Festplatte auf einmal nicht mehr formatiert

    Festplatte auf einmal nicht mehr formatiert

    Hallo Support Team,

    ich hab mir das Fantec CL-35B1 und eine TOSHIBA 5TB SATA 3,5" PX3010E-1HQ0 RT Festplatte zugelegt.
    Nach dem Einbau habe ich die Platte über das Webinterface formatiert und per SMB Service mit User und Passwort im Netzwerk freigegeben.
    Die letzten 2 Tage habe ich 3 TB Daten übertragen.
    Heute nachdem ich alle Daten kopiert hatte wollte ich über ein Windows Netzlaufwerk, welches ich auch schon zum kopieren der Daten genutzt habe, auf die Festplatte zugreifen.
    Es kam in Windows 7 die Meldung, das der Benutzer und das Passwort nicht stimmen würden. Anschliessend habe ich mich auf das fantec Webinterface verbunben und den SMB Service geprüft. Hier war keine Freigabe mehr zu sehen. Als ich diese wieder anlegen wollte kam eine Meldung das zu viele Benutzer angemeldet wären oder so etwas ähnliches. Die Festplatte hat man aber noch als formatiert gesehen.
    Daraufhin habe ich den fantec Server über den Power Button gestoppt und wieder gestartet.
    Seit dem ist die Festplatte nicht mehr formatiert ? :cursing:


    Interface Information
    Disk NameTOSHIBA MD04ACA500
    Message : UnFormatted

    Firmware VersionCL-35B1-1.02z-1.00k

    Was kann ich jetzt machen um die Daten wieder zu bekommen. Bzw. passiert das gleiche wieder, nachdem ich erneut alle Daten kopiert habe ??

    MFG Matthias
    Hallo,

    gutentag schrieb:

    Was kann ich jetzt machen um die Daten wieder zu bekommen.


    mit großer Wahrscheinlichkeit nichts, denn das klingt verdächtig nach beschädigtem Partition table. Ich würde da auch nichts mehr versuchen zu reparieren, sondern lieber neu einrichten.

    Was Du aber dringend mal als aller erstes machen solltest - die Firmware aktualisieren. Du hast da noch eine ziemlich alte installiert.

    Auch muss bitte klar sein, dass das NAS nur für Platten bis maximal 3 TB offiziell getestet und freigegeben wurde. Platten mit größerer Kapazität werden zwar mit großer Wahrscheinlichkeit funktionieren, doch Herstellerseitig kann und wird dies nicht zugesichert werden.

    Die von Dir verwendete Festplatte wäre dann noch der nächste Ansatzpunkt - sicherlich keine schlechte Platte aber doch schon ein ziemlicher Exot. Bewährt haben sich hier Platten der Green Serien von WD. 7200er Platten sind für dieses NAS jedenfalls unnötig und overdressed, da diese Platten hier eh nie ausgereizt werden. Im Gegenteil, sie entwickeln aufgrund ihrer hohen Drehzahl nur unwahrscheinlich viel Wärme.

    Grüße