Ton Zeitversetzt

    Ton Zeitversetzt

    Hi Leute,

    Seit ich immer öfter HD Aufnahmen mache, stehe ich vor dem Problem des Zeitversatzes und zwar ist der Ton eine knappe Sekunde schneller als das Bild. Mittels eines anderen Players der die Videodateien synchron abspielt, konnte ich das Problem auf den S3600 Web eingrenzen.

    Das Problem tritt bei Videomaterial mit entweder sehr hoher Bildauflösung, oder sehr hoher Bitrate auf. Prinzipiell finde ich es ja gut, daß der S3600 Web auch Videomaterial mit mehr als 1080 px abspielt. Wenn ich jetzt noch irgendwo, wie bei Playern am Computer, den Zeitversatz beim Ton einstellen könnte wäre das eine wirklich prima Sache.

    Weiß vielleicht jemand ob es eine versteckte Option für den Zeitversatz gibt?

    Cu Cobi
    Hallo,

    gibt es (glaube) keine Einstellung dazu im Gerät selbst.
    Das kannste also nur im AV-Receiver oder im TV einstellen. Nennt sich LipSync - entweder "automatisch" oder manuell anpassen.

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Hallo,

    korrekt, der 3600 verfügt im Gegensatz zu seinem großen Bruder, dem 3DS4600 über KEINE eigene LipSync Funktion. Das müsstest Du in der Tat über den AVR/TV realisieren. Du kannst alternativ aber bitte auch mal mit der 24p und Deep Color Einstellung im Menü des 3600 spielem. Die sind auch gern schon mal für so etwas verantwortlich.
    Es ist aber auch gut möglich, dass der Content vom 3600 nicht zu 100% unterstützt wird - Materal, das größer als 1080p codiert ist, ist für den Player regelkonform, ebenso wie zu hohe Bitraten. Gibt in dem Fall also keine Gewähr, dass es da eine Lösung für gibt.

    Grüße
    Gelöst.

    Nachdem ich die 1080/24p auf Off gestellt habe, ist der Ton soweit synchron, daß man es kaum noch merkt vielleicht 1/10 bis 2/10 Sek zu schnell. Damit kann ich gut leben.

    Nur noch mal zum Verständnis, was macht die 1080/24p Einstellung überhaupt?
    Rechnet die mir das 1280 Bild auf 1080 runter, oder so?
    Wenn ja, wäre das ja eh für die Katz.
    Hallo,

    Cobi schrieb:

    Nur noch mal zum Verständnis, was macht die 1080/24p Einstellung überhaupt?


    Diese Option ermöglicht es lediglich, Video Material wiederzugeben, dass speziell mit 24 Vollbildern pro Sekunde gemastert wurde. Standard Videomaterial wird gemäß dem alten PAL Standard nämlich sonst mit 50 Halbbildern wiedergegeben. Leider ist da aber zwischen manchen TV- und Abspielgeräten eine kleine Inkompatibilität, denn diese 24p Funktion wird bei manchen Herstellern so interpretiert, dass da auch noch 23 oder auch 25 Vollbilder drunter fallen. Da berichten viele über ein Ruckeln.

    Dein Problem kann wiederum dadurch verursacht werden, wenn der Handshake zwischen TV und Abspielgerät zu langatmig von statten geht. Das heißt Ton und Bild laufen dann nicht mehr synchron, da das TV Gerät Bild und Ton unterschiedlich schnell verarbeitet. Wir reden hier wohlbemerkt von Millisekunden im Datenverarbeitungsweg, die im Endresultat aber richtig zu Buche schlagen können.

    Wenn beide Geräte dahingehend harmonisch laufen, ist es ratsam die 24p Funktion zu aktivieren, denn das Bild wirkt deutlich klarer. Aber Achtung! Diese Funktion ist auch nur dann aktiv, wenn entsprechendes Material anliegt. Liegt kein 24p Material an, spielt der Player auch nicht im 24p Modus trotz aktivierten Menüeintrags.

    Cobi schrieb:

    Rechnet die mir das 1280 Bild auf 1080 runter, oder so?


    Nee und da vertust Du Dich auch ehrlich gesagt gewaltig. :thumbup:
    Um das besser zu verstehen, muss man sich mal kurz vor Augen führen, wie sich diese Auflösungswerte überhaupt zusammen setzen.

    Als Full HD bezeichnet man 1920 Bildpunkte in der Breite mal 1080 Bildpunkte in der Höhe. Das wiederum nennt man dann in Kurzform kurz und knapp einer "1080"er Auflösung. Als nächster Wert wird dann noch die Anzahl der übertragenen Bilder angegeben und damit man das in Kurzform wiedergeben kann, wird daraus dann 1080/50p, was also 1920 x 1080 Bildpunkten bei einer Bildfrequenz von 50 Halb-/Vollbildern bedeutet.

    1280 x 720p wird dann als 720/50p Auflösung abgekürzt bezeichnet.

    Die Einstellung 1080/24p halt also nichts mit der Auflösung, sondern rein etwas mit der Bilderanzahl pro Sekunde zutun. Ist nicht ganz einfach zu erklären/verstehen, wenn einem das so gar nichts sagt. ;)

    Grüße
    Danke für die Erklärung.
    Jetzt weiß ich zwar was es mit der 1080/24p Option auf sich hat.
    Aber immer noch nicht, warum die Synchronität ohne diese jetzt besser ist, das Videomaterial war ja in PAL codiert.
    Versteh ich nicht und wird mir vielleicht auch niemand erklären können, aber jetzt laufen meine Aufnahmen immerhin ansehnlich. :)
    Hallo,

    paddylein schrieb:

    Dein Problem kann wiederum dadurch verursacht werden, wenn der Handshake zwischen TV und Abspielgerät zu langatmig von statten geht. Das heißt Ton und Bild laufen dann nicht mehr synchron, da das TV Gerät Bild und Ton unterschiedlich schnell verarbeitet. Wir reden hier wohlbemerkt von Millisekunden im Datenverarbeitungsweg, die im Endresultat aber richtig zu Buche schlagen können.


    das ist die Erklärung für ein mögliches Szenario zu Deinem Problem gewesen ;) . Das ist schon stark vereinfacht erklärt - Du müsstest Dich schon mittels Wiki und Co. mehr in Details einlesen, um das umfassender zu verstehen.

    Ich denke aber wir machen dann hier erst mal wieder dicht, denn das Problem ist ja unabhängig vom Verständnis soweit geklärt.

    Grüße