Filme ruckeln (Bild und Ton)

    Filme ruckeln (Bild und Ton)

    Hallo,

    seit ein paar Tage besitze ich einen Raypaly U3 mit einer 2 TB Festplatte.
    Die Festplatte wurde formatiert (über Rayplay U3 am TV).
    Ich habe mehrere Filme (alls .mkv-Dateien) per PC auf den Rayplay kopiert.
    Angeschlossen ist der Rayplay per HDMI am TV (LG 60PV250).

    Die meisten Filme laufen ohne Probleme, einige aber ruckeln (Bild und Ton).
    Das Ruckeln ist nicht dauerhaft, es kommt aber sehr oft vor ( mind. 4-5 mal pro Minute).
    Wenn ich die Info-Taste bei den ruckelnden Filmen drücke, gibt´s folgende Infos:
    Audio: DTS HD 5.1 ch 48 Khz
    Video: H264 1920 x 1080 23.99 fps

    Andere Filme, die nicht ruckeln, haben ebenfalls die gleichen Infoangaben.

    Beim Rayplay habe ich folgende Einstellungen:
    Audio: Nachtmodus = Aus / HDMI-Ausgang = LPCM / SPDIF = LPCM / Surround Sound = 5.1
    Video: Seitenverh. = 16:9 / Fernsehnorm : HDMI Auto / Video vergrößern = Aus / 1080 24 Hz : Aus / Verzeichnis wiedergeben = Ein / Farbtiefe = Aus.

    Bei der Fernsehnorm habe ich bereits verschiedene Einstellunge ausprobiert, aber ohne Änderung.

    Bei Filmen, die eine DTS-Tonspur haben, gibt´s auch ein Ruckeln, wenn ich ein oder mehrere Kapitel vorspringe.
    Aber das Ruckeln ist nur ganz kurz, kurz nachdem ich das Kapitel vorgesprungen habe, danach läuft´s wieder gut.

    Aber bei einigen Filmen ruckelt es nicht nur beim Kapitelsprung, sondern während des ganzen Films (4-5 mal pro Minute).
    Wenn ich den Rayplay am PC anschließe und die "Ruckelfilme" am PC anschaue, laufen diese ohne Ruckeln.

    Woran kann es liegen?

    Vielen Dank + Gruß
    Amadea
    Hallo,

    Amadea schrieb:

    Woran kann es liegen?


    gib doch bitte mal Unterforen übergreifend einfach nur "mkv ruckeln" in die Forensuche ein, da findest Du bereits etliche Lösungsansätze, denn so alt, wie das Thema ist, so viele Möglichkeiten der Fehler gibt es auch. Das fängt an, bei einer nicht aktivierten oder korrekt vom TV ausgeführten 24p Funktion, andere Bildverbesserer und Einstellungen im Rayplay, aber auch TV oder einem potenziell dazwischen geschalteten AVR, bis hin zum Content selbst, der Probleme verursachen kann. Sei es durch zu hohe Bitraten oder ein nicht zu 100% unterstütztes Containerformat.

    Grüße
    Hallo,

    stell bitte Fernsehnorm im RayPlay auf HDMI 1080p50 und 1080 24Hz auf Ein.
    Das enthebt Dich natürlich nicht davon, die anderen Hinweise von paddylein durchzugehen.
    Sollte aber schonmal Fantec-seitig die Probleme beseitigen.

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tanzmusikus“ ()

    Ich klinke mich hier mal mit ein, da ich das gleiche Problem habe... habe ebenfalls eine 2TB Platte am Ray. Mir ist aufgefallen, das wenn ich kurz Pause drücke und dann die Wiedergabe fortsetze, die Ruckler weg sind. Das ganze hält dann ca. 20-30 Sekunden und beginnt von neuem. Filme sind alle mit dem gleichen Programm "erstellt" und weisen prinzipiell die gleichen Parameter auf. Am PC laufen alle einwandfrei!
    Hallo erst einmal, ich denke so viel Zeit sollte noch sein :thumbup: ,

    und auch schon entsprechende die Tipps hier angewandt? Vor allem die Sache mit der Forensuche? ;) Zum Thema ruckelndes Bildmaterial gibt es hier bereits eine Fülle an Infos und Tipps zu möglichen Ursachen.

    Und auch bei Dir fehlen zu viele Infos, um da überhaupt irgendwas zu sagen zu können. Das fängt dabei ab, ob es sich um eine externe oder interne Festplatte handelt und ob überhaupt eine verbaut ist, (denn Du schreibst nur Ray, nicht aber ob RayPlay oder RayMovie), wie diese formatiert ist, ob diese mal am PC auf Fehler überprüft wurde (mögliche Inkonsistenzen - immer schön an das saubere entfernen am PC denken). Dann fehlen so Infos, wie, bei welchem Material das überhaupt passiert (genaue Dateityp Angabe) etc. pepe ;) .

    Grüße