MR-35DU3-6G 2x4TB in Raid1 mehrfach MBR kaputt wird als RAW angezeigt

    MR-35DU3-6G 2x4TB in Raid1 mehrfach MBR kaputt wird als RAW angezeigt

    Hallo,
    habe mir im Oktober das MR-35DU3-6G mit 2 * 4TB Seagate ST4000DM000 gekauft. Ich betreibe im RAID 1 modus.
    Habe das System am PC unter WIndows 10 aufgesetzt unnd formatiert und betreibe es fast bnur lesend an meinem Netgear Nighthawk Router.
    Ich habe jetzt schon zweimal einen total Ausfall gehabt, d.h. die PLatte wurd nicht mehr erkannt. Dann an den den PC gehängt. Dort wird die PLatte erkannt, es kann aber nicht darauf zugefriffen werden. In der Laufwerksverwaltung nachgeschaut und siehe da das format wird nicht mehr als https angezeigt sonder als RAW. = MBR zerschossen.
    Das erstemal gschah das ganze nach 2 Tagen und ich habe dann mal langsam anstatt schnell formatiert. Alle Daten wirde drauf gespielt.
    Jetzt habe ich nach ein paar Wochen wieder dasselbe Problem. Beide Laufwerke blineken in unterschiedlicher gechwindigkeit rosa/blau
    Da hilft mir Raid ja garnicht zum Thema Datensicherheit.
    Jetzt wieder neu formatieren und alles drauf Spielen kann ja nicht die Lösung sein. Dauert 2 Tage und sicher ist es dann immer nocht nicht.
    ;( ;( ;( ;( ;( ;(
    Hallo,

    Bergi66 schrieb:

    mehr als https angezeigt


    Ich bezweifele, dass es jemals im https Format angezeigt wurde, denn https ist ein sicheres Hypertexttransferprotocol, zur Übermittlung von Webseiten und kein Filesystem. https hat also mit Festplatten überhaupt nichts zutun.

    Bergi66 schrieb:

    sonder als RAW. = MBR zerschossen


    Auch MBR sollte hier wohl eher eine fälschliche Annahme sein. Du meinst wahrscheinlich den Partition Table. 4TB Platten sollten mit GPT initialisiert werden, niemals mit MBR!

    Ich sehe hier ehrlichgesagt eine empfindliche Schwachstelle - der Router, bzw. die Kombination aus MR und Router. Das MR ist grundsätzlich für den Betrieb an richtigen Rechnern ausgelegt und nicht als 24/7 NAS Ersatz. Ich würde Dir daher empfehlen, das Gerät mal bestimmungsgemäß an einem PC laufen zu lassen, nachdem Du es neu aufgesetzt hast. Nur so lässt sich tatsächlich ermitteln, ob hier ein generelles Problem mit dem MR oder den Festplatten besteht oder ob wirklich die Kombination Router und MR einfach nur suboptimal sind.

    Anmerkung: Router besitzen teils völlig andere Verhaltensmuster, bezüglich Standby etc., sodass Geräte, wie das MR an einem Router USB Host Probleme bereiten können. Aus diesem Grund sollten an einem Router nur Geräte verwendet werden, die dafür auch tatsächlich geeignet sind. Das MR ist in erster Linie für den stationären Betrieb an einem Rechner gedacht. Alles darüber hinaus kann funktionieren, kann aber eben auch schief gehen. Für Einsätze, wie Du sie planst, eignen sich NAS Laufwerke. Diese sind dazu in der Lage, direkt mittels Netzwerkkabel in das heimische Netzwerk eingebunden zu werden.

    Grüße
    Hallosorry ich bin etwas genervet.
    Natürlich nicht HTTPS :) sonder NTFS
    Das mit GPS macht Windows ja automatisch. (glaube ich) Jedenfalls kann ich das nicht beeinflussen oder? Und ja es wurde dann wohl die Partitionstabelle beschädigt.
    Das MR ist über USB 3.0 am Router angeschlossen welcher einen Mediaserver eingebaut hat. Der Router übt normalerweise auch keine Schreibzugriffe auf das MR aus. Außer wenn ich ich vom PC über das Netz weiter Daten kopiere. Das habe ich zuletzt am Wochenende gemacht. Ich schalte den MR nachts aus und nur bei Bedarf an. Wenn ich ihn ausschalte greift auch keine System mehr darau zu. Wie kann den

    Frage komme ich von RAW wieder weg ohne mein Daten zu verlieren?
    Wie kann die Partitionstabelle überhaupt beschädigt werden? Sind dann grundsätzlich beide PLatten des Raids futsch oder kann man die Daten retten?
    Hallo,

    Bergi66 schrieb:

    Das mit GPS macht Windows ja automatisch.


    Bergi66 schrieb:

    Jedenfalls kann ich das nicht beeinflussen oder?


    GPT (nicht GPS) kannst Du natürlich auch selbst beeinflussend initialisieren. Windows und seine Automatismen sind da so eine Sache für sich. In der klassischen Datenträgerverwaltung kannst Du einen leeren und noch nicht partitionierten/formatierten Datenträger GPT oder MBR initialisieren.

    Bergi66 schrieb:

    Frage komme ich von RAW wieder weg ohne mein Daten zu verlieren?


    Selbst wenn, sollte man damit keinen Raid Verbund mehr fahren. Raid Verbünde sind sehr empfindlich und das aus gutem Grund. Sie müssen bei der kleinsten Empfindlichkeit Alarm schlagen. Natürlich gibt es mit diversen Rettungstools und unter Zuhilfenahme von Linux Distris noch die eine oder andere Option, die Daten evtl. zurückzuholen aber mit solchen zurück geholten Platten sollte man keinen Raid Verbund mehr fahren. Neu Aufsetzen ist hier stets die Devise, auch wenn es lästig ist.

    Dass bei Dir gleich beide Platten, sowohl Hauptdatenträger, als auch Spiegel ausfallen, ist in der Tat eher ungewöhnlich und spricht dafür, dass da irgendwas zwischen Router und MR schief läuft. Dass beide Platten defekt sind, ist wohl eher unwahrscheinlich.

    Grüße
    Erstmal Danke für schnellen Antworten.
    sind den wirklich beide PLatten defekt? Ich kenne mch mit Raid nicht so aus.
    Nach außen sieht es ja aus wie eine festplatte. Diese wird mir wenn am PC angeschlossen unter Windows nur noch mit RAW angezeigt.

    Wie ist den jetzt der beste Weg das alles neu aufzusetzen?
    Nach Anleitung das Raid neu aufsetzen. Mit JBOD und Reset ...
    Dann neu initialisieren mit GPT und formatieren?

    Hoffen das alles gut ist und regelmäßig backup machen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bergi66“ ()

    Hallo,

    Bergi66 schrieb:

    sind den wirklich beide PLatten defekt?


    Du, so gern ich es täte, ich kann leider nicht hellsehen. :D Außerdem gehen wir mal hoffnungsvoll davon aus, dass nicht die Platten selbst, sondern lediglich der Raid Verbund defekt ist.

    Bergi66 schrieb:

    Nach außen sieht es ja aus wie eine festplatte.


    Das sieht nicht nur so aus - Du hast offiziell nur auf eine Platte Zugriff. Die zweite wird parallel 1:1 gehalten. Fällt eine Platte aus, ist regulär das Weiter Arbeiten möglich, denn dann erst tritt der zweite Datenträger für Dich auch sichtbar in Funktion. Wenn Dir am PC aber keine Daten mehr angezeigt werden, ist davon auszugehen, dass der Raid Verbund komplett zerschossen ist und somit auch der Mirror/Spiegel nicht mehr ansprechbar ist. Dafür spricht auch die Tatsache, dass die Status LED's beider Platten blinken.

    Bergi66 schrieb:

    Hoffen das alles gut ist und regelmäßig backup machen.


    Zu hoffen gibt es da nicht viel und Backups sollten bei einem Raid natürlich und immer gemacht werden. Backups und Raids bilden quasi eine unerlässliche Einheit! Es ist grob fahrlässig, die pure Anwesenheit eines Raids als Backup zu fehlinterpretieren!!!

    Einrichtung gemäß Anleitung- korrekt! Zuvor würde ich noch die Partitionen löschen, damit sämtliche Partitionsdaten, nebst Raid Daten weg sind.

    Ansonsten steht Dir halt noch die breite Palette von Tools zur Verfügung, mit der Du die Platten selbst testen kannst. Die S.M.A.R.T Werte seien da mal angesprochen, etc.!

    Grüße