R2450 und Dateien größer als 4 GB

    R2450 und Dateien größer als 4 GB

    Ich bekomme eine NTFS-formatierte Festplatte an meinem R2450 einfach nicht zum laufen, nur FAT32. Hier habe ich aber eine Dateibeschränkung von 4 GB, dadurch würde das Gerät für mich praktisch nutzlos. meine Videodateien in Stücke zu schneiden, dazu habe ich nun wirklich keine Lust. Was mache ich falsch?
    Hallo Mr.B,

    wahrscheinlich gar nix, denn in der BDA steht eindeutig drin, dass der R2450 leider nur lesend auf NTFS-Partitionen zugreifen kann.
    Empfohlen wird lt. Anleitung s.S. 28 das Gerät mit FAT32 zu formatieren. Es führt wohl kein Weg herum - zumindest für Aufnahmen.

    Bei DVDs besteht zumindest die Möglichkeit, diese nicht als ISOs, sondern als Ordner auf der internen Platte abzulegen.
    Bei MKVs & AVIs musste halt leider runter-ReKodieren (z.B. mit XMediaRecode) auf eine Dateigröße <4GB.

    Gruß, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV


    Moin,

    hast du den nauch die Beschränkung auf maximal 1TB beachtet? Könnte in deinem Fall ja auch noch der Fehler sein!

    Grundsätzlich allerdings wie von Tanzmusikus beschrieben und auf der Website angegeben:
    3.5 Zoll SATA Festplatte (Formatierung FAT32) (max. 1 TB)
    Gruß,
    Lars
    Es ist eine 1 Terabyte-Platte verbaut. Splitten von großen Video-Dateien ist für mich einfach aufwändig, das würde ich gerne vermeiden. Weiteres Problem wenn ich mehrere Dateien in einem Ordner speichern würde: Die Teile würden zwar nacheinander abgespielt, bei jeder neuen Datei ergibt sich aber ein kurzer "Ruckler" (Datei wird vor dem Abspielen kurz analysiert oder so...), was nicht wirklich hübsch ist.