Fantec 4KP6800

    Hallo,

    vorweg, so lange Du grundsätzliche Fragen zu einem Gerät hast, sei so lieb und fasse die bitte ruhig in einem Thema zusammen. :thumbup:

    Frage 1: Betreffend Sound ist die Antwort "grundsätzlich ja" warum auch nicht, alles andere wäre wohl wenig zeitgemäß :thumbup: . Das kann man allerdings auch nur so pauschal beantworten, da Kodi ja ständig erweitert oder durch neue Versionen ersetzt wird. Ob es also bei zukünftigen Versionen einmal Probleme geben kann, kann keiner vorhersehen. So gibt es z.B. mit der aktuellen Kodi Version auch noch so diverse Problemchen, die man aber mit etwas Herz und Verstand in den Griff kriegen kann, während man sich mit anderen Problemen wiederum arrangieren muss. Wenn Du Dir da mal einen groben Überblick verschaffen willst - besuch doch einfach mal das Forum der "Kodinerds". Auch die offizielle Seite und das englischsprachige Forum der Kodi-Machern, unter kodi.tv sollte man ruhig hin und wieder besuchen. Dort bekommst Du einen recht guten Einblick über potenzielle Probleme und Schwierigkeiten und wie man diese Geräteübergreifend in den Griff bekommt.

    Hinzu kommt ja auch noch der Umstand, dass es nicht unwesentlich ist, wie man Content unter Kodi abspielt - benutzt man den Geräteeigenen Player, sind sämtliche Einstellungen bezüglich des Abspielens ohnehin außerhalb von Kodi zu machen. Nur, wer den Kodi eigenen Player nutzt, wird auch ausschließlich mit Kodi Problemen, in Bezug auf das Abspielen konfrontiert sein.

    Frage 2: Nach unserer eigenen Erkenntnis existiert dieses Problem wohl bei allen baugleichen Playern und ist nicht nur ein einfaches FW Problem - ob es in den Griff zu kriegen ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich befürchte jedoch die Antwort zu kennen. ;( Aber da bewegen wir uns im spekulativen Bereich. Gegenwärtig besteht das Problem jedoch nach wie vor!

    Grüße
    Hi! 8)

    TheSound schrieb:

    spielt der Fantec 4KP6800 über Kodi per passthrough DTS:X, DTS HD Master, Dolby True HD und Dolby Atmos wiedergeben?


    Ich nutze diesen Player mit der letzten Fantec FW und Kodi 17.3 über einen Denon 5100W Reciver an einen Panasonic DTW789 TV. Wobei Kodi hier den Wrapper nutzt. Er spielt hier bis auf DTS-X alle Tonformate sauber als Passtrough ab und der Denon setzt dies dann 1:1 korrekt um. Auch Atmos wird sauber wiedergegeben. Ob er auch DTS:X kann weiss ich mangels Content nicht. Ich denke aber schon, denn der Ton wird schliesslich 1:1 an ein entsprechendes Endgerät durchgereicht und das muss es dann umsetzen.

    Bye
    Hallo,

    Dungeonwatcher schrieb:

    Ich nutze diesen Player mit der letzten Fantec FW und Kodi 17.3 über einen Denon 5100W Reciver an einen Panasonic DTW789 TV. Wobei Kodi hier den Wrapper nutzt. Er spielt hier bis auf DTS-X alle Tonformate sauber als Passtrough ab und der Denon setzt dies dann 1:1 korrekt um. Auch Atmos wird sauber wiedergegeben. Ob er auch DTS:X kann weiss ich mangels Content nicht. Ich denke aber schon, denn der Ton wird schliesslich 1:1 an ein entsprechendes Endgerät durchgereicht und das muss es dann umsetzen.


    exakt so sollte es "aktuell" aussehen :thumbup: .

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Ja, hab deinen beitrag dazu gelesen, leider ist mir nicht so richtig nach rooten. Dabei geht die garantie doch flöten, oder?

    was mich daran aber noch mehr interessiert, dann ist das doch ein reines softwareproblem, oder? liegt das denn am internen player oder an kodi? Und ist es dann nicht eine frage der zeit, bis es behoben wird?
    Sorry für Garantie Angelegenheiten in Verbindung mit dem Rooten eines Gerätes bitte Fantec kontaktieren.

    Und es ist kein Software Problem, sondern SoC und Firmware bedingt und das Thema Zeit ist auch gut, der Bug hat schon Falten, ansonsten auch hier zwecks eventuellen Bugfix , Fantec, konsultieren.

    Danke

    Lony
    Hallo,

    Lony schrieb:

    Sorry für Garantie Angelegenheiten in Verbindung mit dem Rooten eines Gerätes bitte Fantec kontaktieren.


    Dies hier ist nicht ganz ohne Grund das offizielle Support Forum der Fa. Fantec! Lars und auch meine Wenigkeit sind entsprechend autorisiert, solche Fragen zu beantworten. Lediglich die Geltendmachung und die direkte Klärung von Ansprüchen können hier im Forum nicht behandelt werden. Es müssen also nicht noch weitere Kontaktwege bestritten werden, um eine Antwort zu erhalten.

    Erst einmal sind bitte Garantie und Gewährleistung/Sachmängelhaftung voneinander zu trennen.

    Grundsätzlich gilt: Das Rooten selbst führt nicht unweigerlich zum Verlust der Gewährleistung/Sachmängelhaftung - für die übrigens ausschließlich der Händler verantwortlich zeichnet, bei dem der Consumer sein Gerät gekauft hat (Bitte das nun seit mittlerweile einigen Jahren geänderte und gültige Gewährleistungsrecht/Sachmängelhaftung beachten!!! Stichwort: Garantie-/Gewährleistungsirrtümer).

    Geht jedoch etwas beim Rooten/Flashen selbst schief oder spätere Modifikationen, die erst durch das Rooten ermöglicht wurden, führen zu einem Defekt oder Totalausfall der Hardware, erlischt die Gewährleistung. Wer jedoch ein Gerät besitzt, welches einen Defekt aufweist, der mit dem Rooten oder Flashen rein gar nichts zutun hat, der verliert auch seine Gewährleistungsansprüche nicht.

    Das gleiche gilt für das Flashen von Mod FW's.

    Ein Beispiel: User X kauft einen Player ohne verbaute Festplatte, flasht seinen Player mit einer alternativen Firmware und rootet ihn. Nach 2 Monaten entscheidet User X sich, den gerooteten und gemoddeten, voll funktionstüchtigen Player mit einer internen Festplatte auszustatten, muss aber leider feststellen, dass die SATA Brücke abgebrochen oder nicht vorhanden ist. In diesem Fall darf die Gewährleistung nicht verweigert werden.

    Bedeutet also unterm Strich: Wer kein Risiko eingehen will, unterlässt solche Eingriffe. Wer das Risiko abwägen kann, kann vom Händler in punkto Gewährleistung nicht abgewiesen werden, wenn ein zukünftiger Defekt nachweislich nicht durch das Rooten oder Flashen verursacht wurde. Die Nachweispflicht obliegt in diesem Fall übrigens dem Händler/Verkäufer.

    Anders sieht es bei Hersteller Garantien aus. Die sind freiwillig und außerhalb der gesetzlichen Gewährleistung - Bei Fantec werden diesbezüglich aber die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen auch in der Garantie weitestgehend übernommen. Heißt im Klartext: Flashen und Rooten auf eigene Gefahr. Unmittelbare Folgeschäden, durch das Rooten oder anschließende Modifizieren oder Flashen von Mod FW's sind durch die Fantec Garantie nicht abgedeckt!!! Wer also seine Kisten durch obenstehende Aktionen brickt, verliert jegliche Garantie und/oder Gewährleistung.

    Lony schrieb:

    Und es ist kein Software Problem, sondern SoC und Firmware bedingt und das Thema Zeit ist auch gut, der Bug hat schon Falten, ansonsten auch hier zwecks eventuellen Bugfix , Fantec, konsultieren.


    Siehe Post 3, letzter Absatz. Das Problem ist wie gesagt bekannt und bei ALLEN baugleichen Geräten vorhanden. Dass Problem wurde auch bereits zur Klärung an den Haupthersteller, im Zuge einer FW Überarbeitung weitergeleitet. Eine kurzfristige Lösung ist speziell bei diesem Problem realistisch betrachtet aber wohl nicht in Sicht, eben weil es sich um eine Kombination aus Hard- und Softwarefehler (SDK der Firmware) handelt. Auch hier wiederhole ich noch mal: TheSound muss nicht noch mal gesondert an Fantec direkt herantreten - unsere Antworten diesbezüglich sind entsprechend autorisiert. :thumbup:

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()