GL-35DSR: Problem nach Erstinstallation - The directory does not exist!(-15)

    GL-35DSR: Problem nach Erstinstallation - The directory does not exist!(-15)

    Hallo,

    ich habe mir ein GL-35DSR zugelegt und 2x 500 GB eingabut. Mit dem Discover Tool bin ich wie in der Anleitung vorgegangen und habe auch die neue Firmware benutzt um ein RAID 1 einzurichten. Jetzt habe ich das Problem, dass ich immer die Fehlermeldung "The directory does not exist!(-15)" bekomme, wenn ich mich über die Weboberfläche einlogge. Ich kann auch nichts weiter auf der Weboberfläche machen, da dieses Feld alles überlagert. Über die Windows-Oberfläche kann ich aber auf die Shares zugreifen. Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll. Ich habe die Festplatten einem Deep Format unterzogen und nochmal das NAS eingerichtet. Und wieder die selbe Meldung. Brauche dringend Hilfe!

    Danke, Michael
    Hallo,

    wie greifst Du denn auf die Oberfläche zu? Welchen Browser nimmst Du, welche Flash-Version, etc., etc.?

    Was verstehst Du unter einem Deep-Format? Eine Low Level Formatierung?

    Ein paar nähere Infos zu Deiner Software wären hilfreich und ebenso ob Du alle Updates drinne hast.
    --
    Greetings from Berlin,
    Ollie

    "The directory does not exist!(-15)"

    Servus,

    Ich habe seit gestern auch die Fehlermeldung "The directory does not exist!(-15)" bekommen.

    Habe den GLR 35 DSR, 2x 500 GB, Raid 0 Mirror - Firmware Version: FT_2.0.0_20100506 ,
    jetzt ca 2 Monate nicht genutzt, aber das letzte mal als ich auf dem Webinterface war, war noch alles OK.
    Ich war kurz davor das Teil neu aufzusetzen, bin gerade dabei meine Dateien runterzuziehen. Da habe ich diesen Thread gefunden.
    Bei Dir tritt der Fehler ja auch immer noch nach dem neu aufsetzten auf, oder? Dann kann ich mir die Arbeit ja sparen.

    Hab schon mit 3 Rechnern probiert darauf zuzugreifen.
    Win7 - Mit Firefox +Shockwave Flash Ver. 10.1.102.64 sowie Ver. 10.2.152.26 , IE und Chrome, jedesmal die gleiche Fehlermeldung...
    WinXP - Mit Firefox +Shockwave Flash 10.1.102.64 und IE jedesmal die gleiche Fehlermeldung...
    Ubuntu-Linux + Firefox + Shockwave Flash 10.1 r102
    Immer der gleiche doofe Fehler

    Über Tipps wäre ich dankbar.

    Gruß
    schristooo
    Moin,

    kann an der alten Firmware liegen!

    Und dann auch mal den Internet Explorer verwenden, sollte die Meldung dann einmal kommen, einfach noch einmal Einloggen!

    Beachtet bitte auch, dass man den Administrator Account auf "admin" stehen lässt, wenn man "Admin" benutzt, funktioniert das so nicht!

    Gruß,
    Lars
    Hallo,

    also ich habe die aktuellste Firmware über die Homepage runtergeladen. Habe über das Discover Tool ein Raid 1 eingerichtet. Als ich dann auf die Weboberfläche zugreifen wollte kommt die Fehlermeldung wie oben beschrieben. Es ist egal ob ich mit IE, Firefox oder Chrome darauf zugreife. Flash habe ich die Version 10 drauf, Windows Updates sind auch alle installiert. Kann ich das Gerät so weit zurücksetzen, als hätte ich es gerade aus der Verpackung genommen? Ich habe auch mit anderen Festplatten probiert, und diese auch einer Low-Level Formatierung unterzogen, da es mit diesen auch nicht funktioniert hat.

    Wie kann ich denn per SSH darauf zugreifen? Das wurde irgendwo angesprochen. Kann ich da auch direkt auf die Dateistruktur zugreifen? Wenn ja, wäre es toll, wenn mir jemand eine Beispiel-Struktur posten könnte, damit ich diese mit meiner vergleichen kann. Vielleicht gibt es ja einen Fehler in der Firmware. Ich habe auch die vorhergehende Version der Firmware probiert, und hatte das gleiche Problem. Somit schließe ich mal einen Fehler in der Firmware aus.

    Deshalb wäre es sehr toll, wenn ich irgendwie das ganze Gerät nicht nur auf Werkseinstellung zurücksetzen könnte, sondern komplett löschen. Also nicht nur die Festplatten, sondern ich nehme an, dass irgendwo auch noch sowas wie ein Betriebssystem vorhanden ist, das man wieder zurücksetzen könnte.

    Danke, Michael
    Hallo DJNova,

    imer wenn Du es neu installierst setzt Du quasi auf "frisch aus der Verpackung" zurück, denn Du musst es ja jedes mal initialisieren und installieren. Dabei musst Du auch die passenden Modi aussuchen (Raid 0/1, Big, Single).

    Leider ist Dein Beitrag für mich etwas unverständlich in diesem Punkt:
    > Vielleicht gibt es ja einen Fehler in der Firmware.
    > Ich habe auch die vorhergehende Version der Firmware probiert,
    > und hatte das gleiche Problem. Somit schließe ich mal einen Fehler
    > in der Firmware aus.

    Glaubst Du nun an einen Fehler in der Firmware oder nicht?

    Wenn Du Reset drückst und dann neu installierst hast Du ja den Effekt, das es nicht nur auf "Werkseinstellungen" läuft, sondern komplett gelöscht ist. Das Betriebssystem spielst Du mit dem tgz-File ein (es ist ein Optware Linux). Dieses kannst Du nicht "zurücksetzen" wie Du es Dir vielleicht vorstellst, denn es wird ja jedesmal aus dem Image neu installiert und ist somit frisch.

    Wenn Du Dich gut genug mit Linux auskennst kannst Du per ssh auf der Konsole vielleicht noch ein wenig mehr "zaubern", da Du aber fragst wie man sich per ssh verbindet gehe ich davon aus das Du Dich da gar nicht oder nur begrenzt auskennst. In diesem Falle würde ich Dir davon abraten auf der Konsole zu arbeiten, denn alles was Du da machst kann auch daneben gehen.

    Hast Du mal probiert die Platten an einem normalen PC oder per USB anzusprechen? Wurden sie dabei erkannt und waren Einsatzbereit?
    Hattest Du die Platten auch mal einzeln im NAS?
    --
    Greetings from Berlin,
    Ollie

    TheOllie schrieb:

    Hast Du mal probiert die Platten an einem normalen PC oder per USB anzusprechen? Wurden sie dabei erkannt und waren Einsatzbereit?
    Hattest Du die Platten auch mal einzeln im NAS?
    Ja, wurden normal erkant und ich konnte dann auch das Low-Level Format durchführen. Zugriff funktionierte. Ich habe auch, wie schon erwähnt mit komplett anderen Platten das ganze Spiel versucht.

    TheOllie schrieb:

    Wenn Du Dich gut genug mit Linux auskennst kannst Du per ssh auf der Konsole vielleicht noch ein wenig mehr "zaubern", da Du aber fragst wie man sich per ssh verbindet gehe ich davon aus das Du Dich da gar nicht oder nur begrenzt auskennst. In diesem Falle würde ich Dir davon abraten auf der Konsole zu arbeiten, denn alles was Du da machst kann auch daneben gehen.
    Ich habe lediglich bei der NAS noch nicht versucht per SSH zuzugreifen. Werde es dann heute mal ausprobieren.

    TheOllie schrieb:

    Wenn Du Reset drückst und dann neu installierst hast Du ja den Effekt, das es nicht nur auf "Werkseinstellungen" läuft, sondern komplett gelöscht ist. Das Betriebssystem spielst Du mit dem tgz-File ein (es ist ein Optware Linux). Dieses kannst Du nicht "zurücksetzen" wie Du es Dir vielleicht vorstellst, denn es wird ja jedesmal aus dem Image neu installiert und ist somit frisch.
    Ich hatte aber auch das Image der Vorgängerversion genommen und das selbe Problem.

    TheOllie schrieb:

    Glaubst Du nun an einen Fehler in der Firmware oder nicht? Leider ist Dein Beitrag für mich etwas unverständlich in diesem Punkt:
    > Vielleicht gibt es ja einen Fehler in der Firmware.
    > Ich habe auch die vorhergehende Version der Firmware probiert,
    > und hatte das gleiche Problem. Somit schließe ich mal einen Fehler
    > in der Firmware aus.
    Da habe ich mich schlecht ausgedrückt. Habe meine Frage in dem Satz schon selbst beantwortet :-)

    TheOllie schrieb:

    imer wenn Du es neu installierst setzt Du quasi auf "frisch aus der Verpackung" zurück, denn Du musst es ja jedes mal initialisieren und installieren. Dabei musst Du auch die passenden Modi aussuchen (Raid 0/1, Big, Single).
    Werde heute Abend mal die Ergebnisse publizieren nachdem ich per SSH drauf war.

    Danke, Michael