HDD wird am PC nicht mehr erkannt

    HDD wird am PC nicht mehr erkannt

    Hallo zusammen,

    .......bin ratlos und wende mich hier an das Forum.

    Habe seit einigen Tagen den 3DALUPLAY (neuste Firmware aufgespielt) und konnte soweit alles gut einrichten und auch per USB-Anschluss direkt vom PC Musik etc. auf meine 4TB WD überspielen.
    Nach erfolgreicher Abmeldung (Hardware sicher entfernen...) am PC habe ich den Fantec MP wieder an der Steroanlage und am Fernseher angeschlossen und alles funktionierte einwandfrei.
    Das wiederholte ich einige Male, sodass mittlerweile meine gesamte Musiksammlung (ca. 500 GB) auf dem 3DALUPLAY war und ich diese anschließend über die Stereoanlage genießen konnte.
    (Das Prozedere hatte ich immer eingehalten: sicher entfernen - 3DALUPLAY ausschalten - USB entfernen)

    Jetzt wollte ich wieder Daten per USB/PC-Verbindung auf den Fantec übertragen und plötzlich ist auf die Festplatte im PC-Dateimanager nicht mehr zuzugreifen.
    Ich sehe zwar die 3 Partitionen, aber der Zugriff wird wegen nicht erkanntem Format...... verweigert.
    Mir wird zwar angeboten neu zu formatieren, was ich aber am/über PC nicht/nie gemacht habe.

    Wieder sicher getrennt, dann wieder am Fernseher/Anlage angeschlossen und alle Daten sind im Fantec-Dateimanager aufgeführt und es kann alles ganz normal abgespielt werden.

    Nach mehreren Versuchen des an den PC-Anschließens um Zugriff auf die interne 4TB Festplatte zu bekommen (was leider nicht geklappt hat), habe ich die Platte mit dem 3DALUPLAY neu formatiert (Radikalschnitt!).

    Jetzt wieder am PC angeschlossen leider wieder die gleiche Fehlermeldung: ".........auf die Festplatte kann nicht zugegriffen werden.....auf dem Datenträger befindet sich kein bekanntes Dateisystem.......".

    Jetzt weiß ich nicht mehr weiter um über den PC per USB 3.0 Zugriff auf meine 4TB Platte zu erhalten.

    Im PC-Dateimanager werden nach wie vor 3 Laufwerke (Lokaler Datenträger) wie von Anfang an angezeigt und ich werde ständig und nervig aufgefordert neu zu formatieren.

    Hatte (wahrscheinlich richtigerweise auch nur immer Zugriff auf die Hauptpartition, die etwa 3,7 TB groß war), auf der ich alle Daten gespeichert hatte.

    Ich verwende WIN7 - 64bit.

    Reicht es, wie ich hier gelesen habe die 4TB WD mit der WIN-Datenträgerverwaltung einfach die 3 Partitionen zu löschen um diese quasi wieder jungfräulich zu haben um diese dann mit dem 3DALUPLAY wieder neu zu formatieren?
    Aber wie geschrieben, war die Platte "ganz" neu und wurde nur mit dem Fantec-MP formatiert.

    Vorab schon mal vielen Dank!
    Beste Grüße,
    Peter
    Hallo,

    zu aller erst mal ein Lob, Du hast sehr gut verfolgt und gelesen, was die Handhabung des ganzen angeht :thumbup: . Leider sehr selten. ;(

    Pitgamer schrieb:

    Reicht es, wie ich hier gelesen habe die 4TB WD mit der WIN-Datenträgerverwaltung einfach die 3 Partitionen zu löschen um diese quasi wieder jungfräulich zu haben um diese dann mit dem 3DALUPLAY wieder neu zu formatieren?


    Ja, das hast Du richtig gelesen. Exakt das ist die richtige Vorgehensweise, wenn man die Platte quasi in den Werkszustand versetzen will. Es gibt da aber noch eine wichtige Sache. Du musst bitte darauf achten, dass die HDD GPT initialisiert ist.

    Um was für eine Festplatte handelt es sich überhaupt? Bitte mal genaue Bezeichnung nennen.

    Was ich Dir übrigens auch noch rein testweise mal empfehlen würde, das ganze mal über einen USB 2.0 Anschluss und nicht über USB 3.0 zu testen. Nicht, dass hier ein klassisches USB 3.0 Problem vorherrscht.

    Grüße
    Hallo,

    .......vielen Dank für das schnelle Antworten (und auch für das Lob).
    Man liest sich ja durch die einzelnen Themen durch, aber das ist so viel an Information, sodass ich sicher einiges überlesen habe.

    Also, die HDD habe ich mit Windows "gecleant", dann mit dem 3DALUPLY neu formatiert und wieder Daten aufgespielt.
    Das mittlerweile wieder öfters im Wechsel (PC > Fernseher.....) und alle Daten sind nach wie vor vorhanden und auch am Fernseher verfügbar (....auch in die Mediathek vom Fantec-MP erfolgreich synchronisiert).
    Meine Befürchtung ist vielmehr die, ob dann irgendwann alle Daten (obwohl auf der HDD vorhanden und am Fernseher/Stereoanlage abspielbar) am PC-Dateimanager wieder nicht "verfügbar" sind.
    Das wäre natürlich in Anbetracht der Datenmengen ein jeweiliger extremer Zeitaufwand, das alles wieder neu aufzuspielen.

    Im 3DALUPLAY habe ich eine 4TB HDD (WD Red 4TB WD40EFRX - 64 MB Chache-Speicher) verbaut.

    GPT initialisiert? - das weiß ich leider nicht, wenn man es separat machen müsste, dann sicherlich nicht.
    Falls nicht, muss ich noch einmal alles reine machen, oder kann man das nachträglich auf "befüllte" HDD's umstellen?

    Danke für den Tipp, bezüglich USB 3.0/2.0 - probiere ich aus.
    Was mir auffällt ist, dass das Übertragen der Daten vom PC auf den 3DALUPLAY (trotz USB 3.0) sehr lange dauert.
    Ich nütze den USB 3.0 Port regelmäßig zum Übertragen großer Datenmengen vom PC auf z.B. "Intenso Menory Drive......" oder andere externe HDD's und da funktioniert das unter der halben Zeit (500GB etwa 2 Std.).
    Für 130GB brauche ich aktuell vom PC > 3DALUPLAY per USB 3.0 etwa 2,5 Std.

    Beste Grüße,
    Peter
    Hallo,

    Pitgamer schrieb:

    Im 3DALUPLAY habe ich eine 4TB HDD (WD Red 4TB WD40EFRX - 64 MB Chache-Speicher) verbaut.


    offen gestanden raten wir von diesem Festplattentyp in Consumer Geräte, wie den Playern eher ab. Siehe hier Aktuelle Festplatteninformation (10.12.2012) - Update November 2013

    Pitgamer schrieb:

    Falls nicht, muss ich noch einmal alles reine machen, oder kann man das nachträglich auf "befüllte" HDD's umstellen?


    Nein, daher schrieb ich das auch explizit mit dazu. Sobald die Platte neu initialisiert wird, ist alles weg, bzw. eine Neu-Initialisierung ist eh nur möglich, wenn die Platte leer ist.

    Grüße
    Hallo paddylein,

    ...............abschließend ein großes Dankeschön für den hilfreichen und äußerst unkomplizierten Support!!

    Habe den Hinweis "Aktuelle Festplatteninformation" durch gelesen und teile gerne in 1-2 Monaten meine Erfahrungen mit der "4TB WD RED" mit.
    Das mit dem "GPT" ist angekommen - danke.

    Beste Grüße,
    Peter
    Hallo,

    Pitgamer schrieb:

    Habe den Hinweis "Aktuelle Festplatteninformation" durch gelesen und teile gerne in 1-2 Monaten meine Erfahrungen mit der "4TB WD RED" mit.


    lieb gemeint, aber bitte keine Kurzzeitergebnisse mehr :thumbup: . Uns interessieren da wirklich nur noch Langzeitergebnisse, mit mindestens 6 Monaten und mehr und auch wirklich nur noch die Probleme, die eindeutig auf die Platten zurückzuführen sind. Alles andere ist bei Media Playern wenig Aussagekräftig.

    Im Grunde brauchen wir da aber auch gar keine großen Feedbacks mehr, denn die Zahlen, die wir bereits (nicht nur durch diesen Thread) als Statistik da vorweisen können, sprechen für sich und genau deswegen existiert diese "Warnung" auch noch. Die Problemrückmeldungen mit Playern ist mit diesem Platten einfach proportional größer, zu denen, die andere Platten verwenden.

    Grüße

    p.s. hier Fantec 3DAluplay Bootproblematik einen Thread vor Dir kannst Du in Post 4 übrigens sehen, wie das geht mit der GPT Geschichte und wie Du das erst mal überprüfst. Die Platte kann ja auch bereits GPT initialisiert sein.