CIFS Zugang

    Hallo,

    ich habe mir einen gebrauchten p 2700 angeschafft und bin sehr zufrieden damit.

    Nun habe ich folgendes Problem, wenn ich mit einem LG DP1W auf den P 2700 zugreifen möchte wird eine CIFS Kennung/Passwort verlangt. Ich habe keine Ahnung was ich dort eingeben soll??? Ist denn beim P2700 Werksseitig ein Passwort vorgegeben? Der Zugang vom PC geht mit 192.168.***.**:1024/home.html Problemlos aber das ist wahrscheinlich was anderes.

    Danke im Voraus,

    Bernhard
    Hi,

    um auf den P2700 zugreifen zu können, müsste dein TV SMB/Samba fähig sein, was er mit großer Wahrscheinlichkeit nicht sein wird, denn kein TV Gerät, dass uns bekannt ist kann das. Fernseher greifen über Netzwerk maximal mittels DLNA/UPnP auf Netzwerkinhalte zu. Das wiederum bedeutet, dass der P2700 über einen entsprechenden DLNA/UPnP Server verfügen müsste - gibt es aber an Bord des P2700 nicht.

    Gruß Micha
    Hallo Micha,

    danke für die schnelle Antwort. Der LG DP1W ist ein MediaPlayer und ermöglicht Zugriff auf DNLA-Medienserver und SAMBA-Server. Ich bekomme den P 2700 auch in der Heimnetzwerkliste angezeigt, doch wenn ich darauf zugreife wird eine Kennung und Passwort verlangt. Ich weis aber nicht was ich eingeben soll. Laut LG Anleitung reicht, wenn keine Kennung erforderlich ist, ein Klick auf OK. Allerdings bekomme ich keinen Zugriff. Mit dem I-Pad oder einen Windows XP PC geht alles Problemlos. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was ich machen soll.

    Liebe Grüße,

    Bernhard

    Bernhard schrieb:

    Der LG DP1W ist ein MediaPlayer und ermöglicht Zugriff auf DNLA-Medienserver und SAMBA-Server.

    Hallo Bernard,

    Der P2700 besitzt aber nur ein Samba-Client. Also Samba nicht gleich Samba ... ;)
    Tut mir also leid für Dich, aber das wird so nicht funktionieren.


    Wenn Du am PC einen Samba-Server installierst, der den Pfad zum P2700 aufnimmt, dann sähe es anders aus.
    Ob das nun wieder überhaupt sinnvoll ist, kann nur Jeder selbst entscheiden.


    Edit: Tut mir leid für das Versehen. Hatte den LG MediaPlayer wie Maik wohl für ein LG TV gehalten ...

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tanzmusikus“ ()

    Moin,

    so Stopp mit der Verwirrung hier. :D

    Tanzmusikus: Der P2700 besitzt aber nur ein Samba-Client. Also Samba nicht gleich Samba ...

    Das ist falsch, auch der P2700 bietet die Möglichkeit, dass man auf die interne Festplatte zugreifen kann, sonst würde Bernhard ja auch keinen Zugriff von seinem PC oder Tablet auf das Gerät bekommen. ;)

    Für mich klingt es ganz einfach nach einer Inkompatibilität, die Login Abfrage dürfte nicht auftauchen, da sie auftaucht, spricht das wohl dafür, dass der Samba Client deines LG Players nicht mit dem Samba Server des P2700 harmoniert. Falls du ein Update in dieser Richtung für den LG durchführen kannst versuche es, sonst wird das wohl nichts werden!

    Gruß,
    Lars
    Hallo,

    Lars schrieb:

    so Stopp mit der Verwirrung hier.


    korrekt und deshalb mische ich mich hier jetzt auch noch mal ein. Vorab möchte ich mich für das Missverständnis seitens Maik/Micha entschuldigen - er wird wohl nur LG gelesen haben und auf ein TV Gerät spekuliert haben.

    Und natürlich verfügt der P2700, ebenso wie seine kleinen und großen Brüder über einen Samba Server!!! Hat TM wohl irgendwas durcheinander gebracht ;) .

    Eine Sache allerdings erklärt zumindest mir bereits, warum es da wohl zu Problemen kommt und das geht in Richtung Lars's Gedankengang. Die Fantec Player arbeiten mit einem einfachen Linux basierenden Samba Protokoll / TCP/IP Stack. Dein LG Player aber offensichtlich mit einem Microsoft Protokoll, denn CIFS ist ein von Microsoft eingeführter, erweiterter Samba Standard, der nicht zwingend zu einfachen Samba Protokollen kompatibel sein muss. In CIFS sind nämlich die Windows spezifischen Zusatzfunktionen integriert, die das normale SMB Protokoll nicht inne hat. Darunter zählt die Windows Domäne Verwaltung, die Datei- und Druckerfreigabe und das Windows interne RPC und exakt das wird dem LG und dem Fantec untereinander den Hals brechen - die beiden sprechen schlicht und ergreifend unterschiedliche Sprachen, obgleich sie den selben SMB Kernel inne haben.

    Was ich noch vermisse, dass Du mal eine richtige Netzwerkverbindung zum Player mit Windows aufgebaut hast. In der Tat hat die von Dir im ersten Post angegeben IP Adresse mit der 1024 darin nichts mit der Dateifreigabe zutun. Du solltest mal an einem PC versuchen den Player direkt als Netzlaufwerk einzubinden. Auch bitte mal schauen, ob der entsprechende Dienst im Setup des Players überhaupt aktiviert ist. Nicht, dass es daran schon scheitert.

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Hallo,

    als Erstes möchte ich mich bei Euch, für die Bemühungen mir zu helfen, bedanken.

    Lars schrieb:

    Für mich klingt es ganz einfach nach einer Inkompatibilität, die Login Abfrage dürfte nicht auftauchen


    So ist es wohl. Leider wir der Player vom LG nicht mehr unterstützt und ein so tolles Forum wie für den Fantec gibt es nicht.

    paddylein schrieb:

    Du solltest mal an einem PC versuchen den Player direkt als Netzlaufwerk einzubinden.


    Das habe ich gemacht und mein Computer hat nun ein zusätzliches Laufwerk (Netzwerkadresse movie(\\Fantec p2700\hdd1)

    Schade das es nicht so funktioniert wie ich es mir gewünscht habe.

    Danke und liebe Grüße,

    Bernhard
    Hallo,

    Bernhard schrieb:

    Das habe ich gemacht und mein Computer hat nun ein zusätzliches Laufwerk (Netzwerkadresse movie(\\Fantec p2700\hdd1)


    damit steht dann in jedem Fall fest, dass die NAS Funktion des P2700 funktioniert und es wirklich an einer Inkompatibilität zwischen den beiden Playern scheitert.

    Tut uns Leid, Dir da nicht wirklich weiter helfen zu können. Wenn ich Dir einen kleinen Tipp geben darf:

    Du kannst das Problem eigentlich nur aus der Welt schaffen, indem du den LG durch einen weiteren Fantec Player ersetzt. Da gibt es ja auch noch einige andere, reine Streamer, die vielleicht auch noch etwas günstiger zu bekommen sind. Eine andere Lösung sehe ich hier nicht, außer einem NAS vielleicht, auf das dann sowohl der LG Player, als auch der P2700 zugreifen könnten. Allerdings wäre dann die interne HDD des P2700 überflüssig. Das aber musst Du für Dich selbst abwägen.

    Da das Problem zwar erkannt aber leider nicht gelöst werden kann, mache ich dann hier mal wieder dicht.

    Grüße