Welchen Silent-Lüfter für das QB-35US3

    Welchen Silent-Lüfter für das QB-35US3

    Hallo zusammen,

    bin seit heute stolzer Besitzer eines QB-35US3, das ich aktuell mit 2 SATA-HDD á 2TB (1x WD, 1x Seagate) über USB 3.0 (interner NEC Controller) betreibe.

    Zu Anfang war ich ein wenig erstaunt, wie simpel aber doch ganz manierlich die Chinesen dieses Gehäuse zusammengeklöppelt haben ;-).

    Dann machte es mich doch stutzig, dass ich die zweite HDD auf einmal neu formatieren sollte. Ist das normal ?

    Da ich aber sowieso testen wollte, wie schnell das Backup meiner ca. 1,5 TB Daten in diesem Gehäuse abläuft, habe ich die HDD halt formatiert.

    Von dem Ergebnis war ich dann angenehm überrascht. Ich hatte die beiden HDD vorher in zwei Einzelgehäusen über USB 3.0 betrieben. Jetzt im 4er-Gehäuse spare ich Platz, Schnittstellen und flott ist es auch noch. Prima, so weit so gut.

    Nun zu meiner Anfrage:

    Der verbaute Lüfter ist mir, egal in welchem Modus ich ihn betreibe, zu "laut" oder besser gesagt, er stört einfach.

    Aus diesem Grunde möchte ich gern einen anderen Lüfter in dieses Gehäuse bauen.

    Habt Ihr da Tipps und/oder Erfahrungswerte, die Ihr mir mitteilen könnt ?

    Habe im Netz schon was von 80 mm Papst-, Ys-Tech- und/oder Artic Cooling (z.B. F8 "Ninja") gelesen.

    Könnt Ihr da was empfehlen ??

    Welche Größe und technische Daten muss der Lüfter haben ?

    Über eine schnelle Rückmeldung wäre ich froh und verbleibe mit

    lG

    Euer QB-35US3
    Moin,

    Dann machte es mich doch stutzig, dass ich die zweite HDD auf einmal neu formatieren sollte. Ist das normal ?

    Ist nicht normal und spricht in der Regel für eine Emulation, die im alten Gehäuse verwendet wurde. Siehe dazu auch diverse andere Beiträge im Forum und im Netz, manche Controller emulieren bei 4K Festplatten 512Byte Sektoren und so entsteht das dann, bei unseren Gehäusen bist du da aber auf der sicheren Seite, es wird keine Emulation verwendet und die Festplatten sind überall kompatibel! :thumbup:

    Ausnahmsweise lasse ich das Thema derzeit noch auf, falls jemand seine Erfahrungen mit anderen Lüftern posten möchte, aber von meiner Seite aus gibt es dazu natürlich nichts zu sagen. :D

    Gruß,
    Lars
    Hallo Lars,

    vielen Dank für Deine Antwort. Das klingt nach einer logischen Begründung :).

    Die bisherigen Einzelgehäuse waren von LogiLink und zuletzt hatte ich die besagte Platte mit einem NoName-USB/SATA-Adapter an den PC angeschlossen.

    Wieso möchtest Du zum Thema "Lüfter" nicht Deine sicher fundierten Kenntnisse beisteuern ?

    Hältst Du dich etwa für Befangen, weil Du zum "Admin-Team FANTEC" gehörst ? ;)

    Es kann ja durchaus seitens FANTEC bei der Produktplanung z.B. aus Kostengründen der verbaute Lüfter das Rennen gemacht haben, da die Konstrukteure dem Thema eine andere Priorität zumassen.

    Liest man das Handbuch, schreibt FANTEC ja selbst "Leicht austauschbarer Lüfter" und nicht "Leicht zugänglicher Lüfter". Wer da wohl die etwas missglückte deutsche Übersetzung zu verantworten hatte ? Im Englischen liest sich das nämlich schon anders ("easy to install and dismantle") :D.

    LG,
    QB-35US3
    Hallo,

    QB-35US3 schrieb:

    Wieso möchtest Du zum Thema "Lüfter" nicht Deine sicher fundierten Kenntnisse beisteuern ?


    Hältst Du dich etwa für Befangen, weil Du zum "Admin-Team FANTEC" gehörst ?


    schon einmal was von der Gewährleistung gehört? ;) Tauschen kannst Du den sicherlich selbst - jeder User kann auch eine Waschmaschine öffnen, ist ja kein Schloss drauf, deshalb sollte das aber nicht zwangsläufig jeder machen - ganz zu schweigen davon, dass wenn dem Hersteller bzw. dem Gewährleistungsgeber das bekannt wird, er darauf hin jegliche Gewährleistungsansprüche von sich weisen kann.

    Er hält sich nicht nur für befangen, als Mitarbeiter von Fantec ist er das auch ;) und die Erwähnung, dass der Lüfter austauschbar ist, impliziert nicht, dass das der User selbst tun soll oder kann. Nicht immer so viel interpretieren ;) .

    Wenn Du ihn wechseln möchtest, steht es Dir frei, das Gerät auf eigenes Risiko einfach an der dafür vorgesehenen Stelle auf der Rückseite zu öffnen - die entsprechenden Werte, die Du suchst, findest Du auf dem Lüfter selbst. Dann brauchst Du hier auch nicht auf Feedback von anderen Usern warten.

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()