Interne Platte und USB Probleme nach einem knappen Jahr

    Interne Platte und USB Probleme nach einem knappen Jahr

    Hallo Forum und Supporter,

    ich habe einen 3DFHDL seit Juni 2012 in Betrieb. Neu gekauft, einzelne WD 3TB Platte eingebaut und seit dem läuft alles tadellos.
    Er läuft seit dem ersten Tag auf der gleichen Firmware. Ich kann momentan nicht sagen welche es ist, da der Player am Rechner hängt - zum sichern (Vorsichtshalber!).
    Es ist die Firmware (ohne Android) vom Juni 2012. Es gab keinen Grund zu aktualisieren da er für mich so wie er war/ist perfekt läuft.

    Bis vorgestern. Seit vorgestern ist über den FHDL an den TV angeschlossen kein Film mehr auf dem Gerät. Beim Zugriff auf die interne Platte verblasst auch für ca. 30 Sekunden das Festplattensymbol im Hauptmenü (unten rechts wo auch USB und Netzwerk, etc angezeigt werden).

    Wenn ich den Player abklemme und über USB an den Rechner hänge (USB3 only/MacbookAir) kann ich alle Filme/Dateien/Ordner noch sehen und runterkopieren. Die Platte läuft auch einwandfrei an, wird vom System erkannt und gemountet. Ohne "komische" Verzögerungen, etc. Alles wunderbar - Platte scheint in Ordnung zu sein.

    Im normalen Betrieb habe ich noch 2 USB Platten angehängt - beide mit eigenem Netzteil.
    Ich habe dennoch den Versuch ohne externe Platten gemacht und folgendes bemerkt:
    Der Player fängt an die interne Platte zu scannen (Man sieht das ja in der Textzeile im Hauptmenü). Er hört dann aber ziemlich schnell auf und ich habe keinen Zugriff auf die Inhalte/Filme - obwohl beim scannen einige der Dateien/Dateinamen aufgeblitzt haben. Auch hier verschwindet dann für einen gewissen Zeitraum das Icon unten rechts auf dem Hauptbildschirm.

    Zusätzlich habe ich heute beobachtet das er auch ab und an die externen Platten als leer anzeigt - also keinen Inhalt. Nach einem Aus-/Einschalten waren auf den externen die Filme aber wieder vorhanden.

    Für mich sieht das so aus als würde der Player irgendwie schleichend kaputt gehen. Ich habe ja noch Garantie. Sollte ich tauschen? Habt ihr einen Rat?
    Wenn er über LAN mit einem Rechner verbunden ist - zum füllen des Players - wird immer ordentlich getrennt! Ich weiss momentan keinen Rat.

    Würde mich über Hinweise/Ratschläge freuen!
    -MrBlaschke



    Nachtrag: intern ist eine Western Digital WD30BZRX 3TB verbaut.
    Hallo,

    MrBlaschke schrieb:

    Für mich sieht das so aus als würde der Player irgendwie schleichend kaputt gehen. Ich habe ja noch Garantie. Sollte ich tauschen? Habt ihr einen Rat?

    NEIN! Ein Blick in die Tutorial Ecke hilft da weiter :thumbup: . Als erstes lösche bitte mal über Deinen Mac/PC den .Theater Ordner und die .part Datei, die sich im Stammverzeichnis der HDD befinden, (da werden die Player internen Dinge, wie die Datenbank für den Scan abgelegt - diese können beschädigt sein). Sind diese gelöscht, den Player bitte ordnungsgemäß abmelden/auswerfen und dann noch mal am TV testen!

    In unserer TUT Ecke haben wir noch für Härtefälle folgendes TUT Daten verschwinden oder werden vom 3DFHDL/3DS4600 und/oder über USB/Netzwerk am PC unvollständig angezeigt , das bitte unbedingt zu beachten ist - auch vorbeugend! Einziges Manko bei diesem TUT - manche der angegebenen Schritte setzen einen Windows Rechner voraus (Windows Fehleranalyse etc.).

    Wende das aber bitte erst mal an und dann schauen wir weiter. Ich sehe hier jedenfalls erst mal weder einen schleichenden Tod des Players noch sonst irgendwelche Weltuntergangsszenarien ;) . Vorbildlich ist in jedem Fall die Sache mit dem Backup, auch wenn das bei den Playern eher weniger nötig ist. Doch auch die Platte kann ja mal kaputt gehen und die Daten wären weg. Von daher schon mal für diesen Schritt ein :thumbup: hoch!

    Grüße
    Hallo paddylein.

    Das Tutorial habe ich schon mehrfach durch - dachte mir das der Hinweis kommt. Ist ja auch ok.

    Das mit dem Löschen der beiden Dateien habe ich gerade probiert. Der Player hängt zum sichern ja gerade am Mac. Hier kann ich nichts löschen da das System als "Read Only Filesystem" erkannt wird. Ich hänge ihn morgen wieder über LAN dran und werde es dann erneut probieren.

    Danke für den Tipp und bis morgen!
    -MrBlaschke
    Hallo,

    dann sag doch, dass Du das TUT bereits beäugt hast ;) . Die Frage ist nur, ob das nur durch gelesen oder durch gearbeitet hast - für letzteres wirst Du dann nämlich einen PC brauchen.

    MrBlaschke schrieb:

    Ich hänge ihn morgen wieder über LAN dran und werde es dann erneut probieren.
    Die Dateien wirst Du über LAN wahrscheinlich nicht sehen, hier wirst Du dann definitiv einen PC brauchen.

    Grüße
    Moin,

    für mich klingt das auch in erster Linie nach einem typischen Fehler durch auswerfen ohne sichere abmelden oder einem Dateifehler in der Datenbank, da muss man wie im Tutorial beschrieben vorgehen.

    Wenn es das ganz sicher und wirklich nicht sein sollte, kommt wohl am ehesten eine defekte Festplatte in Betracht, dem Player "traue" ich diesen Fehler nicht zu. :thumbsup:

    Gruß,
    Lars

    paddylein schrieb:

    Hallo,

    dann sag doch, dass Du das TUT bereits beäugt hast ;) . Die Frage ist nur, ob das nur durch gelesen oder durch gearbeitet hast - für letzteres wirst Du dann nämlich einen PC brauchen.

    MrBlaschke schrieb:

    Ich hänge ihn morgen wieder über LAN dran und werde es dann erneut probieren.
    Die Dateien wirst Du über LAN wahrscheinlich nicht sehen, hier wirst Du dann definitiv einen PC brauchen.

    Grüße
    Du unterschätzt die Mac's und einen der seit >20 Jahren als Programmierer arbeitet ;)
    Hat alles wie geplant geklappt.

    paddylein schrieb:

    dann sag doch, dass Du das TUT bereits beäugt hast . Die Frage ist nur, ob das nur durch gelesen oder durch gearbeitet hast - für letzteres wirst Du dann nämlich einen PC brauchen.
    Wenn man im Forum liest sieht man wie viel Wert ihr auf diesen Beitrag legt und beachtet/befolgt ihn automatisch! :)

    Nun mal zusammengefasst:
    Ich habe nun auf allen 3 Platten (1x intern, 2x Extern) besagte beide Dateien gelöscht und das Gerät wieder an die angedachte Stelle gebaut.
    Erstes Ergebnis war unverändert - alle 3 leer, zumindest laut Anzeige.

    Manuellen Scan der Laufwerke durchgeführt, kontrolliert. Keine Änderung.

    Ausschalten (Runterfahren und Netztrennung), kurz gewartet, Einschalten, Scannen - Alles wieder da.

    Momentan scheint das Problem dann tatsächlich eine defekte interne Datenbankstruktur gewesen zu sein - wie auch immer das von einem auf den anderen Tag passieren kann. Nunja, ist eben so.

    Ich behalte das mal im Auge und bedanke mich derweil bei Euch beiden! :thumbup:
    Grüsse!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MrBlaschke“ ()

    Hallo,

    MrBlaschke schrieb:

    Wenn man im Forum liest sieht man wie viel Wert ihr auf diesen Beitrag legt und beachtet/befolgt ihn automatisch!
    Nun, das liegt daran, dass in 95 % aller Fälle genau die dort beschrieben Gründe das Problem sind - allerdings gucken sich das nicht alle an, daher der Tipp :thumbup: .

    MrBlaschke schrieb:

    Du unterschätzt die Mac's und einen der seit >20 Jahren als Programmierer arbeitet

    Ich unterschätze nichts und niemanden, allerdings habe ich mein Hellseher-Diplom noch nicht in der Tasche :thumbsup: . Wenn Du die Wege kennst, diese Dateien auf dem Mac via LAN sichtbar zu machen, so freut mich das - so, wie Otto Normal darauf zugreift, ist das jedoch nicht so ohne weiteres möglich (ist nicht so, als hätten wir hier keine Macs, um das zu überprüfen ;) ).

    Die Scans dauern übrigens eine ganze Weile - das kann bei vollen Datenträgern jenseits der 1 TB schon mal ein paar Stunden dauern!!!

    Und wie gesagt die Gründe dafür sind die klassischen Probleme, das abmelden zu vergessen, die interne HDD nicht exakt nach Plan einzurichten. In Deinem Fall kann aber auch der Mac die Ursache sein, auch wenn Du das jetzt als "Programmierer" wieder ungern hörst :thumbup: .

    Das Problem ist, der Mac kann von hause aus nun mal nichts mit NTFS anfangen. Alles, was man dem Mac extern zureicht, um etwas mit NTFS anfangen zu können, ist dennoch nicht zu 100% kompatibel. Es kann also das spezielle Zusammenspiel von Mac und 3DFHDL sein.

    Aber wie Du selbst schon schriebst, beobachte das mal weiter, dann kann man immer noch weiter spekulieren und schauen, was es noch zutun gibt. ;)

    Dennoch rate ich nochmals dazu, sofern die Datenträger NTFS formatiert sind, diese mal an einem PC mit Windoof auf Fehler zu überprüfen.

    Grüße