QB-35RFE, Mode-Button statt Power-Button

    QB-35RFE, Mode-Button statt Power-Button

    Hallo,

    ich bin neu in diesen Forum. 'Tach zusammen.

    Ich habe seit einigen Jahren ein QB-35RFE 4-Fach-Raid an meinem iMac hängen und bin sehr zufrieden damit. Es ist mit 4x 2TB Platten unterschiedlicher Hersteller (WD, Samsung, Hitachi) bestückt und läuft (soweit ich mich erinnern kann) als RAID10. Das resultierende 4TB-Volume ist Mac formatiert (Mac OS Extended (Journaled)) und beinhaltet ca. 3,8 TB Daten, hauptsächlich Raw-Fotos und Video-Originale (QT, MP4, H264, AVCHD).

    Bis vor Kurzem war es über Firewire-800 verbunden. Vor ein paar Wochen habe ich mir ein Thunderbolt-Hub (CalDigit TS2) geleistet, um das Raid mit eSATA zu verbinden. Das hat soweit gut geklappt, und die Performance war wesentlich besser. Dummerweise geht aber das Raid beim Ausschalten des Rechners nicht mehr von alleine in den Ruhezustand, sodass ich es von Hand abschalten muss. Das wäre nicht so schlimm, hätte ich nicht vor ein paar Tagen einen folgenschweren Fehler gemacht: ich habe auf die falsche Taste gedrückt: Auf die „mode“-Taste rechts oben, statt auf die Powertaste links. Kommt verschärfend dazu, dass ich mehr als 3 Sekunden drauf gedrückt habe, weil ich das gleiche Prozedere tun muss, um meine LaCie-Platten auszuschalten. Das Fantec-Raid machte sein vermeintlich gewohntes Runterfahr-Gehabe mit den bunt-blinkenden LEDs, ging aber nach den erwarteten ca. 10 Sekunden nicht aus. Sofort wurde ich mir meines Fehlers bewusst und kriegte Panik und zog die Stromversorgung. Ich befürchtete, das Raid würde jetzt in einen neuen Modus wechseln und dabei alle Daten löschen.

    Da steh' ich nun und trau mich nicht, das Teil wieder einzuschalten, weil ich befürchte, es würde an der Stelle seinen Löschungsprozess fortfahren.

    Meine Fragen nun:

    1. Was passiert, wenn ich das Raid in diesem Zustand wieder einschalte?

    2. Habe ich denn beim versehentlichen, langen Drücken auf die Mode-Taste den Modus tatsächlich gewechselt, oder müsste man den Wechsel des Modus noch mal irgendwie bestätigen, bevor das Raid zu löschen beginnt?

    3. Könnte man die Daten, sollten sie denn durch einen Modus-Wechsel gelöscht oder nicht mehr greifbar sein, wieder herstellen?

    Wie könnte ich jetzt weiter vorgehen?

    Vielen Dank im Voraus,

    Mitch
    Hallo,

    Mitchman schrieb:

    1. Was passiert, wenn ich das Raid in diesem Zustand wieder einschalte?


    es explodiert :D .

    Und natürlich hast auch Du wahrscheinlich nicht an die Faustregel gedacht, dass Raid's keine Backups sind, sondern selbst gesichert gehören, korrekt? 8o Wir können nur immer und immer wieder dazu ermahnen, Raid Systeme niemals und zu keiner Zeit als Backup zu verstehen. Backups gehören immer und gerade bei Raid Systemen zum Alltag!!! Ein Raid Verbund ist lediglich dafür gedacht, kurzfristige Ausfälle einzelner Datenträger abzufangen und den Regelbetrieb im Notbetrieb aufrecht zu erhalten. Keinesfalls kann sich ein Raid vor z.B. einem Totalausfall oder einem Bedienfehler, wie in diesem Fall schützen.

    Mitchman schrieb:

    3. Könnte man die Daten, sollten sie denn durch einen Modus-Wechsel gelöscht oder nicht mehr greifbar sein, wieder herstellen?


    Auf normalem Weg eher schwierig, in dem Fall sollte man wirklich eine professionelle Recovery Firma aufsuchen. Wäre es eine normale Festplatte, die man versehentlich formatiert hat (wer sich ein wenig auskennt, weiß, dass bei einer Schnellformatierung lediglich das Inhaltsverzeichnis überschrieben wird, der Inhalt aber noch vollständig da ist), könnte man beim beachten einiger Grundregeln sogar mit einigen Freeware Tools die Partitionsdaten wiederherstellen, oder zumindest die Rohdaten kopieren und auslagern.

    Bei einem Raid sieht das leider etwas anders aus. Hier löscht und überschreibt man nicht einfach nur das Inhaltsverzeichnis einer einzelnen Platte, sondern löst erst den alten Raid Verbund, ergo die Zusammengehörigkeit der einzelnen Platten auf, richtet dann einen völlig neuen ein und überschreibt somit sämtliche Informationen, die einen Ursprungszusammenhang ergeben. Da ist mir offen gestanden kein erschwingliches Tool bekannt, dass für Privatanwender eine einfache Datenrückgewinnung erlaubt. In dem Fall gilt wirklich Finger weg und ab zum Profi damit! Jede noch so gut gemeinte Handlung kann es nur noch schlimmer machen.

    Mitchman schrieb:

    2. Habe ich denn beim versehentlichen, langen Drücken auf die Mode-Taste den Modus tatsächlich gewechselt, oder müsste man den Wechsel des Modus noch mal irgendwie bestätigen, bevor das Raid zu löschen beginnt?


    Um ein wenig aus Deinem Fehler zu lernen, müsste ich Dich eigentlich noch ein wenig zappeln lassen aber ich will mal nicht so sein und Dich aus Deinem Schweissbad befreien. :D

    Um einen Raid Verbund Wechsel zu vollziehen, musst Du:

    - Die Mode Taste drei Sekunden gedrückt halten, bis der Raid Modus blinkt
    - Dann die Mode Taste erneut so oft drücken, bis der Raid Modus aufblinkt, den Du beabsichtigst zu nutzen.
    - Anschließend ist der Wahlbestätigungstaster auf der Rückseite des Gerätes zu drücken, bis das QB abschaltet.

    Punkt 1 der Kette hast Du tatsächlich vollzogen, wenn ich das aber richtig lese hast Du wirklich nur 3 Sekunden drauf gedrückt und genau deshalb ist auch nicht mehr passiert. Das QB hat schlicht und ergreifend auf weitere Eingabe/Bestätigung des Raid Level Wechsels gewartet.

    So lange Du also nun gemäß Anleitung nicht den Wahlbestätigungstaster auf der Rückseite des Gerätes gedrückt hast, sollte nichts passiert sein!!! Genau wegen solcher Unbedarftheit gibt es diese doppelte Schutzvorrichtung. Und Du hast die Betonung vielleicht gelesen, ein Blick in die Anleitung hätte Dir die Angst gleich wieder nehmen können. :thumbup:

    Du fragst nun also, wie Du weiter vorgehen könntest? Schalte das QB - von mir aus noch mit zittrigen Händen, ein und erfreue Dich, dass Du noch mal Glück hattest :thumbup: .

    Sollten die Daten dann allerdings doch weg sein, muss mehr passiert sein, als das, was Du beschrieben hast. Wenn aber alles so passiert ist, wie Du es beschrieben hast, ist letztlich nichts passiert - zumindest nicht mit Deinen Daten!!!

    Wenn die Daten doch noch da sind und alles beim alten ist, so hoffe ich, wirst Du den aktuell wirklich guten Preiskurs der Festplatten nutzen, Dir SOFORT eine 4 TB Platte besorgen und schleunigst ein Backup erstellen, damit Dir so etwas NIE WIEDER kalte Füße bereiten kann!!! Das ist sicherlich kein Befehl, sondern ein Herzensgutgemeinter Rat!!!

    Grüße