MP3-Wiedergabe von P3700 auf Android-Tablet

    MP3-Wiedergabe von P3700 auf Android-Tablet

    Auch wenn dieser Fantec-Player nicht der neueste ist, würde ich ihn gerne nicht nur "offline" zur Wiedergabe an TV und Musikanlage nutzen, sondern auch die gehorteten Multimedia-Schätze auf den "neumodischen" Mobilgeräten zugänglich machen. Dass es dafür eine Extra App gibt, wage ich nicht zu hoffen (hab dazu auch nix im Netz gefunden), aber eine simple Freigabe im eigenen W-LAN sollte schon funktionieren, oder?

    Nachdem ich bei meinem Fantec P3700 Web "NAS Modus" und "UPnP Server" aktiviert habe, wird mir der Inhalt der Festplatte im Android File Commander auch fein säuberlich angezeigt. Bis auf die Fotos im JPG-Format lässt sich aber leider nix abspielen. Bei sämtlichen Video-Formaten (avi, mp4) und selbst beim gängigen Musik mp3, erhalte ich die Nachricht "Titel kann nicht abgespielt werden". Die VLC App stellt gar einen Fehler beim Medium fest.

    Frage ist nun: Wo muss ich ansetzen? Ist da am Fantec noch etwas zu konfigurieren, was mir entgangen ist? Oder muss ich mein Android-Tablet ertüchtigen, z.B. durch eine spezielle App oder durch geheimnisvolle Einstellungen, die mp3's nicht nur vom Gerät bzw. SD-Card, sondern auch aus dem Heimnetzwerk abzuspielen?

    Dazu sollte ich vielleicht noch anmerken, dass ich über den PC die Dateien der Fantec-Freigabe samt und sonders abspielen kann. Insofern ist der Fantec wohl unschuldig an meinem Dilemma. ;)

    Wäre toll, wenn mir hier jemand den entscheidenden Tipp liefern könnte, auch wenn es eventuell mehr eine Android- als eine Fantec-Frage ist. Vielen Dank im voraus!
    Hallo erst mal, ich denke so ein kleines Wort gestaltet einen Thread-Start doch wesentlich freundlicher, findest Du nicht? :thumbup:

    Mr_Andrew schrieb:

    Frage ist nun: Wo muss ich ansetzen? Ist da am Fantec noch etwas zu konfigurieren, was mir entgangen ist?


    nein, da gibt es nichts zu konfigurieren, Du kannst nur andere Apps testen. Auf dem Samba Weg empfehle ich da z.B. mal den ES Datei Explorer. Mit dem kann man auf dem Samba Weg klassisch auf den Player zugreifen. Ist aber kein direktes Abspielprogramm, lässt sich aber auf diesem Weg trotzdem relativ simpel realisieren.

    Allerdings sei dabei erwähnt, dass wenn Du den Player via WLAN im Netz eingebunden hast, der Speed zu gering sein wird, um hochwertigen Movie Content ohne Probleme zu streamen. Kannst Du nur testen, ansonsten empfiehlt sich da längerfristig ein NAS Laufwerk.

    Grüße
    Merci! Der Tipp mit dem ES Datei Explorer war prima. Jetzt sind die MP3-Dateien vom Fantec kein böhmisches Dorf mehr für mein Tablet. Interessanterweise können nun plötzlich auch die vorinstallierten Player-Apps (Walkman) die Lieder abspielen. Es ist, als hätte der ES Datei Explorer den entscheidenden Codec als Mitgift dabei gehabt. :thumbup:

    Das Streamen von Videos werde ich noch probieren, darauf lag und liegt aber nicht mein Hauptaugenmerk. Jetzt suche ich nur noch ne vernünftige Musikplayer-App für Android, die mir die Cover aus den ID3-Tags ordentlich ausliest und mein Glück wäre vollkommen.

    Wenn ich schon den Threat-Start vergeigt habe, so möchte ich wenigstens das Ende desselben versöhnlich gestalten: Ein freundliches "Hallo" postum. :)
    Hallo,

    Mr_Andrew schrieb:

    Merci! Der Tipp mit dem ES Datei Explorer war prima. Jetzt sind die MP3-Dateien vom Fantec kein böhmisches Dorf mehr für mein Tablet. Interessanterweise können nun plötzlich auch die vorinstallierten Player-Apps (Walkman) die Lieder abspielen. Es ist, als hätte der ES Datei Explorer den entscheidenden Codec als Mitgift dabei gehabt.


    nein, er hat einfach nur die Verbindungsbarriere geöffnet. :thumbup:

    Mr_Andrew schrieb:

    Das Streamen von Videos werde ich noch probieren, darauf lag und liegt aber nicht mein Hauptaugenmerk. Jetzt suche ich nur noch ne vernünftige Musikplayer-App für Android, die mir die Cover aus den ID3-Tags ordentlich ausliest und mein Glück wäre vollkommen.


    Nun, da kann und will ich nichts empfehlen - da einfach mal extern forschen, da gibt es gute und böse Apps, nützliche aber auch sinnbefreite und da sind die Geschmäcker bekanntlich auch verschieden. Ich persönlich kenne allein 12 halbwegs gescheite, kostenlose, wo ich mir aber von jeder einzelnen App eine Funktion mit denen der anderen kombiniert vorstellen könnte, um richtig zufrieden zu sein.

    Mr_Andrew schrieb:

    Wenn ich schon den Threat-Start vergeigt habe, so möchte ich wenigstens das Ende desselben versöhnlich gestalten: Ein freundliches "Hallo" postum.


    Alles ist gut :thumbup: .

    Grüße