Fehler bei Wiedergabe / Standby Modus

    Fehler bei Wiedergabe / Standby Modus

    Hallo liebe Community,

    ich habe einige kleinere Probleme / Fehler mit meiner Beastvision Wifi Edition:

    - Die Filme werden alle als Quicktime.MOV Datei gespeichert, soweit kein Problem aber ich kann nur jedes dritte bis fünfte Video mit dem Windows Media Player anschauen. Bei allen anderen Aufnahmen erscheint folgende Fehler Meldung: "Windows Media Player kann die Datei nicht wiedergeben. Möglicherweise unterstützt der Player den Dateityp nicht oder unterstützt den Codec nicht, der zum Komprimieren der Datei verwendet wurde."
    Es erscheint bei diesen Aufnahmen auch kein Vorschau Bildchen. Ich verwende eine Class 10 64GB Micro SD Karte. Gefilmt wurde in 1920x1080 25f.

    - Ist bei der Kamera die Standby Funktion eingestellt (zumindest bei 2 Min), schaltet sich die Kamera nach einer gewissen Zeit (15-45 min) während dem Filmen selbst ab, obwohl der Akku noch nicht leer ist. Schalte ich die Kamera wieder ein, kann ich erneut filmen. Ich glaube nicht das die Standby Funktion so funktionieren sollte, sondern bei nicht Gebrauch in einen Stromsparmodus gehen sollte, sehe ich das richtig? Benutzt habe ich die Kamera mit einem Zusatzakku der stärker als der Interne Akku geladen war, vielleicht hat dass ja eine Auswirkung?

    - Selbe Problem bei der Zeitraffer Funktion im Foto Modus. Stelle ich die Kamera auf alle drei Sekunden ein Bild ein, schaltet sie sich nach ca. 45-60 Minuten aus, obwohl weder die Speicherkarte voll noch der Akku leer sind. Schalte ich die Kamera wieder ein, kann ich erneut Aufnehmen.

    - Wenn ich statt dem Display den externen Zusatzakku anschließe, ist die Piep Funktion deutlich leiser und fast nicht mehr zu hören.

    Im großen und ganzen bin ich mit der Beastvision zufrieden, jedoch stören diese Fehlfunktion erheblich und es ist sehr ärgerlich wenn man dadurch tolle Momente nicht aufnehmen konnte. Ich habe mich im Forum auch schon etwas durchgelesen und ich scheine nicht der einzige mit ein paar von diesen Problemen zu sein. Auf ein paar Tipps oder Lösungsvorschlägen würde ich mich freuen! :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stoppelhopser“ ()

    Hallo,

    also für mich persönlich klingt das alles verdächtig nach Problemen mit der Speicherkarte. Diese bitte mal neu formatieren und bitte immer an das Hardware sicher entfernen/auswerfen denken, wenn Du die Karte dem PC über einen Cardreader zuführst. Bitte da nicht auf Hotplug Dienste vertrauen.

    Evtl. mal eine andere testen, falls zur Hand.

    Grüße
    Danke für die Antwort aber ich kann die Filme jedoch auch nicht in der Vorschau Funktion auf der Kamera sehen, es steht ein bei jeder Aufnahme Invalid dran. Ich ziehe die SD Karte auch gar nicht heraus, sondern übertrage die Dateien mit dem USB Kabel auf den PC.
    Die Speicherkarte war nagelneu und wurde auf der Beastvision am Start formatiert. Ich kann gerne noch eine andere ausprobieren.

    Ansonsten irgendwelche Tipps bzw. kennt ihr Programme mit denen ich die fehlerhaften Filmdateien trotzdem retten kann? Wäre echt schade wenn ich mehr wie die Hälfte an Aufnahmen gar nicht verwenden könnte.
    Hallo,

    Stoppelhopser schrieb:

    Ich kann gerne noch eine andere ausprobieren.


    das würfe ich in jedem Fall vorschlagen. Einfach aus dem Grund, weil so viele Karten im Umlauf sind, dass man nie garantieren kann, dass die ein oder andere mal Probleme bereitet. Sei es, weil sie defekt ist (kommt heutzutage Gott sei Dank seltener vor) oder weil sie schlicht inkompatibel ist. Und wie gesagt auch mal diese Karte einfach nur neu formatieren. Ob Du die Karte entfernst oder mit der Cam via USB die Daten auf den PC transferierst ist unerheblich in Bezug auf sichere Abmeldeprozedur. Es ist und bleibt ein USB Speicher.

    Stoppelhopser schrieb:

    Ansonsten irgendwelche Tipps bzw. kennt ihr Programme mit denen ich die fehlerhaften Filmdateien trotzdem retten kann?


    Schwer zu sagen. Wenn die Header defekt sind, wird es schwer. Du kannst mal versuchen, die Dateien in das kostenfreie, im hiesigen Netz auffindbare Tool XMediaRecode zu laden. Erkennt XMediaRecode diese noch als Video Files, ist es evtl. möglich diese neu abzuspeichern oder sogar direkt in ein von Dir gewünschtes Format umzuwandeln.

    Grüße
    Servus,

    also ich habe mir jetzt eine neue Micro SD Karte gekauft und mit der funktioniert es. Jedoch hatte die HC 64GB am Anfang eigentlich tadellos funktioniert. Ich hab jetzt alle möglichen Player und Repairtools ausprobiert, nichts hilft. Dennoch habe ich 17,4GB Filmaufnahmen, hat irgendjemand ne Idee wie ich diese noch retten könnte?

    Ich muss aber noch ausprobieren ob auch die anderen Fehler wie Aufnahmestop etc. mit der alten SD Karte zusammenhingen.
    Hat leider auch nicht funktioniert. ;(
    Ich brauch wohl einen richtigen experten auf dem Gebiet, weil mit den ganzen Programmen und Anleitungen aus dem Internet, sind die Dateien wohl nicht mehr zu retten.

    Ein Problem bleibt aber weiterhin bestehen, die Piep-Funktion ist mit Zusatzakku statt Display wesentlich leiser. Liegt wohl an den zusätzlichen Lautsprechern am Display, die beim Akkupack fehlen?