Beastvision HD an Zenmuse 3D Gimbal

    Beastvision HD an Zenmuse 3D Gimbal

    Moin Leute,

    ich bin drauf und dran mir ein DJI Pahntom 2 zu kaufen mit einem Gimbal um vernünftige Aufnahmen machen zu können.
    Dabei stößt man aber immer wieder auf das Zenmuse 3D Gimbal. Normalerweise ist diese für GoPro ausgelegt. Besteht die Möglichkeit eines Umbaus oder wie seht ihr das?
    Hallo Hagen, Zenmuse ist tatsächlich für ein Mitbewerberprodukt ausgelegt so wie fast alle fertigen Brushless Gimbalen.
    Ich habe ein Gimbal von FaiyuTech im Einsatz. Etwas Bastelei ist aungesagt. Die BV wird von diesem Gimbal aber gut geführt.
    Wenn man auf den Aufsteckmonitor verzichtet hat sie in etwa die richtigen Abmessungen. Die spezielle Kamerabefestigung ist
    für die BV jedoch ungeeignet. Bei Interesse kannst Du mir eine PM schreiben und wir diskutieren das dann so weiter.
    Hier ist halt das Fantec Forum. Da sind solche Themen zu speziell und zu produktfern.

    Grüße,
    Levi
    Hallo,

    Levitator schrieb:

    Bei Interesse kannst Du mir eine PM schreiben und wir diskutieren das dann so weiter.
    Hier ist halt das Fantec Forum. Da sind solche Themen zu speziell und zu produktfern.


    bei Interesse dürft Ihr das Thema auch gern hier weiter verfolgen. Dann jedoch verschiebe ich es in den Bastelbereich. Es bleibt ja das Anwendungsgebiet BeastVision und der Bastelbereich wäre aufgrund der Abänderungen ja auch nicht ganz so Themenfremd, von daher geht das schon i.O. :thumbup: .

    Grüße
    Hallo Hoppel,
    soweit ich das überblicke stimmt das so wie Du schreibst. Auch die Pinbelegung wird nicht zur BV passen.

    Zenmuse und Gimbalen mit dieser speziellen Kamera- Schnittstelle werden über DJI Software und Treiber praktisch mit diesen Kameras verheiratet. Da ist für Nebenbuhler wie die BV kein Platz. Z.B. wird das AV Signal für FPV Anwendungen direkt über diese Schnittstelle ausgelesen und an den Wireless Sender oder einen Videosender weiter gereicht. Ob und welche anderen Kamerafunktionen über die Schnittstelle fernsteuerbar sind weis ich jetzt nicht.

    Die BV hat genügend Steckports um die gewünschten Signale abzugreifen. Da muss man das nicht unbedingt so haben. Es ist jedoch eleganter diese Verbindungen bereits beim Einlegen der Kamera herzustellen als danach erst diverse Kabelverbindungen zu stecken die dann bei der Gimbalbewegung im Weg sein können.

    Das AV Signal wird wohl auch an der BV Schnittstelle anliegen den der Aufsteckmonitor benötigt das ja. Aber die Gimbalanbieter unterstützen halt nur diese spezielle Kamera.

    Nick und Roll und bei 3D auch Yaw (Gier) werden ja nicht über die Kameraschnittstelle sondern über den GCU Anschluss und den sogenannte CAN-Bus vom Phantom oder den anderen DJI Fliegern dem Gimbal vermittelt.

    Grüße,
    Levi

    P.S. mich würde jedenfalls interessieren an welchen BV Pins das AV Signal anliegt dann könnte ich mir mit meinem Brushless-Gimbal ein SteadyCam-Halter bauen mit einem externen Monitor am Haltegriff. Einen passenden Stecker hätte ich aus einem ausgedienten externen Akku.
    Moin, ich glaube sogar, den Stecker schonmal bei Conrad gesehen zu haben. Aber wie du es sagst, es ist nur wichtig, das Livebild abzugreifen. Und vielleicht noch die Cam mit Stom zu versorgen. ich hatte mal irgendwo so nen Schaltplan gefunden, ist aber eher uninteressant. Alles in allem ist das Zenmuse aber nur interessant für den DJI Phantom i.V.m. dem Nebenbuhlerprodukt. dafür auch noch ziemlich teuer. Und das zenmuse ist auf das exakte Gewicht der anderen Cam eingestellt. Also lass da besser die Finger von.

    Grüße Hoppel

    Edit:
    der Stecker vom Ipad, Iphone oder Ipod passt ebenfalls an den Connector Bus. Also die alten Stecker, die Breiten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hoppel“ ()