FANTEC DB-AluSky U3-6G Probleme mit Seriennummer?

    FANTEC DB-AluSky U3-6G Probleme mit Seriennummer?

    Hallo, ich habe bis jetzt 6 FANTEC DB-AluSky U3-6G und eins ohne das 6G. 2 Gehäuse verunmöglichen eine Festplatten- bzw. Laufwerkserkennung. Sowohl im PC als auch in den funktionierenden Gehäusen laufen die WD-Festplatten tadellos. An denen liegt es nicht.
    Nun ist mir aufgefallen, dass die beiden nicht funktionierenden Gehäuse, die übrigens beim Händler ausgetauscht wurden, aber dennoch das selbe Problem haben, wie die zuvor eingeschickten, nämlich nicht erkannt zu werden, mit der Serennummer 14514... anfangen.
    All die anderen funktionierenden Gehäuse haben die Seriennummern 11814... und 11114...
    Daraus schliesse ich mal, dass die mit 14514 beginnenden Gehäuse ein Firmwareupdate benötigen könnten. Bevor ich weiter die Gehäuse beim Händler umtausche, und wieder und wieder nicht funktionierende Gehäuse bekomme, frage ich lieber hier im Forum nach, was denn das Problem sein könnte.
    Die blauen LEDs leuchten zwar, und man spürt auch Festplattenvibrationen, aber weder werden die beiden Gehäuse und deren Inhalt im PC noch von meinem Himedia Q5Quad erkannt.

    Wenn die bereits formatierten Festplatten in diesen beiden Gehäusen nicht erkannt werden, wie kann ich dann überhaupt die bereits auf dem PC gespeicherte Firmwaredatei zuordnen und ausführen? Ich verwende Windows 7 Prof.
    Ich hoffe auch, dass ein Firmwareupdate keinen negativen Einfluss auf den Inhalt der innewohnenden Festplatte hat.
    Ich habe mir die anderen Beiträge bereits durchgelesen, aber die gehen nicht auf mein Problem ein. Dass ich die Firmware bereits heruntergeladen habe, aber leider noch nichts damit anfangen kann, weil das über USB 3.0 angeschlossene externe Gehäuse-Laufwerk ja nicht vom PC erkannt wird, schrieb ich bereits.
    Wie kann ich also das nicht funktionierende Fantec-Gehäuse dazu bringen, vom PC erkannt zu werden, oder welche Möglichkeit besteht, die Firmware auf dieses Gehäuse aufzuspielen?
    Hallo,

    natürlich gehen die auf Dein Problem ein, allerdings scheint es so, als lässt Du Dich davon fehlleiten, dass Dir die Gehäuse in Windows nicht angezeigt werden. Übrigens, wenn Du die Beiträge korrekt verfolgt hast, müsstest Du erkannt haben, dass Deinen Angaben zufolge ALLE Deine Geräte geflasht werden müssen!!! Allerdings macht sich das Problem erst ab Platten jenseits der 2 TB bemerkbar. Was für Platten sind denn da überhaupt verbaut? Größe? Was ist mit der, der Firmware beiliegenden Anleitung? Die auch mal studiert?

    Ich zitiere:
    Bevor Sie mit dem Firmware Update beginnen, entnehmen Sie bitte die Festplatte aus dem Gehäuse. Es wird empfohlen, die Installation an einem USB 2.0 Anschluss und mittels USB 2.0 Kabel durchzuführen. Systemvorrausetzungen: Windows 7 / 8 / 8.1 (32/64bit)


    Auch wenn Windows Dir das Gerät nicht anzeigt (was ohne eingebaute Platte normal ist), so heißt das nicht, dass dies nicht im Hintergrund zwecks Update erkannt wird. Und wie Du der Anleitung entnehmen kannst, wird dringend eine reine USB 2.0 Verbindung empfohlen. Bitte mal genau das Word Dokument studieren, dass der Firmware beiliegt und testen.

    Du hast also bereits versucht das Firmware Tool auszuführen und die Firmware einzuspielen? Bitte mal klar und deutlich ausformulieren.

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Das Problem ist, dass ich die .doc Datei nicht richtig auslesen kann. Hab es mit Word versucht, aber da werden mir keine Grafiken angezeigt. Ich habe also die Festplatte ausgebaut, das leere Gehäuse per USB 2.0 angeschlossen, dies wird auch im Explorer so angezeigt, die Exe vom Firmware-File gestartet, 'Key Button' geklickt, Passwort eingegeben, dann die .bin Datei geladen, gestartet. 'Pass' wird angezeigt, Firmware ist installiert.
    Festplatte rein, aber weder am Android noch am PC-Explorer wird die Platte erkannt. Nicht per USB 2.0 und auch nicht per USB 3.0.
    Will ich in der Taskleiste die externe Hardware entfernen, wird mir die Platte allerdings als 'ASM1153E' angezeigt.
    Ok, am 2. Gehäuse hat es wohl geklappt. Laufwerk wird erkannt.
    Keine Ahnung, warum das am ersten Gehäuse nicht klappte. Kann man da nochmal drüber flashen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Weisthor“ ()

    Hallo,

    sorry, ich habe mir jetzt mal die sagenhaften 7 Histories Deiner Beitragsbearbeitung angeschaut - Wahnsinn 8o .

    Mal eines vorweg, wenn Du doch die Anleitung nicht korrekt lesen kannst - aus welchen technischen Gründen auch immer, warum wartest Du dann nicht erst mal, bis Du sie so erhältst, dass Du sie lesen kannst? Du legst einfach los, ohne überhaupt genau zu wissen, was Du da tust - siehe .bin Datei mit dem VLC Player öffnen etc.!

    Ob Du drüber flashen kannst und was nun genau wo das Problem ist, das überlasse ich an der Stelle auch mal am Montag dem Lars, einem der offiziellen von Fantec, weil ich habe da ehrlich gesagt langsam den Überblick verloren, was Du da wann genau und wo gemacht hast.

    Grüße

    edit: anhängig findest Du die Anleitung noch mal als PDF, diesmal sollten auch die Screenshots definitiv zu sehen sein.
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Wieso liest Du Dir die 7 Histories auch durch? Damit Du nicht den Überblick verlierst, hatte ich sie ja nicht unabsichtlich gelöscht, denn in der Zwischenzeit fand ich dann Lösungen für bestimmte Verwirrungen.
    Warum ich nicht gewartet habe, bis ich eine Anelitung erhalte, die ich auch lesen kann? Woher soll ich wissen, ob ich überhaupt eine bekomme, wenn mir schon eingangs gesagt wird, ich solle die Forensuche benutzen? Ausserdem möchte ich nicht den Eindruck erwecken, dass ich mir - obwohl kein Experte - gänzlich Hilfe von Aussen hole, ohne selber mal den Kopf anzustrengen oder einfach logisch was auszuprobieren.

    Im Grunde habe ich ja auch letztendlich genau das getan, was in der Anleitung steht. Die 7 Histories zu erwähnen, soll wohl dazu dienen, mich lächerlich zu machen, nur weil ich hier und da mal verunsichert war, was sich durch Probieren aber schnell erledigte. Wozu also den ganzen Krimskram stehen lassen? Die .bin Datei zu klicken, brachte nichts. Sie musste zuerst in einen extra Ordner, damit sie überhaupt geladen werden kann. Sollte ich das alles etwa erläutern? Dann hätte es erst recht geheissen, was ich da für einen Müll schreibe, wo keiner mehr durchblickt. Es stand auch nicht mein Leben auf dem Spiel ;)
    Trotzdem Danke für die .pdf-Datei.
    Ich werde mal abwarten, was der Lars sagt.
    Hallo,

    Weisthor schrieb:

    Wieso liest Du Dir die 7 Histories auch durch?


    Weil diese Histories auch mal schnell die Erklärung für Probleme und Fehler liefern können - dass wir als Moderatoren diese Option zur Verfügung haben, hat schon seinen Grund.

    Weisthor schrieb:

    Woher soll ich wissen, ob ich überhaupt eine bekomme, wenn mir schon eingangs gesagt wird, ich solle die Forensuche benutzen?


    In einem Forum ist es im allgemeinen üblich, mittels der Forensuche erst mal zu schauen, ob das jeweilige Problem nicht schon einmal behandelt wurde und mit Verlaub, hellsehen, dass Du die Anleitung des Firmware Updates nicht korrekt geöffnet bekommst, kann hier nun mal keiner. Davon abgesehen habe ich Dir den Grund in Post 4 erklärt, warum es nicht ganz unwichtig war, die bereits existenten Beiträge zu lesen, denn Deinen eigenen Angaben nach, musst Du bei ALL DEINEN GERÄTEN ein Firmware Update durchführen.

    Weisthor schrieb:

    Die 7 Histories zu erwähnen, soll wohl dazu dienen, mich lächerlich zu machen, nur weil ich hier und da mal verunsichert war, was sich durch Probieren aber schnell erledigte.


    Ich glaube das verkennst Du ein wenig - dieses Forum existiert sicherlich nicht, um Leute lächerlich zu machen und auch ist es sicherlich löblich, wenn der User mit arbeitet, um die Lösung zu finden, doch hier geht es um nichts geringeres, als das Softwaretechnische Herz der Geräte - die Firmware - da ist keine Luft für Experimente, denn hier geht es auch mal ganz schnell um nichts geringeres, als die Gewährleistung, mit der man herum experimentiert! Du musst uns schon die Gelegenheit geben, auch zu reagieren, nur dann kann man Dir helfen.

    Weisthor schrieb:

    Es stand auch nicht mein Leben auf dem Spiel


    Nein, aber um potenziell das Deiner Geräte. also bitte jetzt mal keine weiteren Experimente mehr anstellen und auf Feedback von Lars warten und vor allem nicht immer gleich alles so persönlich nehmen. :thumbup:

    Grüße
    Moin,

    also das ist etwas wild hier, daher mal kurz gefasst der Überblick.

    1.) Bitte vergewissere dich, welche Gehäuse das nun genau sind, denn soviele verschiedene Seriennummern gab es von uns für diese Geräte gar nicht, da die ja erst recht kurz am Markt verfügbar sind.

    2.) Ich vermute, dass dein Rechner nicht mit den 6G Gehäusen zusammen funktioniert, wenn da soviele verschiedene Gehäuse nicht funktionieren.

    3.) Das Update Paket ist okay und alle Dateien können ordnungsgemäß verwendet werden, da muss also rechnerseitig der Schuh drücken.

    4.) Auch ich kann nicht sagen, ob nun die falsche Firmware verwendet wurde, dafür müsste man vor Ort sein oder die Geräte hier bei uns. :thumbup:
    Nach der Überprüfung des genauen Gehäusetyps, kann man das Flashen allerdings problemlos noch einmal vornehmen.

    5.) Kommst du nicht weiter, kannst du auch uns die Gehäuse zuschicken und hier überprüfen lassen, dann weißt du zumindest endgültig, ob es an den Gehäusen oder an dir lag. ;)

    Gruß,
    Lars
    Hallo, wie ich bereits schrieb, sind von den 7 Gehäusen lediglich die mit der Seriennummer 14514... problematisch. Und eins der beiden konnte ich bereits erfolgreich mit der neuen Firmware zum Laufen bringen.
    Alle 3 Seriennummer, die ich oben angegeben habe, gibt es definitiv bei Euch, denn die sind ja am Gehäuse abzulesen!
    Dass mein Rechner nicht mit den 6G-Gehäusen funktioniert, kann gar nicht sein, denn die anderen 5 G6-Gehäuse funktionieren ja auch. Die falsche Firmware habe ich auch nicht verwendet, denn sonst hätte ich das andere Gehäuse mit der selben Seriennummer ja nicht flashen können.
    Ich habe versucht, das Gehäuse ein 2. Mal zu flashen. Wieder alles korrekt nach Anleitung getan, aber geht dennoch nicht.

    Ich schrieb auch schon oben, dass ich die Gehäuse - neben dem Rechner - auch an einem Androiden, dem Himedia Q5Quad, betreibe. An dem werden auch alle Gehäuse erkannt, bis auf das eine. Mein Rechner ist völlig ok.
    Ich werde das Teil lieber bei meinem Händler austauschen. Da brauche ich kein Porto zu zahlen und bekomme das Gehäuse problemlos ausgetauscht.