Undefinierbare Geräusche

    Undefinierbare Geräusche

    Hallo zusammen,


    ich besitze den R2700 jetzt seit 2 1/2 Jahren. Habe noch letztes Wochenende so bei mir gedacht, super Gerät, der läuft und läuft und läuft, teils um die 4 Stunden pro Tag ohne Probleme..... naja und gestern hat er total extreme Geräusche von sich gegeben. So merkwürdig und laut, daß meine Katze schon zu knurren angefangen hat :D
    Ich kann es nicht besonders gut beschrieben: pfeifen, quietschen, rattern, summen- alles zusammen ;(


    Ich habe daß Gerät "entkabelt" und mit einem kleinen Handstaubsauger die Lüftungsschlitze etwas entstaubt. Vielleicht liegt es ja am Lüfter, dachte ich. Allerdings habe ich mich nicht getraut das Gerät auseinander zu nehmen.
    Nach erneutem Anschließen war zunächst Ruhe und nach ca. 10 Minuten ging es wieder los mit den Geräuschen 8|


    Katze war genervt und ich auch, so daß ich dem Gerät einen "klassischen Klapps", so wie es manche früher bei den Fernsehern taten, auf das Oberteil gegeben habe, es nochmal nach oben gehoben und um 90 Grad gedreht habe und......es rotierte irgendetwas im Inneren, dann klackte es, ratter, ratter.... seitdem lief das Gerät so um die 3 Stunden einwandfrei, sogar etwas leiser als vorher 8o


    Also ich weiß ja nicht, aber ich kann mir jetzt nicht vorstellen, daß so ein kleiner Lüfter so einen Zirkus veranstalten kann. Das Geräusch kam auch nicht von der Seite, wo die Festplatte eingebaut ist.


    Vielleicht ein Zeichen dafür, daß das Gerät bald den Geist aufgibt :?:


    Grüße,
    Katja
    Hallo,

    was soll denn da Deiner Meinung nach anderes Geräusche machen, außer Festplatte und Lüfter? :D

    Einfacher Test:

    Festplatte ausbauen, Gerät einschalten, gucken, ob Geräusch immer noch kommt. Ist dem so, Lüfter tauschen, That's it :thumbup: - die kleinen Dinger können sogar einen Mords Lärm veranstalten, wenn die Lager defekt sind - sofern sie denn überhaupt richtig gelagert sind. Eine Luftschaufel braucht nur angeknackst sein, schon läuft der Lüfter mit einer Unwucht und macht ebenfalls Lärm wie ein Traktor...

    Was anderes kann da keinen Lärm machen - Der Chipsatz ist nicht auf solche Art von Tönen ausgelegt ;) .

    Das mit dem "Klapps" würde ich übrigens im laufenden Betrieb dringend unterlassen. Festplatten mögen das gar nicht, einen Klapps zu bekommen... das kann die Köpfe der Platte nämlich mal schnell in die Plattenteller graben und dann war es das mit Deinen Filmen/Daten...!!!

    Wie gesagt, kommt das Geräusch wieder, bitte mal wie oben beschrieben verfahren und das mit dem Klapps bitte lassen - gar keine gute Idee, ist kein Röhrenfernseher mehr - davon ab tat auch denen das nicht wirklich gut, auch wenn es vielleicht erst mal Hilfe versprach, so repariert man nicht, sondern macht es im Zweifel schlimmer ;) .

    Grüße
    Moin,

    solche Geräusche können nur vom Lüfter oder der Festplatte kommen und deine Beschreibung deutet doch sehr auf den Lüfter hin. :thumbup:

    Lüfter sind Verschleissteile und da hat das Lager nach der Laufzeit dann wohl einen Schaden davongetragen, ist aber nicht so wild, denn den Lüfter kann man relativ problemlos austauschen!

    Was du für einen Lüfter verwendest bleibt dir überlassen (ich empfehle mal die Suchmaschine des Vertrauens ;) ), die Daten - BTH: 40x40x10mm / 2 Pin Anschluss / 12V - 0,06A (man kann bei der Ampere Angabe auch etwas mehr nehmen, also z.b. 0,09A).

    Sollte das partout nicht klappen, aus welchen Gründen auch immer, kannst du bei uns per E-Mail anfragen, ob es diese Lüfter noch als Ersatzteile gibt!

    Gruß,
    Lars
    Okay, ja klar, ausser Chips, Lüfter, Kabel, Festplatten sollte sich eigentlich nichts mehr in solchen Geräten befinden, stimmt wohl.

    Vielleicht lasse ich auch zu viele Geisterfilme über das Gerät laufen :D

    Das Geräusch kam eher von der linken Seite des Gerätes, also nehme ich mal an, daß es nicht die Festplatte ist, die sitzt rechts. Außerdem klackert es dann wohl eher nur, wenns die Festplatte wäre. Aber klar, man müßte diese dann erst einmal ausbauen und abwarten.

    Also ich muß schon sagen, ich würde jetzt nicht vermuten, daß so ein Lüfterchen so einen immensen Krach machen kann. 8|

    Ich weiß, man sollte seine Geräte nicht schlagen.
    Ich hatte wohl Glück und irgendetwas dadurch gelöst oder wieder "eingerenkt".

    Ich warte bis zum nächsten Getöse und dann gibts, wenn nötig einen neuen Lüfter.

    Ansonsten wirklich alle Achtung- daß Gerät ist bis jetzt super gelaufen. :thumbsup:

    Danke für eure Antworten :)


    Ups, mir ist gerade eingefallen, daß ich wohl heute abend besser mal nachschaue ob der Lüfter überhaupt noch funktioniert. War ja dann wirklich sehr leise geworden.....





    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Katja“ ()

    Hallo,

    ganz ehrlich? Du betreibst mir da zu viel Rätselraten :thumbup: .

    Wie gesagt, Platte mal ausbauen, gucken ob sich Lüfter dreht - macht die Kiste immer noch Lärm, Lüfter wechseln ;) . Wo Geräusche manchmal her kommen, dass kann auch mal täuschen.

    Auch ist es egal, wo Du das Gehäuse schlägst, die Festplatte ist im Gehäuse und der Schlag wird unmittelbar an die Platte weitergereicht, da ist keine Dämpfung oder derartiges zu erwarten... Glück hattest Du in jedem Fall, wo Du es schlägst ist aber dabei egal. Übrigens bezweifle ich, dass Du das Problem mit dem Klapps aus der Welt geschafft hast - Du hast es vielleicht für einen kurzen Zeitraum nicht mehr hörbar gemacht - das Problem ist damit aber nicht weg ;) .

    Auch kann eine Festplatte fürchterlich kreischen und nicht nur klackern, eben wenn z.B. die Köpfe Kontakt mit den Plattentellern bekommen. Glaube mir, Deine Katze klingt dann noch harmlos, wenn die anfangen würde Katzenschreie von sich zu geben. :D

    Genau, mach das mal, nicht das der Lüfter jetzt ganz tot ist und der Player dann in ein paar Tagen nebst Platte den Hitze Tod stirbt - Ein Lüfter kann bereits für unter 10 EUR beschafft werden - ein neuer R2700 definitiv nicht, denn diese sind derweil eine Rarität und werden selbst gebraucht noch zu Höchstpreisen gehandelt, also bitte pfleglich behandeln das gute Stück - aller Wahrscheinlichkeit nach wird es auch keine neuen Rekorder mehr geben!!!! :thumbsup:

    Grüße
    Hallo allerseits,

    ich habe ja den R2750 (gleiches Modell wie R2700, aber mit 2 Tunern) -> seit 2 Jahren läuft der OHNE Lüfter & funktioniert immer noch einwandfrei.
    Als Schutzmaßnahme habe ich ihn aber auf ein Gitterbrett gestellt, wo also auch etwas Luftzug von unten durch das Gehäuse ziehen kann.
    Mich hatte schon immer das laute Lüftergeräusch gestört & wurde auch nicht durch ein Silent-Lüfter wesentlich leiser.
    Also Katja, das nur mal als Tip, dass es auch ohne Lüfter gehen kann.

    Den von Paddylein vorgeschlagenen Test finde ich gut, dabei brauchst Du wirklich nur die Klappe unten abnehmen (1 Schraube rausdrehen vorher) & das/die Kabel lösen.
    Dann das Gerät neustarten.
    Sollte es wirklich der Lüfter sein, könnte man die 4 Schrauben rausdrehen & den Lüfter sogar ganz einfach durch die Festplattenöffnung entfernen.
    Festplatte wieder einbauen & gut ist.

    Ich gebe natürlich keine Garantie auf diesen Tip & er ist auch auf "eigene Gefahr" hin zu verwenden. Wie gesagt, bei mir gab es auch im Sommer keine Probleme.
    Allerdings schütze ich das Gerät vor direkter Sonneneinstrahlung & den Raum vor zu großer Hitze.

    Grüße, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Hallo,

    Tanzmusikus schrieb:

    seit 2 Jahren läuft der OHNE Lüfter & funktioniert immer noch einwandfrei.

    das mag bei Dir so sein TM, doch die Geräte die ich hier bereits zur Reparatur und Überprüfung hier hatte, sprechen da eine eindeutige Sprache, die den Lüfter dringend empfiehlt :!: . Der Tipp ist also bitte wirklich nur mit Vorsicht zu genießen und auch nur, wenn man exakt weiß, was man da tut!

    Nicht vergessen: Da spielt die Umgebungstemperatur (bei vielen stehen die Geräte auf einem AVR oder dergleichen), die Festplatten selbst (7200er Platten und ältere Schätzchen haben extreme Hitze an sich) und auch die Verwendung des Tuners eine Rolle, der ebenfalls eine Eigenwärme produziert. Das gepaart mit der Betriebswäre des RTD Chipsatzes, hat hier schon so manchem Gerät den Hitze Tod beschert. Wer also lieber auf Nummer sicher gehen will, sollte auch lieber wieder einen Lüfter verbauen. Anders wird es auch von offizieller Seite (weder von Fantec, noch von RTD) nicht empfohlen.

    Grüße
    Vielen Dank für eure Tips :)


    Aktueller Stand: der Lüfter läuft und das Gerät mit allen anderen Komponenten ebenso- ohne irgendwelche Geräusche.

    Beim nächsten Getöse werde ich den Rat beherzigen, erst einmal "praktisch" suchen und nicht theoretisch dahin spekulieren ;) .... und der Katze die Ohren zu halten :D


    @ paddylein- ja, richtig, ich hatte auch schon nachgesehen wieviel ein neuer R2700 Mediarecorder kosten würde und die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen. Unglaublich zu welchem Preis das Teil jetzt angeboten wird 8|


    @Tanzmusikus- ich hatte auch schon überlegt, ob ich das Gerät etwas "aufbocke" damit mehr Luft zirkulieren kann. Ich war darüber erschrocken, wieviel Staub sich unter dem Gerät, quasi direkt unter dem Lüfter befand. Ähm, ab und zu sollte man vielleicht auch mal unter dem Gerät Staub wischen :whistling:


    Grüße,

    Katja




    Hallo,

    Katja schrieb:

    Ähm, ab und zu sollte man vielleicht auch mal unter dem Gerät Staub wischen

    mit dieser fast perfekt anmutenden Erkenntnis mache ich dann hier auch mal wieder dicht, erstens scheint das Problem ja vorerst vom Tisch und zweitens sind ja alle möglichen Infos gegeben :thumbup: . Wenn Du das übrigens künftig alle 6 Monate beherzigst, brauchst Du da auch nichts "aufbocken" ;) , denn damit das nicht nötig ist, gibt es ja eben den Lüfter!!!

    Gibt es Updates in der Sache, einfach eine kurze PN an mich und ich mache hier wieder auf. ;)

    Grüße