MR-U3-6G wird nicht erkannt

    Hallo,

    da braucht es schon etwas mehr an Infos:

    1. Was für eine Platte (GRöße etc.) wurde eingesetzt?
    2. War diese Platte zuvor in einem externen Gehäuse untergebracht (Stichwort 4K Simulation)?
    3. Ist die Dockingstation mittels USB 3.0 oder 2.0 angeschlossen?

    Grüße
    Hallo,

    zu 1. Was für eine Platte (GRöße etc.) wurde eingesetzt?

    Mehrere Platten getestet von der 160GB bis zur 1TB

    zu 2. War diese Platte zuvor in einem externen Gehäuse untergebracht (Stichwort 4K Simulation)?

    Neue Festplatten getestet, schon in Rechnern eingebaute Festplatten getestet - ohne Erfolg.

    3. Ist die Dockingstation mittels USB 3.0 oder 2.0 angeschlossen?

    Siehe 1. Beitrag sowohl am USB 2.0 als auch am 3.0 keine Funktion (Ebenfalls an verschiedenen Rechnern getestet)

    Wir haben mehrere 2.0 Docks im Einsatz - nur bisher keine USB3.0

    VG

    Klaus-Peter
    Hallo,

    ​neue Festplatten bedeutet nicht zwangsläufig, dass diese nicht vor eingerichtet sind. Gerade Platten aus externen Gehäusen sind Herstellerseitig vorformatiert.

    ​Da es sich aber wohl ausschließlich um Platten unterhalb, von der 2 TB Grenze handelt, ist das 4K Emu Problem ohnehin außen vor.

    dann bleiben eigentlich nur noch 2 Optionen:

    1. Das MR ist defekt.
    ​2. Das USB Kabel ist defekt.

    ​Den zweiten Punkt kann man recht schnell ausschließen - einfach kurz ein anderes USB Kabel testen (auch ein USB 2.0 Kabel, welches man noch für Drucker oder externe USB 2.0 3,5" Platten verwendet, ist mit dem MR kompatibel, auch wenn es auf MR Seite komisch aussehen mag!).

    ​Wenn auch das nichts bringt, haben wir hier wohl leider einen klassischen Reklamationsfall.

    ​Da gibt es dann auch nicht mehr viel zu testen.

    Grüße
    Hallo,

    danke für die Rückantwort.

    Mit Punkt 2 Das USB Kabel ist defekt. hast du recht! Habe leider nur ein USB-2.0 Kabel aber damit funktioniert das Dock zumindestens :)
    USB 3.0 A auf B habe ich leider nicht (noch nie gebraucht).

    Danke

    VG

    Klaus-Peter

    PS
    Muß ich beim Verkäufer reklamieren, oder bekomme ich eins von fantec?
    Hallo,

    Klaus-Peter schrieb:

    Habe leider nur ein USB-2.0 Kabel aber damit funktioniert das Dock zumindestens


    aha, das ist doch mal eine interessante und halbwegs positive Wendung - ob das Kabel wirklich defekt ist, lässt sich aber natürlich nur mit einem anderen USB 3.0 Kabel sagen :thumbup: .

    Dann sei so lieb und kontaktiere doch bitte erst mal den Mailsupport (service@fantec.de), bevor Du das MR einsendest. Evtl. kann man Dir vorab auch erst mal nur ein neues USB Kabel zukommen lassen und das Problem damit lösen. Einfach noch mal kurz das Problem schildern, mit dem Verweis auf diesen Thread hier und natürlich unter Angabe Deines Nicknamens, einer Kopie der Kaufrechung, Deiner Lieferanschrift, sowie einem freundlichen Gruß vom Foren-Supportteam :thumbup: . Das sollte wohl für alle Beteiligten erst mal der einfachste Weg sein.

    P.S.

    Grundsätzlich schreibt das Gewährleistungsrecht vor, dass Ansprüche gegenüber dem Händler geltend gemacht werden müssen. Er ist direkter Vertragspartner. Fantec bietet aber seinen Produktnutzern darüber hinaus an, auch direkt bei Fantec "anklopfen" zu dürfen. Deshalb auch die Garantiekarte im Paket. :thumbup:

    Das Widerrufsrecht ist davon natürlich ausgenommen. Wer hiervon gebrauch machen will, muss sich an seinen Händler wenden.

    Grüße