BV mit Netzteil von iPhone/iPad laden??

    BV mit Netzteil von iPhone/iPad laden??

    Hallo zusammen,

    seit gestern bin ich nun stolzer Besitzer der Beastvision - soweit gut!
    Nun habe ich dummerweise überlesen, dass kein Netzteil im Lieferummfang enthalten ist. Klar könnte ich via PC mittels USB laden, aber können auch Netzteile vom iPad (5V/2A) verwendet werden? Ich bin in sowas leider nicht so fit, habe aber in der Anleitung der BV etwas von Leistungsaufnahme 3,7V/ 500mA gelesen. Hat hier jemand Erfahrung mit?
    Habe das Forum nach iPad/iPhone durchsucht und nichts gefunden - hoffe ich habe keinen bestehenden Artikel hierzu übersehen - ansonsten schon mal sorry dafür!

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Helge
    Hallo,

    doubleH0 schrieb:

    Habe das Forum nach iPad/iPhone durchsucht und nichts gefunden
    nun, das liegt daran, dass noch niemand diese Frage gestellt hat :thumbup: . Also prinzipiell gilt:

    Handelt es sich um ein Ladegerät, mit einem Mini USB Stecker, kann man dieses auch zum aufladen verwenden - da kann nichts kaputt gehen. Es kann allerdings passieren, dass die Cam andauernd in den USB Übertragungsmodus Switchen will (sie geht an, zeigt USB Modus, geht wieder aus und wieder an, wieder Übertragungsmodus etc.). Ist das der Fall, kommt das in diesem Thread Das Beast mit über 10.000 mAh beweglicher Power, OHNE internen Akku - wirklich nur über USB?!?! behandelte Problem zum tragen und das entsprechende Netzteil kann nicht verwendet werden. Dann musst Du Dir entweder ein solches Kabel bei uns beschaffen und ein einfaches USB Stecker Netzteil (wo genau dieses Kabel eingesteckt werden kann) besorgen oder weiter auf Suche nach separaten Netzteilen in den Untiefen Deines eigenen Fundus gehen.

    Was nun Dein IPhone/IPad angeht, so befürchte ich, wird das aus einem ganz banalen Grund nichts - die Geräte sind mit den Apple eigenen Anschlüssen versehen, da gibt es gar keinen normalen USB Anschluss dran. Wenn überhaupt, müsstest Du da schon ein Universal Adapter Kabel oder derartiges dran haben.

    Die bei Androiden Smartphones und Tablets beliegenden Kabel und Netzteil können da schon hilfreicher sein... Die werden entweder mit mini oder micro USB geliefert. Auch NAVI Kabel sind meistens mit mini USB ausgestattet.

    Grüße

    Noch ein kleiner Nachtrag:

    Mit dem im oben verlinkten Thread angegeben Mod Kabel ist es übrigens möglich an JEDER USB Stromquelle aufzutanken, denn die Datenleitungen sind nicht beschaltet und durch den Mod können auch die entsprechenden Quellen mit z.B. Ihrem eigenen Betriebssystem da nicht rein stören - sie erkennen die BV selbst einfach nicht als Gerät - sie werden lediglich ihrer Spannungsversorgung beraubt ;) . Das kann z.B. ein DVD Player, Sat Receiver, TV oder ein Radio mit USB Anschluss, ein Media Player oder sonstiges sein. Spielt überhaupt keine Rolle (aber Achtung, manche Geräte schalten auch die Versorgungsspannung über USB ab, wenn man das Gerät selbst abschalten - dann wird die Cam natürlich nicht geladen, aber das sollte man ja schnell rausfinden :thumbup: ). Hauptsache aus der USB Buchse kommen 5 V raus, und das ist dank USB Klassifizierung überall der Fall :thumbup: .
    Vielen Dank für die Info!! Versteh ich das richtig, dass es ausschließlich darauf ankommt, dass die Ladespannung des Netzteils 5V ist? Die Ampere-Zahl sagt dann vermutlich nur etwas darüber aus wie schnell der Akku geladen wird?
    Ich werde das zu Hause gleich mal ausprobieren - irgendeins der Netzteile mit USB-Ausgang sollte hoffentlich funktionieren :)
    Nur am Rande: An den iPhone/Pad-Netzteilen lässt sich das "Standard-Apple-Kable" abziehen und ein beliebiges Kabel mit "Normal-USB-Stecker" einstecken. Ich werd hier dann einfach das mit der BV mitgelieferte Kabel verwenden und dann hoffen wir mal das Beste - ich geb Bescheid, wenn ich ein Ergebnis hab!
    Hallo,

    Netzteile mit USB Anschluss geben nie mehr, wie 5V über USB heraus, korrekt. Auch korrekt ist, dass die mAh Zahl quasi die Ladegeschwindigkeit beeinflusst. Allerdings hat das nach oben natürlich auch Grenzen, also nicht denken, man können eine 5V Quelle mit 5A anschließen und zack ist die Cam aufgeladen - so einfach geht das nicht ;) .

    doubleH0 schrieb:

    Ich werd hier dann einfach das mit der BV mitgelieferte Kabel verwenden und dann hoffen wir mal das Beste - ich geb Bescheid, wenn ich ein Ergebnis hab!
    Könnte zum Problem werden, eben wegen der im MOD Kabel Thread angesprochenen Problematik aber versuch Dein Glück :thumbup: .

    doubleH0 schrieb:

    Nur am Rande: An den iPhone/Pad-Netzteilen lässt sich das "Standard-Apple-Kable" abziehen und ein beliebiges Kabel mit "Normal-USB-Stecker" einstecken.

    Dann kannst Du das Netzgerät auch verwenden :thumbup: . Ich dachte Apple würde immer noch fest verbundene Netzteile raus rücken ;) .

    Grüße
    Moin,

    ich habe auch solch ein Netzteil von Apple, aber ich bin mir nicht sicher, ob das so einfach funktioniert. Beim Laden im Kfz z.B. kann ich mit nem normalen USB Zigarettenanschluss keine Apple Gerät laden. Da brauchte ich einen speziellen Stecker. Auch konnte ich mit dem speziellen USB Stecker widerum keine anderen USB Geräte laden, da waren die einfachen nötig. Ich bin der Meinung, dass Apple ne andere PIN belegung verwendet. Bin mir aber nicht sicher. Warte auf die Antwort von doubleH0.
    Hallo,

    die Pinbelegung wird gleich sein - auch Apple kann USB nicht neu erfinden :thumbsup: . Man kann aber im Netzteil einen Microcontroller verbauen, der über die Datenleitungen abfragt, ob auch wirklich eine Apple Produkt angeschlossen ist und davon wiederum die Freigabe der Ladespannung abhängig machen... Es hätte mich auch stark gewundert, wenn sich dahingehend bei Apple irgendwas geändert hätte. :thumbup:

    Davon abgesehen - so einen USB Ladestecker bekommst Du für kleines Geld nachgeschmissen. Das sollte also weniger das Problem sein. Das Problem wird hier einfach das USB Kabel der Cam sein. Nun denn, wie Du schon sagtest, warten wir mal ab, ob - und wenn ja, was für ein Feedback kommt :thumbup: .

    Grüße
    Hallo Hoppel,
    das glaube ich kaum. Aber hier klinke ich mich aus. Mein Wissen reicht hier nicht aus, aber ich glaube die Kamera bremst den Ladestrom etwas. Im Gegensatz zum Zusatzakku der deshalb schneller lädt, nicht wahr Admin?

    Gruss, Alf
    Hallo Ihr beiden,

    @ sandstern, das mit dem Admin ehrt mich, doch noch bin ich "nur" Support Moderator und das ist auch gut so :thumbsup: .

    Zu aller erst mal mAh gibt die Kapazität einer Stromquelle, wie Akkus oder Batterien an. mA wiederum gibt die Stärke des fließenden Stromes an - kleine Elektrokunde, nur für den Fall, dass Hoppel mich da betreffend der mAh falsch verstanden hat :thumbup: . Also diese beiden Werte bitte nicht verwechseln!!!

    Was sandstern auch korrekt wiedergegeben hat, die Cam ist im zulässigen Ladestrom begrenzt/beschnitten. Das war das, was ich meinte mit "nach oben hat das Ganze natürlich Grenzen...". Das hängt allein schon damit zusammen, dass der Strom hier eben nicht nur für das Laden des Akkus verwenden wird, sondern eben auch zum Betrieb der Kamera, denn wie wir ja derweil wissen, läuft die Cam sogar ohne internen Akku, wenn eine USB Stromquelle angeschlossen ist. Ohne Begrenzung würde das natürlich schnell in einem Desaster Enden. ;)

    Darüber hinaus gilt aber, einen 1000mAh Akku mit 2 A zu laden, das würde in der Theorie bedeuten, der 1000 mAh starke Cam Akku wäre in null Komma nichts aufgeladen. Praktisch macht man das ein paar mal (wenn das beim ersten mal gut geht) und dann wird der Akku irgendwann Schaden nehmen. Man darf hier bitte nicht vergessen, dass es verschiedene Arten von Akkus gibt, die explizit schnell geladen werden dürfen oder sogar sollen, dann gibt es aber auch Akkus, die dürfen nur langsam aufgeladen werden. Das hängt mit der Kapazität der Akkus zusammen und auf welcher Basis sie sind. Da gibt es ja bekanntlicher weise Lithium, Nickel-Metal-Hybrid, Nickel-Cadmium... u.s.w.! Die können und dürfen nicht über einen Kamm geschert und alle samt gleich behandelt werden!

    Übertreibt es da also bitte nicht und lasst Vorsicht walten. Schnell und viel Power ist nicht immer der bessere Weg ans Ziel :thumbup: .

    Ich halte mich da jetzt übrigens betreffend des Apple Zubehörs auch raus, denn unser jüngstes Apple Produkt steht im Museum und hat noch das schöne, alte farbige Logo :thumbup: . Diese Prestige Klamotten vom heutigen Apple kommen uns nicht ins Haus :thumbup: . Spaß beiseite... Ich kann hier betreffend des Zubehörs nicht mitreden und MUSS mich auf Eure Angaben verlassen. So gern ich das auch tu, so unwohl ist mir aber auch dabei, hier Empfehlungen zu geben, wenn ich das nicht selbst ausprobiert/gesehen habe. Ich kann also zu dem Ladegerät von Apple nichts weiter sagen, außer seid vorsichtig - wenn es jedoch normal klappt, spricht nichts dagegen es zu verwenden.

    Und nicht vergessen, das bei der BV mitgelieferte USB Kabel ist offiziell ein reines Datenkabel. Sollte hier das ganz oben beschriebene Verhalten bei der Benutzung anderer USB Stecker Netzteile kommen, sind die Stecker Netzteile speziell beschaltet. Dann müsst Ihr entweder ein anderes Netzteil probieren oder eben das modifizierte Kabel nehmen.

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Guten Morgen zusamen!

    So, also ich kann bestätigen, dass das Laden des Akkus mit dem Ipad-Netzteil und dem BV-USB-Kabel funktioniert!
    Ein Betrieb der BV mit eingestecktem Ipad-Kabel ist allerdings nicht möglich - hier tritt das offenbar bekannte "USB-Erkennungsproblem" auf.

    Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe und einen guten Start in die Woche allerseits!

    paddylein schrieb:

    Übertreibt es da also bitte nicht und lasst Vorsicht walten. Schnell und viel Power ist nicht immer der bessere Weg ans Ziel .


    Hallo Paddylein,

    na dann klär uns doch mal auf wieviel Output das Original Netzteil hat? Ich war bislang im Glauben, alle USB Geräte mit allen USB Adaptern kombinieren zu dürfen. Ist das nicht so? ?( Wer weiß Bescheid?

    Gruß,

    Alf
    Hallo,

    sandstern schrieb:

    na dann klär uns doch mal auf wieviel Output das Original Netzteil hat?

    also eigentlich reagiere ich ja nicht auf den Befehlston aber ich glaube bei Dir irgendwo das Wort bitte versteckt, zwischen den Zeilen, wenn auch unsichtbar gelesen zu haben :thumbup: .

    So, also, um das Thema hier auch mal langsam zum Ende zu bringen:

    Das dienstlich gelieferte Netzteil von Fantec hat 5 V, bei maximal 1A!!!

    Diese Werte sollte man auch schon einhalten, wenn man denn dann unbedingt Fremdzubehör verwenden will/muss. Natürlich hat die Cam eine Ladeelektronik, in der auch ein Overvoltage Schutz werkelt. Doch dieser Schutz hat Grenzen und kann nicht ewig am Limit gefahren werden. Verwende ich also so exotische Netzteile, die Spannungen über 5V und noch dazu eine extrem hohe Stromstärke, wie 2, 3 oder gar 5 A ausgeben, macht irgendwann der beste Schutz schlapp. Und genau das habe ich mit "Vorsicht walten lassen" gemeint.

    Und nein es ist also nicht egal, welche Ladegeräte man verwendet. Der USB Anschluss allein ist kein Garant dafür, dass man die Netzteile da wild untereinander tauschen kann. Das so etwas Grenzen hat, zeigen heutige 2,5" HDD's, die mit Y Kabeln ausgeliefert werden, da sie mit einem Anschluss die interne Stromversorgung des jeweiligen Wirts schnell überfordern können, denn eigentlich lässt die USB Norm nicht mehr, wie 500mA, also 0,5A pro USB Anschluss zu. Das ist aber durch die Peripherie mittlerweile in vielen Bereichen so weit ausgedehnt worden, dass man da wirklich vorsichtig sein muss.

    Außerdem hat Hoppel ja bereits das bestätigt, was ich bereits bei den Apfel Produkten vermutete. Es gibt Netzteile, die entsprechende Schaltungen inne haben, die den Status des angeschlossenen Gerätes abfragen und beispielsweise Geräte anderer Hersteller sperren oder ebenfalls über eine Masse Verdrahtung verfügen, die dem Hersteller die Option offen lässt, den Kunden in der Verwendung der Netzteile einzuschränken. Da werden wir jetzt aber wiederum zu technisch ;) .

    Ich denke das soll als Grundinfo damit dann auch reichen...

    Davon mal abgesehen hat die Diskussion hier übrigens jetzt ihre Grenze des machbaren erreicht, denn eben weil es ein Alternativprodukt von Fantec selbst gibt, können wir hier logischerweise nicht über 3rd Party Zubehör plaudern - muss klar sein. ;) Das geht hier im Forum nur, wenn Fantec selbst kein entsprechendes Zubehör anbietet. ;)

    Grüße