Nach Rücksetzen des NAS kann ich kein Benutzer anlegen

    Nach Rücksetzen des NAS kann ich kein Benutzer anlegen

    Nach dem Rücksetzen des Passwortes kann ich keine Benutzer mehr anlegen.

    Das Rücksetzen des admin Passwortes funktioniert ohne Probleme. Wenn ich mich nun aber in das NAS einlogge und gehe auf "Share Management" ist die Accountliste leer. Gehe ich auf das + und fülle bei New Account die Daten aus erscheind dieser neue Account nicht in der Accountliste.

    Was mach ich falsch?

    Einen schönen Abend
    Hallo erst mal, ich denke so viel Zeit für Höflichkeit sollte noch sein :thumbup: ,

    gib uns doch bitte erst mal ein paar mehr Infos.
    Grund für das einstellen der Werkseinstellungen war was genau?
    Ist eine Festplatte verbaut, wenn ja, was für eine?
    Wurde diese ebenfalls neu formatiert? Wenn ja, so hoffe ich, dass dies über das Webinterface des NAS geschah?
    Und zu guter Letzt bitte mal den genauen, aktuellen Firmware Stand mitteilen.

    Grüße
    Auch von mir ein recht herzliches Hallo. Die Sorge läßt ein schon mal die Etikette vergessen.

    ich komme ohne Probleme über den Browser auf das NAS drauf. Verbaut ist eine WDC WD30EZRX-00MMMB0 Festplatte, die zu 3/4 belegt ist. Ich hatte das Admin Passwort zurückgesetzt, weil ich nicht mehr auf die Einrichtungsebene des NAS gekommen bin. Warum kann ich leider nicht mehr so richtig sagen. Versucht hatte ich es nach dem meine Fritzbox 7390 kaputt gegangen ist und ich sie durch eine 7490 ersetzt habe. Vor dem Ersetzen hatte ich es aber auch lange nicht mehr probiert einen weiteren Benutzer einzurichten, so dass ich nicht sagen kann ob der Fritzbox wechsel ausschlaggebend war.

    Die Firmeware ist CL-35B1-1.05j-2.1.0.

    17:39
    So nun noch einen kleinen Zusatz. Ich habe eine kleine Festplatte rausgesucht und diese in das NAS eingesetzt und formatiert. Mit dem Ergebnis, dass alles funktioniert.

    Gibt es eine Möglichkeit die Daten auf der alten Festplatte zu retten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dwack“ ()

    Hallo,

    hast Du denn überhaupt mal versucht, das NAS mit der regulären Platte via USB mit dem PC zu verbinden? Auf diesem Weg solltest Du eigentlich an alle Daten ran kommen, denn die vorherigen User Netzlaufwerke sind dann wie ganz normale Ordner im Stammverzeichnis der Platte zu finden.
    Ist das der Fall, sollten wir mal überlegen, was genau schief gelaufen ist.

    1. Frage
    Hast Du nachdem zurückstellen auf die Werkseinstellungen versucht die gleichen Benutzer wieder einzurichten? Dann könnte da nämlich schon das Problem liegen. Das NAS erkennt, dass sich bereits auf der Platte Ordner befinden, die genau so heißen, wie die User, die Du neu anlegen wolltest. Das geht aber nicht, ohne die alten Ordner zu überschreiben/zu löschen.

    Grüße
    Schönen Guten Abend,

    ich hatte schon versucht auf meine Daten via USB zuzugreifen. Dies hatte aber nicht geklappt. Da mir es früher schon nicht gelungen ist, habe ich es nicht so ernst genommen. Gerade ebend habe ich die NAS via USB angeschlossen, wo er mir sagt Laufwerk ist nicht formartiert. Also Festplatte raus andere Festplatte rein mit dem Ergebnis es funktioniert auch nicht. Ich habe die NAS komplett AUS geschaltet und das Netzwerkkabel abgemacht, sowie das USB Kabel mit dem Rechner und NAS verbunden und neu gestartet.

    Nun zu 1. Frage:
    Ich habe als erstes versucht die alten Benutzer einzurichten. Als dies nicht funktionierte habe ich versucht einen Demo User, wie im Handbuch, anzulegen, was auch nicht funktionierte. Gerade habe ich versucht einen Benutzer, der 100% noch nie angelegt war anzulegen, mit dem Ergebnis: "Es geht nicht".

    Nach etwas überlegen ist mir folgendes eingefallen. Bei dem defekt der Fritzbox bin ich beim Kontrollieren der Anschlüsse am NAS auf einen Schalter hinten gekommen. Hier bin ich der Meinung, dass es der Update Schalter gewesen ist. Könnte dies zu solchen Problemen führen?

    Danke im Voraus

    Noch ein kleines Update: Habe die funktionierent Festplatte an einen anderen USB Port gesteckt und dort hat es funktioniert. Auf die Alte konnte er nicht zugreifen und wollte sie formatieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dwack“ ()

    Hallo,

    ich denke wir werden jetzt im Nachgang nicht mehr herauskriegen, was da nun zum Verlust der Daten geführt hat - allein die Tatsache, dass die Platte sich per USB nicht aufrufen ließ, hätte Dich stutzig machen müssen. Wie auch immer zeigen Deine Versuche nun eindeutig, dass das Dateisystem der Platte wohl nun irreparabel beschädigt sein wird, das zeigt Dir auch die Fehlermeldung am PC eindeutig. Die Daten werden jedenfalls mit großer Wahrscheinlichkeit weg sein. Es ist auch gut möglich, dass der Defekt des alten Routers zum Absturz des NAS geführt und somit den Datenverlust verursacht hat. Das passiert schnell, es muss nur während des Defektes Zugriff auf das NAS bestanden haben.

    Ich kann hier nur hoffen, dass Du mit regelmäßigen Backups arbeitest. Ansonsten wäre die Platte ein Fall für einen Recovery Spezialisten. Allerdings muss Dir klar sein, dass dies kein billiges Unterfangen ist.

    Grüße