AluPlay HD - HDD's ÜBER 2TB möglich?

    hmmm, danke für die antwort ... woran liegt das? ich mein, woher kommt das 2TB-limit?

    gibt es vl. einen (eventuell nicht-supporteten) workaround um dies zu ändern?

    ich bin nämlich komplett zufrieden mit dem player & möchte nicht unbedingt ein neues gerät, welches dann uU. mit unnötig viel schnick-schnack vollgestopft ist (software-seitig) was mehr fehlerquellen als auch für mich unnötigen aufwand in der bedienung bedeuten könnte.



    thx,
    daniel
    mist ...

    habt ihr empfehlungen?

    was bisher am meisten gebraucht/abgespielt wurde:
    matroska, zu 90% 1080p (manchmal 720p) | 1 x hdmi reicht mir (kann auch 1.3 sein) ... das war's eigentlich schon ;)

    ich war mit dem menü als auch der menüführung des players vollauf zufrieden - wie gesagt, zuviel schnick-schnack brauche ich nicht ...



    danke & lg.
    Hallo,

    die aktuellsten Player sind der 4KS5700 und der 4KP6800. Ersterer ist ein reiner Streamer für externe Medien und Netzwerk, der 4KP6800 kann auch intern eine Platte aufnehmen. Es sei allerdings dazu gesagt, dass es sich hierbei um eine völlig neue Generation von Playern handelt. Diese sind erstmals bei Fantec komplett Android basiert. Da seien mal so Schlagworte, wie Kodi etc. in den Raum geworfen.
    Minimalistisch ist da also nichts und auch die Menüs und Benutzerführung ist grundlegend neu und anders, als bei sämtlichen älteren Generationen.

    Wenn Du einen Player haben willst, der auch nur halbwegs ähnlich geartet ist, wie Dein gegenwärtiges Modell, dann musst Du zu den Vorgängermodellen der oben genannten Geräte greifen, welche aber ebenfalls Out of Support sind. Das wären sämtliche 3D Modelle. (3DAluPlay, 3DXHDS, 3DS4600 und 3DFHDL/FHDN). Diese Geräte sind ebenfalls in der Lage, Platten jenseits der 2 TB zu verwalten und wurden, soweit ich das noch in Erinnerung habe, bis zur EOL Stellung bis 6 TB Platten getestet.

    Grüße