sq x2ru3e einrichten

    sq x2ru3e einrichten

    Hallo,

    hab gerade das sq x2ru3e mit zwei 3 tb Festplatten bekommen.
    Als ich die Festplatten raus nehmen wollte habe ich festgestellt das sie nicht nach Anleitung eingebaut wurden und ich nun nur denn Einschub abziehe und die Platte drin bleibt. Wie bekomme ich ohne Schäden zu verursachen die Festplatte in den Einschub bzw. raus?

    Eine weitere Frage: wie konfiguriere ich unter iOS 10.11 die Festplatte als RAID 1?

    LG
    Hallo,

    nun, wenn die Festplatten nicht mit den dafür vorgesehenen Schrauben an den Einschüben befestigt wurden, ist das natürlich blöd gelaufen. :P

    Da wirst Du nur vorsichtig mit einem schmalen, stumpfen Gegenstand auf eigenes Risiko versuchen können, die Platten raus zu hebeln. Da sie nur vom SATA Pfosten gehalten werden, wenn ich mich jetzt nicht total täusche, sollte das nach einem kurzen Ruck auch leicht von der Hand gehen.

    Du konfigurierst die Raid Modis grundsätzlich unter gar keinem OS sondern direkt am Gerät. Du formatierst maximal einmalig das Dir am Rechner neu angezeigte Speichermedium, den Rest macht das SQ selbst. Du hast mit Raid 1 am Rechner überhaupt nichts am Hut, denn der Rechner zeigt Dir bei korrekt eingerichtetem Raid 1 eh nur eine 3 TB Platte an. Die andere ist ja der Spiegel und darauf hast Du keinen Zugriff. Den verwaltet das SQ eigenständig. Deshalb ist es ja ein externes Raid Gehäuse. :thumbup:

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    paddylein schrieb:

    ist das natürlich blöd gelaufen.


    nicht so schön. wie sieht das dann mit garantie aus?

    paddylein schrieb:

    Du konfigurierst die Raid Modis grundsätzlich unter gar keinem OS sondern direkt am Gerät. Du formatierst maximal einmalig das Dir am Rechner neu angezeigte Speichermedium, den Rest macht das SQ selbst.


    das war mein fehler, hat sich erledigt. hab den reset von raid vergessen....
    Hallo,

    leser-man schrieb:

    nicht so schön. wie sieht das dann mit garantie aus?


    naja, da hier wohl eindeutig Fremdverschulden vorliegt, wäre das so eine Sache mit der Gewährleistung (Garantie hat damit nichts zutun). Das sollte aber eigentlich klar sein. ;)
    Wenn Du Dich allerdings nicht all zu ungeschickt anstellst, solltest Du das auch hinbekommen, ohne Angst haben zu müssen, dass das Gerät danach platt ist. Du müsstest schon mit einem fetten Schraubenzieher auf der Unterseite der Festplatten rum kratzen und die Platinen beschädigen, um da wirklich was kaputt zu kriegen.

    Solltest Du das Gerät allerdings so von einem Händler offiziell geliefert bekommen haben, würde ich dem mal auf die Finger klopfen und nachfragen, wie Du Dich verhalten sollst, denn er ist letztlich der Gewährleistungsgeber und hat darüber hinaus zu verantworten, dass Du das Gerät so erhalten hast.

    Wenn Du das Gerät so gebraucht erworben hast, ist die ganze Sache nun mal "own risk" oder Du reklamierst/beschwerst Dich beim Verkäufer. Das aber sind alles Dinge die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen und wiederum nichts mit der offiziellen Gewährleistung zutun haben.

    Eine Alternative zum aushebeln, mit der Du es noch probieren könntest:

    - Gerät ausschalten
    - vom Strom abziehen
    - Gerät in die Hand nehmen
    - eine Hand vor die Festplatten halten
    - dann in diese Richtung nach unten neigen
    - von der Gegenseite dem Gerät einen beherzten Klapps geben und hoffen, dass das reicht, dass die Platten Dir sprichwörtlich in die Hand rutschen.

    aber bitte nicht so doll, dass die Platten mit Mach 3 aus den Schächten fliegen :thumbup:

    Und auch dieser Tipp ist "own risk".

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Hallo,

    naja gut, wenn Du es hinbekommen hast, hat sich das mit dem Händler ja auch erledigt. Aber davon ab, wenn Du ihm erst heute geschrieben hast, musst Du einer Antwort schon ein wenig mehr Zeit geben. Nicht jeder Mail Support kann zeitnah reagieren. Ein wenig mehr Geduld wäre da dann schon von Nöten ;) .

    Grüße