4K Problem?!?!

    4K Problem?!?!

    So liebe Fantec-Forumsgemeinde,

    ich hoffe hier ist jemand dabei der mir helfen kann. Wenn ich dieses Thema falsch deklariert habe oder in der falschen Abteilung abgelegt habe, tut mir das leid, ich kenne mich hier nicht so aus. :/

    Also folgendes Problem:
    Im Februar ging meine externe HDD "PLATINUM MyDrive Classic|3,5|3 TB|USB 3.0" plötzlich kaputt und ich suchte Hilfe in einem Forum, da mir "draußen" nur Fachidioten und gefährliche Halbexperten begegneten.
    Damit das hier nicht so voll wird, ist das hier nachlesbar [Festplatten] Kein Zugriff auf externe HDD möglich ohne Formatierung - Forum - CHIP Online

    So und nun meine Frage: Gehe ich an die Sache grundsätzlich falsch ran? Komme ich noch irgendwie an meine Daten und wenn ja wie? Hat Fantec möglicherweise ein anderes Gehäuse, welches mir Zugriff ohne vorherige Formatierung ermöglicht? Oder evtl. eine Dockingstation? :rolleyes:

    Ich bin für jede Hilfe dankbar! ^^

    Liebe Grüße
    Zitronengladiator
    Hallo,

    also zu aller erst mal sind wir grundsätzlich der falsche Ansprechpartner für solche Art von Problemen, denn dies ist ein Support Forum für Fantec Produkte von der Firma Fantec - wir bieten hier eigentlich keinen Support für Mitbewerberprodukte. Und ob Fantec ein Gerät im Bestand hat, dass Deine Platte noch lesen kann, kann hier auch niemand beantworten, denn dazu müsste man erst mal wissen, was mit der Platte überhaupt los ist. Ich hab das in dem Fremdforum mal halbwegs überflogen - zumindest Seite 1 (für mehr reicht die Zeit nicht), obgleich auch das eigentlich nicht unsere Art ist, uns im eigenen Forum über Fremdforen mit Infos zum Fall zu versorgen. ;)

    Für mich klingt das verdächtig nach dem klassischen 4K Problem. 4K Problem bedeutet, Festplatten über 2TB werden nur noch ab Windows 7 vollständig bzw. ohne Probleme erkannt. Bei älteren Betriebssystemen, wie XP z.B. ist die magische Grenze 2TB. Will man nun aber die großen Platten auch an älteren Betriebssystemen laufen lassen, benötigt man etwas, dass dem Betriebssystem ein paar Dinge vorgaukelt. Dazu existiert die sogenannte 4K Emulation. Technische Details wie das funktioniert und was da genau passiert, lasse ich mal außen vor, das sprengt den Rahmen und ist - so denke ich, im hiesigen Netz ausführlich erklärt zu finden.

    Viel wichtiger zu wissen, ist das folgende:

    1. Diese Emulation ist nicht direkt in den Festplatten vorhanden, sondern befindet sich in den externen USB Festplatten Gehäusen, genauer gesagt in dessen USB Controllern.
    2. Festplatten, die in einem solchen Gehäuse mit Emulation eingerichtet und betrieben wurden, können auch nur in Gehäuse gewechselt werden, die ebenfalls eine solche Emulation inne haben. Baust Du eine Festplatte, die unter einer Emulation eingerichtet wurde, in ein Emulationsfreies Gehäuse ein oder gar direkt in den Rechner, will der Rechner diese Platte formatieren, da er die unter der Emulation eingerichtete HDD schlicht nicht versteht.
    Das gleiche gilt umgekehrt. Es ist nicht möglich bereits bespielte Platte, die ohne Emulation eingerichtet wurden, in Gehäusen zu verwenden, die eine Emulation inne haben.

    Was Du nun also bitte als erstes tun solltest, keine weiteren Experimente mit der HDD starten. Zeigt Windows Dir die Platte noch an und will sie formatieren, scheint die HDD selbst noch physikalisch in Ordnung zu sein. Du müsstest Dich nun auf die Suche nach einem USB Gehäuse machen, dass über eine 4K Emulation verfügt. Im Idealfall das gleiche Gehäuse wieder. Erst dann ist es möglich, wieder auf die Daten zuzugreifen, wenn:

    1. Das wirklich so ist, wie beschrieben und vermutet (per Ferndiagnose kann Dir das aber niemand zusichern)
    2. Die HDD selbst wirklich noch OK ist

    Das, was ich Dir hier schreibe ist also lediglich eine, wenn auch sehr nahe liegende Vermutung! Alles ist ohne Gewähr.

    Hier jedenfalls bist Du damit an der falschen Adresse, Fantec verfügt über keine altbackenen Festplattengehäuse mehr, die eine Emulation inne haben. Alle aktuell im Verkauf befindlichen Geräte arbeiten derweil ohne 4K Emulation.

    Solltest Du jedoch generell am Ende Deiner Weisheit sein, so kann ich Dir nur das Angebot machen, dass wir hier (Nicht Fantec, siehe Signatur und Über Mich Seite im Profil) uns mal die HDD gegen eine kleine Spende ansehen. Allerdings muss dann ein zweiter Datenträger für ein Backup mit gesendet werden.

    Besteht daran Interesse, kannst Du Dich gern über den Button "Konversation" mit mir direkt in Verbindung setzen. Hier im Forum selbst können wir Dir jedoch leider aus vorbenannten Gründen offiziell nicht weiter helfen.

    Grüße

    p.s. ich habe die Überschrift übrigens mal angepasst, denn offensichtlich verfügst Du ja noch überhaupt nicht über ein Fantec Gerät. Andere Leser könnten von dieser Überschrift irritiert werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Hallo,

    hier mal ein kleines Update - der User hat die HDD an uns eingeschickt und wir waren mittels virtueller 4k Emulation in unserem Dummy System dazu in der Lage, die defekte Festplatte auszulesen.

    Es hatte sich der USB Controller im externen Gehäuse verabschiedet. Dabei ist leider auch die Platine der HDD selbst beschädigt worden, sodass die Platte selbst auch so nicht mehr funktioniert hätte. Die Platte war also irreparabel beschädigt UND mit einer 4K Emulation eingerichtet, also gleich zwei Probleme auf einmal. Die Dateistruktur war jedoch Gott sei Dank erhalten geblieben, sodass wir ein On the Fly Backup des Datenträgers erstellen und die Daten somit sichern konnten.

    Im nächsten Schritt werden die Daten nun auf einen neuen, Emulationsfreien Datenträger überspielt und an den User Retour geschickt.

    Grüße