Kann Fantec 3DS4600 Pinnacle 9 und 12 AVI's abspielen

    Kann Fantec 3DS4600 Pinnacle 9 und 12 AVI's abspielen

    Eigentlich ist der Player ja ein "Allesfresser".

    Mein Problem ist, dass von Mini-DV mit Pinnacle Studio 9 und 12 in das voreingestellte Standard -AVI "ge-captured" Video-Dateien nicht wiedergegeben werden.

    Reicht ein Firmware - Update (ich scheue mich im Moment aufgrund der berichteten Youtube-Probleme noch vor der aktuellen Version) ?
    Kann man einzelne Codecs "nachrüsten" ?
    Oder bleibt mir nur ein umcodieren ?
    Hallo & willkommen im Forum, Skipper!

    Da bleibt nur Umkodieren bzw. die Einstellungen in Deinem Videoerstellungsprogramm anzupassen.
    - Ersteres geht völlig unkompliziert & kostenfrei z.B. mit XMediaRecode.
    - Zweites kannst Du nur selbst probieren. Welchem Codec hast Du denn für die AVI-Datei verwendet?
    AVI ist ja nur ein Container, welches die Video- & Audio-Formate "beherbergt".
    - Die FW kann übrigens nichts mehr an der Kompatiblität des Players ändern.
    Die Codecs/Formate sind "Hardware", also "fest" im Chip implementiert und die findest Du auch im Handbuch bzw. der Fantec-Seite kurz beschrieben.

    Handelt es sich bei der Mini-DV um eine Sony? Die haben nämlich eh ganz eigenwillige Formate.

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Hallo erst einmal lieber Skipper, ich denke so viel Höflichkeit ist gerade an einem Adventsonntag sicherlich nicht verkehrt :thumbup: ,

    Skipper schrieb:

    Reicht ein Firmware - Update (ich scheue mich im Moment aufgrund der berichteten Youtube-Probleme noch vor der aktuellen Version) ?


    das geht auch aus einem ganz banalen Grund nicht, denn aktuell sind Firmwares im Download nicht verfügbar - siehe Info im News Bereich.

    Skipper schrieb:

    Oder bleibt mir nur ein umcodieren ?


    Darauf wird es wohl leider hinauslaufen, in der Tat.

    Tanzmusikus schrieb:

    Die Codecs/Formate sind "Hardware", also "fest" im Chip implementiert und die findest Du auch im Handbuch bzw. der Fantec-Seite kurz beschrieben.


    Das ist nicht korrekt. Die Codecs sind schon Softwareseitig implementiert - Codecs aber müssen lizenzrechtlich eingekauft werden und da werden die Formate bevorzugt, die allgemein gängig sind. Außenseiter oder Formate, die nicht mehr so gefragt sind, stehen da leider außen vor. Siehe jüngste Deaktivierung der DIVX Unterstützung. Alles andere würde einen solchen Player preislich einfach zu teuer machen.

    Grüße
    Hallo,
    wenn es sich um ein MiniDV Band handelt (welcher Marke auch immer), speichert die Kamera die Daten darauf auch im DV (Digital Video) Codec. Der läuft mit 25 Mbit/s, was 13 GB pro Stunde entspricht. Wenn man das Band mit einem Schnittsystem captured (Pinacle Studio, Adobe Premiere...) wird der Codec mit hoher Wahrscheinlichkeit beibehalten und nur in einen AVI Container abgelegt. Evtl. kannst du schauen, ob man bei Pinacle etwas in den Einstellungen ändern kann, dass er in einem anderen Format auf die Platte schreibt, ich glaube es aber nicht. Wenn ja, dann ist es meist ein noch höher wertiges Format wie Apple ProRes oder DNxHD, was ebenfalls vom Fantec nicht unterstützt wird. Bei Adobe Premiere kann ich jedenfalls nicht einstellen, welcher Codec beim Capturen angewandt werden soll. Da kriege ich nur DV Material von einem DV Band. Und laut Handbuch ist der Fantec nicht in der Lage, den DV-Codec abzuspielen. Wie oben beschrieben, müsste das Material anschließend umcodiert werden, z.B. nach h.264.

    Gruß