FANTEC MR-CopyDU3 clone vorgang Startet nicht

    FANTEC MR-CopyDU3 clone vorgang Startet nicht

    Hallo zusammen,

    Ich habe folgendes Problem. Ich habe mir eine Fantec MR-CopyDU3 gekauft, um damit ohne großen Aufwand 2 Festplatten zu clonen.

    Laut Anleitung sollen ich

    1. Festplatte 1 einstecken: Alte Platte Notebook Toshiba mit S.M.A.R.T dev. Im Leptop funkt sie noch.
    2. Festplatte 2 einstecken: Neue Platte SSD 500GB Samsung 850 Evo
    3. Gerät einschalten
    4. ca. 10 Sekunden warten
    5. die Clone Taste ca. 3 Sekunden gedrückt halten, bis die LEDs leuchten.

    Es werden beide Platten erkannt.

    Und da fängt bei uns das Problem an. Ich kann die Clone Taste drücken aber die LED gehen nur in eine Richtung und zwar von links nach rechts. Aber nicht von rechts nach links. Dann verschwindet in Bay 2 das LED und in Bay 1 brennt das LED. Bitte um Hilfe. Habe mir schon diverse Videos angesehen. Eigentlich sollte es funken

    Mfg Michael
    Hallo,

    wie groß ist denn die Quellplatte? Bedenke, dass 500 GB nicht bei jedem Hersteller gleich 500 GB sind! Die Zielplatte MUSS zwingend gleichgroß, bzw. geringfügig größer sein, ansonsten ist ein Klonen nicht möglich!!! Ist die Zielplatte auch nur geringfügig kleiner, kannst Du die Klonfunktion nicht nutzen.

    Beim Klonvorgang müssten die LED's von links nach rechts aufleuchten, wie ein Fortschrittsbalken, der immer wieder von vorn beginnt und je nach Klonstand nach und nach erst 25% dann 50% und so weiter dauerhaft leuchten.

    Grüße
    Hallo,

    so wie im Video ist es auch gemeint - gut, sagen wir einfach die Anzeige blinkt im Knight Rider Modus, dann gibt es keine Missverständnisse :thumbup: .

    gut, also war die Quelle eindeutig kleiner.

    Ja gut, das jetzt im Nachgang rauszufinden wird schwierig. Das müsstest Du noch mal testen. Es kann hin und wieder vorkommen, dass man die Clone Taste ein weiteres mal drei Sekunden drücken muss, ohne das MR zuvor wieder ausgeschaltet zu haben.

    Wichtig ist immer:

    • Für den Klonvorgang darf die Docking Station nicht mit einem PC verbunden sein - auch nicht mit einem ausgeschalteten PC. USB Kabel abziehen!!!

    • Quelle in Schacht "Disk 1" und Ziel in Schacht "Disk 2", damit nicht versehentlich eine volle Platte überschrieben wird.

    • Dann warten, bis die Platten erkannt werden (erkennbar daran, dass die beiden grünen LED's (die nach unten leuchten) dauerhaft leuchten, dann die Klontaste drücken. Klappt es nicht beim ersten mal, die Taste noch einmal 3 Sekunden - oder besser gesagt so lange drücken, bis der Klonvorgang startet.

    Klappt das auch nicht, kann eigentlich nur eine der beiden Platten ein Problem für die Docking Station bedeuten. Ein Indiz hierfür ist die Tatsache, dass plötzlich die Status LED von Schacht 2 nicht mehr leuchtet. Warum die DS jedoch ein Problem mit der SSD hat, das kann ich Dir aus der Ferne schwerlich beantworten. Hier wäre zu klären, ob sich das mit einer anderen Platte genauso verhält.

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()