich eine eigene Stromversorgung, wenn da beim Kopieren auch stillstand herrscht, fällt die Theorie schon mal raus. Wenn Du den anderen Thread verfolgt hast, wirst Du auch gelesen haben, dass es da zumindest mit einem Stick funktioniert haben soll.

    mailmeback schrieb:

    Einspielen der akt. FW funktioniert dann wie neue einspielen?


    Korrekt - kannst auch gern testweise erst eine ältere installieren und später wieder die aktuellste.

    mailmeback schrieb:

    oder soll ich nach jedem Schritt testen ob es wieder geht?


    Natürlich Schritt für Schritt und dann testen, sonst wissen wir am Ende ja nicht, welche Maßnahme nun geholfen hat. :thumbup: Ich würde auch tatsächlich in der Reihenfolge vorgehen, so, wie Du es jetzt aufgelistet hast.

    Dass die Platte zu 75% voll ist, behalten wir mal im Hinterkopf. Nicht, dass doch die 6 TB Platten für den 3DFHDL too much sind - eigentlich aber ein Unding, denn sein Nachfolger, der 3DFHDN kann das ohne Probleme und der unterscheidet sich Hardwaretechnisch eigentlich vom 3DFHDL nur durch das fehlende Front Display... Aber man weiß ja nie...

    Grüße
    Hallo,

    ja, die 2,5" sind ohne Stromversorgung, das kopieren hat aber auch vom QB nicht geklappt.

    Nur als Zwischenstand ad hoc wg. seltsamen Verhalten: habe alle o.g. Player-Dateien gelöscht, abgemeldet und Fantec im Gerätemodus neu gestartet. Festplatte wird erkannt, aber 3DFHDL reagiert auf jegliche Eingabe der Fernbedienung nicht ;( - Batterien gewechselt, kein Erfolg. Nochmal aus- und angemacht, keine Änderung. Er erkennt (zeigt USB Symbol im Hauptmenü) auch eine ext. FP die ich mal dran gemacht habe, aber reagiert auf keine Taste der Fernbedienung, also tiefer in den Dateimanager gehen oder sich überhaupt im Hauptmenü zu bewegen...auch eine MM-FHDL FB klappt nicht, einige Tasten sind da kompatibel wie ich mal zufällig herausgefunden hatte...

    Am PC gecheckt, dort sind nur meine Datenordner zu sehen, es wurde keine neuen Player Dateien angelegt?

    Oje, sorry, und jetzt? Komme ja nicht an Werkseinstellungs-Menü ran, könnte nur noch C) akt. FW einspielen? Und, oder CHKDSK?

    Grüße
    Hallo,

    ​bitte die Platte am PC noch mal auf Fehler überprüfen lassen mit aktivierter Fehlerbereinigung. Er bereinigt dann auch Probleme, wenn am Ende offiziell keine gefunden wurden.
    ​Dann bitte den Player am PC mit "auswerfen" abmelden, dann den Player erst stromlos machen und jetzt erst das USB Kabel ziehen. Wenn Du nämlich das USB Kabel vor dem stromlos machen ziehst, wechselt der Player direkt in den Playermodus und nimmt es äußerst Übel, wenn Du ihn dann stromlos machst.

    ​Anschließend noch mal testen. Ist das Verhalten identisch, würde ich vor weiteren Maßnahmen einmal die Platte im Player abstöspeln - leider etwas mehr Arbeit aber wir müssen einmal versuchen, herauszufinden, ob hier der Player oder die Platte Schwierigkeiten macht. Sollte der Player dann einwandfrei laufen, setze ihn direkt auf die Werkseinstellungen zurück.

    ​Und bitte unbedingt darauf achten, dass der Auto Scan deaktiviert ist. Wenn Du die Playereigenen Dateien auf der Platte gelöscht hast, muss er die interne Platte für die Jukebox nämlich einmal komplett neu scannen und das kann eine Weile bei einer zu 75% gefüllten 6 TB Platte dauern. Da wird der Player dann auch träge in der Bedienung und erweckt sogar den Eindruck einstweilen zu freezen. Deshalb zu Testzwecken den Auto Scan deaktivieren, damit der Player nicht nach dem Start gleich zu scannen beginnt.

    ​Im Zweifel sonst dann noch mal die Platte abstöpseln und die Sache mit der Firmware durchziehen.

    ​Wenn auch das nicht klappt, wirst Du nicht umher kommen, die interne Platte neu einzurichten, ergo am PC komplett von Partitionen (bitte nicht am PC formatieren!!!) befreien und im Player neu einrichten lassen. Wenn Du allerdings irgendwo noch eine Platte rumliegen hast, kannst Du das Prozedere auch erst mal mit der testen, um zu sehen, ob der Player grundsätzlich ein Problem mit internen Platten bekommen hat. Dann ersparst Du Dir das löschen und neu kopieren der Daten von der großen Platte erst mal.

    Grüße

    Update 28.6.17

    Hi again,

    bin immer viel beruflich unterwegs, somit sitze ich nicht den ganzen Tag vorm Gerät und kann alles gleich immer durchgehen ;-):

    Ergebnis deep scan siehe anbei, stutzig macht mich der letzte Eintrag. Ist das Problem mit dem freien Speicherplatz kritisch, denke schon ?

    Habe sie trotzdem lt. Vorgabe wieder im Fantec probiert, Fehlanzeige. Ich habe probiert mich im Menü mit der FB zu bewegen (zum check von Autoscan, der auf "aus" war), was geklappt hat, aber nur solange bis die interne Platte angemeldet und im Hauptmenü sichtbar war, dann hat der Player wieder auf keine Eingabe reagiert. Im einem 2. Durchgang und bis die 6 TB Platte wieder vermeintlich "on" war konnte ich sogar auf Werkeinstellungen zurücksetzen, aber dies auch ohne Verbesserung im Ergebnis.

    Würde jetzt als nächstes die Sache mit der FW neu draufspielen machen und wenn negativ dann noch den ultimativen Test mit anderer interner FP, 3 TB WD Green liegt schon hier. ABER es ist ja im Moment so, dass der Player freezed sobald er die Platte komplett angemeldet hat nach einigen Minuten. Ich befürchte, dies wird genau im FW-Update Prozess der ja auch einige Minuten dauert wieder passieren, dann wäre ja evtl. der Player mit korrupten FW-Status übrig?

    Also die int. FP besser rausnehmen vor FW Update?, ist das sinnvoll gedacht oder besser sogar die Reihenfolge umdrehen und erstmal mit and. Platte probieren, ob 3DFHDL Problem mit internen Platten hat?

    Danke und Grüße
    mailmeback
    Dateien
    Hallo,

    unbekannte Fehler sind immer dumm :D müsste man mal schauen, was der Code besagt.

    mailmeback schrieb:

    Also die int. FP besser rausnehmen vor FW Update?,


    In jedem Fall - jetzt, wo klar ist, dass der Player ohne interne HDD hochfährt, erst recht!!!

    mailmeback schrieb:

    und erstmal mit and. Platte probieren, ob 3DFHDL Problem mit internen Platten hat?


    Würde ich in der Tat mal vor dem FW Update machen. Du arbeitest ja momentan eh am "offenen Herzen".

    mailmeback schrieb:

    bin immer viel beruflich unterwegs, somit sitze ich nicht den ganzen Tag vorm Gerät und kann alles gleich immer durchgehen ;-):


    Brauchst Dich nicht rechtfertigen, wir alle müssen schauen, dass Abends etwas zum essen auf dem Tisch steht :thumbup: .

    Grüße
    Hallo,

    ​ich habe mal den Fehlercode in der Microsoft Knowledge Base nachgeschaut. In fast 80 Prozent aller Fälle war hier die Festplatte defekt - überwiegend während der Gewährleistungs-/Garantiezeit.
    ​Ist natürlich nur eine Feststellung auf Basis von gemeldeten Fehlern bei Microsoft. Es muss nicht, aber es kann auch bei Dir das Problem sein. Also definitiv mal eine andere Platte im Player testen.

    Grüße
    Hallo,

    danke für den Fehlercheck als zusätzl. Service, eigentl. solltet ihr Euch ja hier nur um die Geräte kümmern :D

    Es ist - wie vermutet - die Platte. Eine 3 TB WD Green wurde im 3DFHDL sofort ohne Fehler erkannt und ich konnte Files abspielen. Ich gebe der Festplatte nochmal eine letzte Chance mit einem weiteren /r, schaden kann es ja nicht. Wenn er wieder bei der Stelle aussteigt, dann ist die Platte fällig. Viel Chancen gebe ich diesem Versuch nicht wenn es wirklich physische Schäden geben sollte.

    Würdest Du sagen ein "Format" im Gerät und ein evtl. chkdsk danach (?) vor oder nach dem neuen Bespielen ist ausreichend oder würdest Du diese Platte nicht mehr einsetzen?....oder kann ich anderen Test fahren der Aufschluß gibt, ob die Platte noch einsetzbar ist - schon wieder ein Frage, die nichts mit den guten Fantec Geräten zu tun hat :thumbup: - wie gesagt, es handelt sich hier nicht um geschäftskritische Daten, die zudem auch komplett gebackuped sind und mit einem Restrisiko könnte ich leben. Ist klar, das neuere Platte oder auch NAS die bessere Lösung sind.

    Danke in jeden Falle jetzt schon. Ich melde mich aber mit Ergebnissen um den Case abzuschließen falls gewünscht.

    mailmeback

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mailmeback“ ()

    Moin! 8)

    mailmeback schrieb:

    Würdest Du sagen ein "Format" im Gerät und ein evtl. chkdsk danach (?) vor oder nach dem neuen Bespielen ist ausreichend oder würdest Du diese Platte nicht mehr einsetzen?....oder kann ich anderen Test fahren der Aufschluß gibt, ob die Platte noch einsetzbar ist - schon wieder ein Frage, die nichts mit den guten Fantec Geräten zu tun hat - wie gesagt, es handelt sich hier nicht um geschäftskritische Daten, die zudem auch komplett gebackuped sind und mit einem Restrisiko könnte ich leben.


    Nimm einfach die WD Drive Utilities für Windows. Die sagen dir ob die HDD noch einsetzbar ist.

    Software- und Firmwaredownloads | WD-Support
    Hallo,

    mailmeback schrieb:

    Würdest Du sagen ein "Format" im Gerät und ein evtl. chkdsk danach (?) vor oder nach dem neuen Bespielen ist ausreichend oder würdest Du diese Platte nicht mehr einsetzen?....


    diese Tools sind recht aussagekräftig in Bezug auf die S.M.A.R.T. Werte, ausschließlich darauf verlassen sollte man sich aber nicht unbedingt. Nicht jeder Defekt wird von diesen Tools über die Werte erfasst.

    Dungeonwatcher schrieb:

    Nimm einfach die WD Drive Utilities für Windows. Die sagen dir ob die HDD noch einsetzbar ist.


    Würde ich in der Tat vorschlagen. Aber bitte nicht einfach am PC oder im 3DFHDL formatieren, sondern einmal am PC komplett leeren. Sämtliche Partitionen entfernen und dann am PC abmelden. Erst dann am 3DFHDL neu einrichten.

    Grüße
    Hallo nochmal,

    chkdsk ist an genau der gleichen Stelle mit gl. Meldung ausgestiegen. Er kann wohl - laienhaft gesagt - nicht auf den freien Speicherplatz zugreifen bzw. Informationen darüber sind korrupt o.ä. Das würde auch passen dazu, dass er auch keine Player-Dateien einrichten kann und die Platte deswegen hing...

    Die Aktion mit Diagnose Tool geht nicht, da er die WD Platte im Fantec nicht als solche erkennt, diese müsste ich in ein ext.- Gehäuse packen o.ä., was mir derzeit nicht möglich ist? Oder gibts hier ne andere Möglichkeit?

    Ich schätze mal um eine Formattierung und Neueinrichtung wie beschreiben komme ich nicht drumrum. Selbst dann sollte die Platte gecheckt werden.

    Danke und Gruß
    mailmeback
    Dateien
    Hallo,

    mailmeback schrieb:

    Ich schätze mal um eine Formattierung und Neueinrichtung wie beschreiben komme ich nicht drumrum. Selbst dann sollte die Platte gecheckt werden.


    ​sehe ich auch so, allerdings bitte wie gesagt nicht formatieren und dann einrichten, sondern im PC von Partitionen befreien, nichts formatieren, sondern so, wie in Post 15 beschrieben.

    Grüße
    Hallo nochmal,

    Neueinrichtung natürlich so wie beschrieben.

    Zusatzinformation von heute: meine chkdsk's waren stets über USB Verbindung gelaufen. Freund hat die betroffene Festplatte nun direkt via SATA angeschlossen und der chkdsk war ohne Probleme! Derzeit läuft noch der große WD Diagnose check auch via SATA und werde über die Ergebnisse berichten, läuft noch einige Stunden. Sollte dieser auch positiv sein "liegt es dann an der Verbindung über USB" bzw. kann man dann noch was machen bzw. hilft diese Info, oder komme ich dann auch nicht um Neueinrichtung herum aufgrund der Kombination der Komponenten, d.h. es wäre das Gerät ok (es erkennt ja andere Platte) und die Festplatte auch (chkdsk und WD-Diagnose ohne Probleme), aber das Zusammenspiel nicht?

    Update: 5.7. 09:40 (via SATA)
    - wie gesagt: chkdsk /r ohne Probleme/Meldung durch
    - auch Volltest WD Diagnose Tool OK, ohne Probleme

    Siehe auch Anlangen. Wie die Platte jetzt im Player Modus funktioniert kann ich erst später im Laufe des Tages sagen.

    Update: 6.7. 21.24
    - nach o.g. erfolgreichen checks 3DFHDL gestartet und er fror wieder ein so ca. 10 Sek. nachdem sich die int. FP angemeldet hatte
    - obwohl Autoscan aus ist, habe ich ihn mal über Nacht angelassen damit er sich ggfs. neu sortiert, indexiert o.ä.

    Leider war heute morgen das gleiche Bild. Strange, die Platte ist in Ordnung soweit die o.g. Tests das sagen können und der Player hat kein Problem mit anderen Platten. Aber irgendwie scheint er nicht mehr seine (vorher gelöschten) Indexdateien o.ä. anlegen zu können.

    Also Neureinrichtung im oben beschr. Verfahren, schade...danke trotzdem an alle. Case/Thread kann meintwegen geschlossen werden, ich langweile Euch ja eh schon ;)

    Gruß
    + ...
    danke
    mailmeback
    Dateien
    • checkdisk.PNG

      (33,25 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DLG 1.PNG

      (83,36 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DLG 2.PNG

      (74,93 kB, 0 mal heruntergeladen)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „mailmeback“ ()

    Hallo,

    mailmeback schrieb:

    Also Neureinrichtung im oben beschr. Verfahren, schade...danke trotzdem an alle. Case/Thread kann meintwegen geschlossen werden, ich langweile Euch ja eh schon


    ​tust Du nicht, aber ein familiärer Schicksalsschlag zwingt mich persönlich aktuell dazu, hier im Forum kurzfristig und vorerst auf unbestimmte Zeit kürzer zu treten.

    ​Ich werde Dich zu Deiner Thematik aber noch privat anschreiben, da ich Dir evtl. noch ein Hilfsangebot unterbreiten kann. Ich muss jedoch um ein wenig Geduld bitten.

    Grüße
    danke für Zusatzinfo, die ich gerne entgegennehme, allerdings läuft die Neureinrichtung schon, Stand ist:

    Update 9.7. 17:31
    - vor der Neueinrichtung, um alle Eventualitäten zu berücksichtigen, nochmal FW auf neuesten (akt.) Stand überschrieben --> keine Änderung, Freeze nach hochfahren im Player Modus
    - mehr als Gag habe ich die alten Player Files mal wieder auf die Platte gespielt um zu probieren, ob er sich mit diesen fängt --> keine Änderung, Freeze
    - somit am PC Part. entfernt und im Player formatiert und dann getestet

    --> mit der sauberen neuen Platte Player getestet, kein Problem, alles läuft. Er hat auch seine Player Dateien neu angelegt usw.

    THREAD ENDE

    Update 13.7. 15:21
    Thread Ende...dachte ich....
    Da ich Radikallösung mit FW neu, Plattencheck und kompletter Neueinrichtung gefahren bin, dachte ich, alles paletti, siehe Ende meines Threads. Ich hatte den neu eingerichteten Player auf halber Strecke während dem Bespielen am TV getestet und alles sah bestens aus.

    Jetzt nachdem alle Daten wieder drauf sind wollte ich ihn gestern wieder in den Normalbetrieb nehmen. Aber es gab "Freeze" bzw. beim öffnen eines ORDNERS hing er wieder, d.h. das Zeit-Rädchen dreht sich ewig, er reagiert nicht mehr, "AUS" nur durch langes Drücken der Taste an der Front. Daten sind zu 99% .mkv und .iso, einige mp3 und avi. Ich bin jetzt nach der kompletten Neueinrichtung "verzweifelt".

    Test:
    Habe auf PC neuen Ordner auf 3DFHDL anglegt und 2 .mkv's mal reingetan. Im Playermodus konnte darauf zugegriffen werden auf den Ordner. Ich dachte ich bin schlau und move einfach alle Datei im betroffenen Ordner (A) in den neuen Ordner (B). Aber jetzt hing er auch und konnte nicht reingehen in den Ordner schon eine Ebene höher (C). Ich weiß, das spielt sicherlich keine Rolle, es gibt ein anderes Problem, aber nur zum Verständnis...

    Erneuter chkdsk / r ergibt gleichen "Fehler" wie beim ersten Auftreten ganz oben in Schritt 5, siehe anbei

    Jetzt kann ich die Platte nur noch komplett austauschen?, nach check der Platte mit WD Tools, chkdsk usw. und Formatierung nach Vorschrift wäre ich da skeptisch? Der Player wurde ja auch überprüft und nimmt andere interne Platten, FW nochmal neu drüber gespielt...Wo kann man hier ansetzen?

    Danke und Gruß
    mailmeback
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „mailmeback“ ()