MR-35DUS2 Firmware Updaten

    MR-35DUS2 Firmware Updaten

    Hallo,

    ich bin seit neustem Besitzer einer MR-35DUS2. ich habe mir u.a auch den SteelVine-Manager installiert.
    Aufgrund anfänglicher Schwierigkeiten bzgl. SATA und IBOD-Mode wollte ich schauen, ob evtl. ein Firmareupdate
    nötigt ist. Dabei verlangt die Software ständig ein Passwort, das mir nicht bekannt ist.

    Was muß ich da machen ?
    Ich habe ein Firmware Update gemacht. Leider hat es nicht geklappt. Es wurden zwei Balken in der Fortschnittsanzeige dargestellt und dann passierte eine halbe Stunde nichts mehr.
    Jetzt bekomme ich das Teil gar nicht mehr zum laufen. Was kan ich jetzt tun. Gibt es eine Notfall prozedur oder ist das Teil jetzt Schrott?

    Gruß
    MeLt0R

    Firmwareupgrade über i2c Bus möglich ?

    hab das gleiche problem. - bin also auch einer der 100000 :rolleyes:
    Leider hab ich beim Firmwareupgrade meines Raid-Gehäuses MR-35DUS2 einen
    fehler begangen und nur die neueste firmware geladen und nicht die
    zwischenversionen...
    tja der upload war positiv, das gerät hat sich
    auch noch mit neuer firmware gemeldet, doch nach einem neustart war es
    leider weg.
    Seitdem verweigert es jeglichen zugriff. d.h. das gerät scheint nichtmal mehr als usb device auf.
    schöner sch*
    Ein freund hat einen i2c dongel, damit könnt ich ev. den chip direkt flashen.
    nur: wo findet man das datenblatt ? der chip ist ein siliconimage SiI5744
    hat wer erfharung ?
    Moin,

    von welcher Version habt ihr denn das Update durchführen wollen? Direkte Vorversion, oder ältere Firmware?

    Und mit welchem Betriebssystem wurde der Flashvorgang durchgeführt?

    Wir haben hier sowas nicht erlebt und auch die neuen Geräte werden schon seit einiger Zeit mit der neuen Firmware ausgeliefert, da muss man jetzt mal gucken.

    Gruß,
    Lars
    Moin,

    also erstmal haben wir mit den Updates nichts zu tun, dass sind Updates der Chipsatzhersteller (in diesem Fall Silicon Image).

    Dann ist es aber trotzdem so wie ich es bereits beschrieben habe, wir haben hier nicht zu knapp Geräte geflasht und die Firmware wird bereits seit längerer Zeit eingesetzt, zu einem Fehler kam es nie dabei.

    Das es jetzt 4 Leute geschafft haben die Geräte mit einem Update zu zersägen ist ansich keine beeindruckende Zahl, eher weit unter verschwindend gering, allerdings stellt sich die Frage wie es überhaupt dazu kommen konnte.

    Bitte gebt wie beschrieben an, welches Betriebssystem für das Update benutzt wurde und von welcher Version auf welche Version geupdatet wurde, eventuell lassen sich hier Zusammenhänge erkennen!

    @JoergMD: Soll heissen das bei dir bereits das Update 1.1589 das Gerät "zerstört" hat? Die Firmware ist bereits ~20Monate online, dass spricht dann nicht grade für die Software.

    Vorsichtshalber werden wir trotzdem erstmal das neue Update von der Website entfernen und nicht mehr zur Verfügung stellen, bis es neue Fakten gibt.

    Gruß,
    Lars
    ich vom win xp.
    tja.... wieso kann man eigentlich nicht eine firmware version überspringen ? funkt bei anderen geräten auch.
    is eh immer gesamte funktionalität drin - oder ?
    wie siehts mit selber flashen aus ?
    gibts da eine antwort ? pinout ? lösungen ?
    sonst einfach verschrotten oder wie ? naja das ding hat ja vorher voll rumgezickt ständig deswegen wollt ichs mal mit firmware update versuchen.
    war sicher mein letztes fantec teil, wies aussieht. :thumbdown:
    Moin,

    auch wenn das nichts mit diesem Update zu tun hat: es gibt nunmal Updates, die aufeinander aufbauen, dass kann man nicht immer vermeiden. Bei diesem Update ist das allerdings nicht nötig, hier geht es nur darum, festzustellen, was alle Leute hier gleich gemacht haben um das Gerät zu zerschiessen.

    Selber flashen hat ja schon per Software nicht funktioniert.. ;) Das geht aber auch nicht anders, du kannst da nicht mit irgendwelchen Chips drauf und fröhlich rumflashen, sowas kann wenn dann nur der Chipsatzhersteller noch bewerkstelligen (Silicon Image).

    Und was da rumzickt?! Wenn mal ein Defekt vorliegt ok, dass ist eine Sache, die häufigsten Fehler werden aber durch schlecht konfigurierte Rechner oder fehlerhafte Verbindungen verursacht.

    Gruß,
    Lars
    ein freund hät einen i2c dongel zum flashen, nur müsst man halt die belegung wissen. bzw. bei vielen platinen sind die pins ausgeführt um sie fabriksmässig zu flashen. hab aber nix gefunden.
    in dem fall würd ich versuchen halt die alte fw wieder draufzuspielen.... und dann schrittweise updaten...
    naja schaut ziemlich schlecht aus mit dem teil somit....
    das flashen hat übrigens schon funktioniert. hab die meldung bekommen, das die neue version an der hardware is. nur nach einem neustart war sie weg. das weisst natürlich eher auf ein firmware problem hin. denn der uploadvorgang hat gefunkt und die firmware hat sich auch richtig gemeldet. nur beim start derselben hat sie nicht funktioniert.
    zum thema rumzicken: eine festplatte (immer der gleiche slot - auch bei tausch der platten) war immer wieder mal weg und das raid musste neu aufgebaut werden > nervig. und manchmal wurde das raid gar nicht gemountet.....
    Moin,

    hast du überhaupt mal vorher geguckt welche Version sich auf dem Gerät befand und welche Version du da geladen hast? Die hier angesprochene Version wird von uns schon seit einem Jahr nicht mehr angeboten, da wir da kein weiteres Risiko eingehen wollten (aus einer anderen Quelle bezogen?).

    Wie ich auch geschrieben habe, es ist nicht notwendig jede Version zu installieren, bei den älteren Versionen kann man problemlos auch direkt die aktuellste Version aufspielen.

    Wenn nichts mehr geht:
    Das geht aber auch nicht anders, du kannst da nicht mit irgendwelchen
    Chips drauf und fröhlich rumflashen, sowas kann wenn dann nur der
    Chipsatzhersteller noch bewerkstelligen (Silicon Image).
    Ein "richtig" kaputtgeflashtes" Gerät können auch wir nicht mehr wiederherstellen.

    Gruß,
    Lars
    Moin,

    je nach Gerät hast du damm eine ältere Firmware auf ein Gerät mit neuerer Firmware gespielt, im Auslieferungszustand befindet sich die 3TB Firmware 1597 auf den meisten Geräten, mag sein, dass das nicht gut geklappt hat in deinem Fall (ist mir zwar auch nicht bekannt das es da zum Abbruch kommt, aber irgendwie muss es ja bei dir passiert sein).

    Nicht einfach "drüberbügeln", sondern vorher checken was drauf ist oder fragen. ;)

    Wenn sich das Gerät noch in der Garantiezeit befindet können wir mal hier gucken ob wir es wieder zurückflashen können, ausserhalb der Garantiezeit lohnt sich eine Reparatur nicht (Neupreis ist niedriger als die Reparaturkosten).

    Gruß,
    Lars

    Lars schrieb:


    Nicht einfach "drüberbügeln", sondern vorher checken was drauf ist oder fragen. ;)

    Genau das mache ich auch immer. Ich bin absolut kein Neuling und habe schon etliche Geräte geflashed (telefone etc.).
    Normalerweise ist immer eine .txt Datei dabei, mit Sachen die zu beachten sind etc. Auch bei dieser FW hier war ja eine .txt, die aber keine Warnhinweise etc. enthielt. Alles in allem muss man sagen: Dies ist doch alles sehr undurchsichtig und der Endanwender wird hier ziemlich in die Irre geführt.
    Versteht das nicht als böse Kritik, sondern als Anregung die Dokumentation zu verbessern.

    Nun ist das Kind leider in den Brunnen gefallen. Kaufdatum des Geräts war 8.11. 2010 und sollte ja in der 2 jährigen Garantiezeit liegen. Bestellt hatte ich bei Amazon, genügt da auch die "Bestellübersicht" als Beilage?