10 TB Festplatte wird von 3DFHDL nicht erkannt

    10 TB Festplatte wird von 3DFHDL nicht erkannt

    Hallo,

    ich wollte den 3DFHDL mit einer 10 TB festplatte von Seagate (Iron Wolf) ausrüsten. Aber leider sieht es so aus, als würde er diese mit einer GPT Konfig nicht erkennen. Macht es Sinn, das weiterzuverfolgen? Oder muss ich das vergessen, da keine Erkennung zu erreichen ist?

    Schönen Gruß, Holger
    Hallo,

    ​Platten sollten im 3DFHDL IMMER leer eingebaut werden. Die Partitionierung und Formatierung sollte komplett und ausschließlich vom Player vorgenommen werden. Vorkonfigurierte Platten, die bereits partitioniert und formatiert wurden, können allein schon aus diesem Grund Probleme machen.

    ​Was die Größe angeht, so ist der Player bis zur EOL Stellung bis maximal 4 TB (inoffiziell bis 6 TB) freigegeben worden.
    ​Wenn also eine leere (Partitionsfreie) 10 TB Platte vom 3DFHDL nicht selbst formatiert werden kann, macht es in der Tat keinen Sinn, dies weiter zu verfolgen.

    Grüße
    Hallo Paddy,

    vielen Dank für die schnelle Antwort, ich habe hier gute Nachrichten... Die 10 TB Iron Wolf ist in einem externen Icy Gehäuse untergebracht. Das habe ich jetzt über einen aktiven USB Hub an den 3DFHDL gekoppelt. Jetzt funktioniert alles bestens. Könnte sein, dass ich noch einen Nachtrag habe, dann melde ich mich.

    Gruß, Holger
    Hallo,

    via USB sieht das ganze auch schon wieder in der Tat anders aus. Schön, dass es läuft. :thumbup:

    ​Bedenke bitte nur, dass eine volle 10 TB Platte "Ewigkeiten" beim einscannen braucht und der Player einstweilen sehr träge reagieren kann.

    ​Melden kannst Du Dich jederzeit, dafür sind wir da. :thumbup:

    ​Grüße