2 HDRL in einem Netzwerk?!?

    2 HDRL in einem Netzwerk?!?

    Hallo Forum,
    Ich möchte gern 2 MM-HDRL in einem Netzwerk betreiben. Geht das?
    Meiner Meinung nach könnte es Probleme beim Netzwerkname "Venus" geben, da dieser ja glaube ich fest vergeben wird.
    Kann mir hier dazu ev. jemand etwas raten?
    Besten Dank im Voraus für die Bemühungen.
    Hallo,

    falls Dir der Fantec Support oder ein Nutzer helfen soll, dann wäre es schon gut, wenn Du Dein jetziges Heimnetzwerk mit mehr Fakten beschreibst.
    Also z.B. welcher Router, NW-Kabel oder W/D-LAN, Switches, NAS oder anderen Netzwerkgeräte sowie mit welchen PC's/NB's/Smartphones/... das Ganze verbunden werden soll ...

    ... am Windows-PC ist standardmäßig übrigens der Netzwerkname "WORKGROUP" vergeben. In meinem Fantec R2750 auch.

    Und hier nochmal 2 Tutorials, die Du Dir durchlesen solltest, damit der Supporter nicht bei Null anfangen muss - dafür sind die Tutorials ja da! ;)
    - Mediaplayer und die Netzwerke - Theorie & Praxis
    - Fantec's MM Player & Streamer und die Gigabit LAN Story - Lüge oder Missverständnis?!?! Hier die Antwort!

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tanzmusikus“ ()

    Hallo,

    Tanzmusikus schrieb:

    falls Dir der Fantec Support oder ein Nutzer helfen soll, dann wäre es schon gut, wenn Du Dein jetziges Heimnetzwerk mit mehr Fakten beschreibst.
    Also z.B. welcher Router, NW-Kabel oder W/D-LAN, Switches, NAS oder anderen Netzwerkgeräte sowie mit welchen PC's/NB's/Smartphones/... das Ganze verbunden werden soll ...


    das ist bei der Frage des TE's offen gestanden unerheblich. Hier geht es einzig und allein darum, ob sich die beiden HDRL's aufgrund ihrer identischen SMB Namen ins Gehege kommen können. Da helfen ihm leider weder die Netzwerkgruppennamen, noch die Tutorials weiter.

    @ Thomas_63

    In der Tat können bei diesem Gerät die NAS Namen noch nicht verändert werden und bei der automatischen Erkennung unter Windows wird das sicherlich Probleme bereiten. Wenn Du die beiden Geräte zur gleichen Zeit am PC ansprechen willst, wirst Du sie mittels IP Adresse manuell über die Netzlaufwerkseinrichtung hinzufügen und ansprechen müssen. Es kann allerdings trotzdem zu Problemen kommen, wenn beide Player zur gleichen Zeit eingeschaltet und aktiv sind. Das wirst Du nur testen können.

    Grüße
    Besten Dank für die schnellen Reaktionen.
    Um es auf den Punkt zu bringen; es geht doch.
    Durch meine Linux-Erfahrungen aus früheren Zeiten konnte ich das Problem lösen indem ich mich per Telnet am Fantec angemeldet habe und schlicht und ergreifend die Datei hostname verändert habe. Ich war mir nur nicht sicher, ob das System die Änderung beim nächsten Start wieder (woher auch immer) überschreibt. Aber nein, der neue Name wurde behalten, d.h. man kann mehrere Fantec in einem Netz betreiben.
    Und wie paddylein (besten Dank nochmal) richtig bemerkt hat war das Thema nicht die Infrastruktur der Hardware incl. IP etc sondern die "Fantec-interne" Vergabe des Hostnamens.
    Also dann, Beste Grüße aus Sachsen an alle HDRL-Fans!
    Hallo,

    dazu sei aber noch mal angemerkt, dass das ein "unsupporteter" Weg ist, denn offiziell werden solche Wege als illegaler Eingriff in die Firmware angesehen. Gut, bei so alten "Kisten" ist das jetzt nicht mehr so das Problem, für alle, die jedoch Geräte besitzen, die noch eine Gewährleistung haben, sollte man mit Telnet und Co. eher vorsichtig sein. :thumbup: .

    Grüße