MR-35DU3e hängt sich im RAID1-Modus auf

    MR-35DU3e hängt sich im RAID1-Modus auf

    Hallo,

    auf Grund der interessanten Eigenschaften und der Vielseitigkeit habe ich mir das MR-35DU3e gekauft. Ich wollte es zu Backupzwecken im RAID1-Modus mit 2 WD40EFRX betreiben. Leider hängt sich das System beim Backup oder beim massenhaften Kopieren von Daten auf den RAID1-Verbund regelmäßig auf. Beim Aufhängen leuchtet eine HD-LED dauerhaft pink und die andere blau. Es hilft dann nur Ausschalten und wieder Einschalten.

    Die erforderlichen Initialisierungen der im folgenden beschriebenen Modi habe ich gemäß Handbuch durchgeführt.

    Beobachtungen:
    - als erstes habe ich beide HDs jungfräulich im RAID1 Modus betreiben wollen, habe sie als GPT dynamisch initialisiert und ein 4TB-Partition eingerichtet, aber bei Backups oder beim massenhaften Kopieren von Daten auf den RAID1-Verbund hängt sich das System regelmäßig auf
    - wenn nur eine der HDs, egal welche, im System steckt funktioniert es als RAID1 einwandfrei (ja, das ist sinnlos), sowohl am USB2- als auch am eSATA-Anschluss
    - im JBOD-Modus wird immer nur eine HD erkannt, auch am USB2-Port! Bei meinem alten eSATA-Controller hätte ich mich nicht gewundert, aber USB sollte an einem Anschluss mit mehreren LWen kein Problem haben.
    - beide HDs sind nach meinen Tests fehlerfrei
    - wenn das MR-35DU3e abstürzt hängt auch der Rechner, nach Ausschalten des MR-35DU3e arbeitet der Rechner normal weiter

    Infos zur Hardware:
    - Chipsatz eSATA-Controller: Silicon Image SiI 3512 (in PCI-Slot ohne Express)
    - Mainboard: MSI K9AG Neo2-Digital (Chipsatz AMD 690G, AM2-Sockel)

    Ich habe leider nur USB2 und auch keine freien PCIe-Slots.

    Es wäre wirklich schön, wenn ihr Tipps oder gar eine Lösung hättet, denn ich würde gerne den RAID1-Modus benutzen.

    Gruß
    LeCardinal
    Moin,

    mit den RED Festplatten kannst du natürlich schon ein mögliches Problem haben, siehe dazu auch diesen Beitrag: Link
    Ob das allerdings die Probleme verursacht oder nicht, kann man so nicht sicher beantworten.

    Im Idealfall bräuchtest du jetzt mal einen anderen Rechner und bestenfalls noch andere Festplatten, damit könnte man dann ein paar Tests durchführen. :thumbup:

    Woran es scheitert wird man so jedenfalls nicht beantworten können, ganz ausschliessen kann man natürlich auch das DU3e nicht (kann ja auch mal eines defekt sein), danach klingt es allerdings nicht wirklich.

    Solltest du mit deinen Tests nicht weiterkommen, können wir das Gerät hier noch überprüfen, dann hast du zumindest von der Seite aus Gewissheit!

    Gruß,
    Lars
    Hi,

    danke für die Antwort. Es mit anderen Platten zu testen hätte mir auch selbst einfallen können.
    Ich habe nun 2 alte baugleiche Samsung HD250HJ rausgekramt und leider feststellen müssen, dass auch bei diesen im JBOD-Modus nur ein LW erkannt wird (eSATA und USB2).
    Leider hat das DU3e im JBOD-Modus(!) auch angefangen die Platten zu synchronisieren, die Daten sind also futsch. Das macht allerdings nichts, denn die wichtigen Daten sind noch an anderer Stelle vorhanden.

    Seltsam ist auch noch folgendes:
    Ich vergebe einer HD einen Buchstaben (z.B. H:) und starte das DU3e dann mit der anderen HD im anderen Slot bekommt es den gleichen Buchstaben.

    Also, ich würde doch auf einen Defekt tippen. Andere Meinungen?

    Gruß
    LeCardinal
    Moin,

    da hast du ja auch wieder Festplatten rausgefischt...so alte Schinken laufen in der Regel mit diesen Controllern nicht, ab 500GB und da idealerweise auch nicht die ältesten Modelle! :thumbsup:

    LeCardinal schrieb:

    Seltsam ist auch noch folgendes:
    Ich vergebe einer HD einen Buchstaben (z.B. H:) und starte das DU3e dann mit der anderen HD im anderen Slot bekommt es den gleichen Buchstaben.


    Das liegt an Windows und hat nichts mit dem Gerät zu tun, musst du dann manuell umschalten im System.

    LeCardinal schrieb:

    Also, ich würde doch auf einen Defekt tippen. Andere Meinungen?


    Schick es her und wir gucken uns das hier mal an, ist es zumindest mal geklärt, ob es wirklich am Gerät liegt! :thumbup:

    Gruß,
    Lars