externes Mikrofon

    Wurde ich gerufen? Ein paar Mal habe ich "Levi" gelesen 8o

    Hallo paddylein, danke für Deine Ausführungen.

    Bis Punkt 3. ist jetzt alles klar. Auf gar keinen Fall wollte ich Dich fehlinterpretieren. ;)

    Dann kommt das mit der Logik: :rolleyes:
    Logik ist Signal oder kein Signal, also Spannung oder Null 0 = Masse. Möglich ist auch die Umschaltung zwischen zwei Potentialen die nicht zwingend Null enthalten müssen. Da hier immer Monomikrofone mit einem zweipoligen Klinkenstecker im Gespräch sind (auch beim genannte "Bucht-AG), gehe ich mal von Null (Masse) als Potential bei angeschlossenem Mikro aus.

    Meine 2Cent:

    Unabhängig davon wie viele das wie dringend brauchen, wenn offiziell die Zuschaltung eines externen Mikros als mögliche Option genannt wird, sollte das auch zerstörungsfrei machbar sein.
    Wie ich das sehe, gibt nur zwei Möglichkeiten dafür. Enweder einen Monostecker oder einen 4-pol Stecker. Der 4-pol Klinkenstecker mit offenen Kontakten funktioniert leider doch nicht daher scheint
    mir ein Monostecker der richtige Weg zu sein. Oder ein passend umgelöteter Mehrpol-Klinkenstecker.
    Im Handbuch (technische Daten) oder an anderer Stelle und auch bei anderen AEE Kameraanbietern werden keine Angaben zur Beschaltung des externen Mikrofones gemacht. So sollte die Kamera den Anschluss
    eines Monomikrofones über eine Monoklinke aushalten ohne Schaden zu nehmen.

    O-Ton "paddylein":
    "Fakt ist, dass eine Action Cam im "Low Segment" in ihrer Gesamtheit eigentlich überhaupt nicht für Tonaufnahmen gedacht ist."

    Das lassen wir einfach mal so als gegeben stehen und akzeptieren es. Ist ja auch okay. :thumbsup:

    Für eine kurze Sprachnotiz z.B. zu gemachten Aufnahmen, reicht das interne Mikro allemal.
    Nach meiner Erfahrung sind Aufnahmen mit dem internen Mikrofon bei Verwendung des Schutzgehäuses (krass ausgedrückt) Müll.

    Für mich ist das Thema "externes Mikrofon" durch weil die Erüllung meines Wunsches nicht gelingt. Ich wollte das Videosignal für einen Videodownlink an der AV Buchse abgreifen, auf einen kleinen Sender
    geben und den Windlärm der Propeller mildern indem ich ein exterenes Richtmikrofon nach unten hängen lasse.

    Geht nicht, sehe ich ein. Geht darum wohl auch nicht mit anderen ActionCams dieser Klasse, also unterdrücke ich meine Tränen. :D

    Wenn noch Hilfe von mir gewünscht wird, helfe ich gern soweit ich kann. Zeitlich stehe ich nicht so unter Druck da die Familie mir genügend Freiraum lässt und ich mein Geld, in Folge meiner persönlichen demoskopischen Entwicklung, inzwischen beim größten Arbeitgeber beziehe.

    @ "Guten Tag", falls gewünscht, sollten wir Details über Kabel/Adapter und so bitte per PN besprechen.

    Grüße,
    Levi
    Hallo,

    dass mit der Logik hast Du auch alles soweit richtig wiedergegeben - danke übrigens, dass Du mich noch mal an meine Gesellenprüfung erinnerst, der Wortlaut könnte exakt aus einem Lehrbuch "messen & steuern" sein. :thumbsup: Warum ich mich zu Wort gemeldet habe, hat nichts mit Dir oder Deinen Überprüfungen zutun. Es ist jedoch so, dass der TE (ich weigere mich Guten Tag zu sahen :D ) offensichtlich mit diversen Steckern falsch gebrückt hat. Das aber - so kann ich das hier eindeutig nachvollziehen, immerhin liegt mir hier ein Schaltbild vor, tut der Cam gar nicht gut, wenn das zu lange geschieht, wenn da die falschen Kontakte gebrückt sind. Ich will und kann das hier aber nicht zu weit ausführen, dafür bitte ich um Verständnis, wir sind nicht mal im offiziellen Bastelunterforum und das ist auch zu intensives Wissen, als das es hier her gehören würde - so etwas kann man per PN aber nicht hier aus klamüsern. Es befindet sich jedenfalls direkt hinter der Logikschaltung eine sehr schwache Diodenschaltung, das sollte als Wink mit dem Hangar Tor erst mal reichen :thumbup: .


    Levitator schrieb:

    Unabhängig davon wie viele das wie dringend brauchen, wenn offiziell die Zuschaltung eines externen Mikros als mögliche Option genannt wird, sollte das auch zerstörungsfrei machbar sein.
    Tut die Cam auch, keine Frage, aber eben nicht mit JEDEM Mic! :thumbup:

    Levitator schrieb:

    Der 4-pol Klinkenstecker mit offenen Kontakten funktioniert leider doch nicht daher scheint
    mir ein Monostecker der richtige Weg zu sein.
    Ja wie gesagt, kann auch nicht. Das mit den offenen Kontakten bei einem Mehrpoligen Stecker verwirrt die Cam. Die Kontakte müssen alle bis auf Ton auf Masse gelegt werden, sonst wird das nichts. Schrieb ich ja weiter oben bereits, daher ist auch Deine Annahme betreffend des Bucht Mic korrekt.

    Levitator schrieb:

    Das lassen wir einfach mal so als gegeben stehen und akzeptieren es. Ist ja auch okay.
    Eine Pana**** UW Cam mit entsprechendem UW Gehäuse + Speial Mic im HDTV Bereich liegt bei ca. 2500 EUR ohne jegliches Zubehör - noch Fragen? :D Das war mit "Low Segment" gemeint. ;)

    Levitator schrieb:

    Für eine kurze Sprachnotiz z.B. zu gemachten Aufnahmen, reicht das interne Mikro allemal.
    korrekt, witziger Weise gibt es ja sogar exakt diese Funktion in der Cam. ;)

    Levitator schrieb:

    Nach meiner Erfahrung sind Aufnahmen mit dem internen Mikrofon bei Verwendung des Schutzgehäuses (krass ausgedrückt) Müll.
    Das ist, wie immer, alles Empfindungs- und Prioritätssache. Einen Pokal wird die Cam in Sachen Tonquali sicher nicht gewinnen, da gebe ich Dir recht. Wer jedoch auf das am Gehäuse platschende Wasser, das schreiende Hintergrund Geräusch eines Mopeds steht, dem wird das vollends reichen! :thumbup:

    Levitator schrieb:

    Für mich ist das Thema "externes Mikrofon" durch weil die Erüllung meines Wunsches nicht gelingt. Ich wollte das Videosignal für einen Videodownlink an der AV Buchse abgreifen, auf einen kleinen Sender
    geben und den Windlärm der Propeller mildern indem ich ein exterenes Richtmikrofon nach unten hängen lasse.
    Und genau da liegt der Haken, unser Master Bastler hat da aber auch wieder Klamotten vor, die so niemals und zu keiner Zeit mit so einer Cam vorgesehen waren. :D Für das würde sich schon bald eine Spy Cam als Modul mit zugehöriger, separater Tonaufnahme lohnen - hab ich das jetzt wirklich hier geschrieben? 8o Nein, natürlich möchte ich Dich um Gottes Willen nicht von der Fantec BV wegbringen... Vergiß einfach diese Bemerkung :thumbup: .

    Levitator schrieb:

    Zeitlich stehe ich nicht so unter Druck da die Familie mir genügend Freiraum lässt und ich mein Geld, in Folge meiner persönlichen demoskopischen Entwicklung, inzwischen beim größten Arbeitgeber beziehe.

    Wir brauchen noch jemanden, wir bzw. ich expandiere... Dein Basiswissen, was Du hier so in Richtung Technik vermittelst, gefällt - einziger Haken, wir sitzen in Wuppertal, Du leider definitiv nicht und das, wofür ich Dich hier gebrauchen könnte, ist leider nicht mittels TeamViewer zu erledigen.

    So, also, um hier mal auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

    Basteltechnisch, mein lieber Levi, machen wir hier jetzt aber mal einen Break. Wenn Du oder wir da weiter aktiv sein wollen, so können wir das drüben im Bastelbereich machen, der TE hat ja bereits zu verstehen gegeben, dass das für ihn nicht in Frage kommt. Ich persönlich sehe da jetzt aber keinen Bedarf, zu viel Zeit zu investieren, so lange noch nicht raus ist, ob ein handelsübliches, einfaches Mono Mic an der Cam wie vorgesehen klappt. Dafür ist mir persönlich die Nachfrage MOMENTAN noch zu gering.

    Ich schließe mich aber auch Hoppel's Bitte an, wenn Gute Nacht.. ähhh Guten Morgen... ach ihr wisst schon wer gemeint ist :D Da was für sich passendes gefunden hat, das Ergebnis hier mal zu posten.

    Übrigens mein Veto betreffend der Verwendbarkeit der Tonaufnahme bitte ich hier nicht falsch zu verstehen. Ich will mit meiner Gegendarstellung um Gottes Willen Eure Vorhaben nicht platt machen, Euch aber zeigen, wie schnell sich die Meinung bei verschiedentlicher Gewichtung bestimmter Anwendungen total verändern kann. Wir haben hier jetzt 4 Meinungen gehört, die quasi zwei gegensätzliche Meinungen/Ansichten vertreten und in meinen Augen jeder für sich auch vertreten kann. Fakt ist aber, die Cam gibt dahingehend nicht mehr her. Ich denke das sollte in Summe übrig bleiben. ;)

    Grüße

    paddylein schrieb:

    Hallo,
    Wir brauchen noch jemanden, wir bzw. ich expandiere... Dein Basiswissen, was Du hier so in Richtung Technik vermittelst, gefällt - einziger Haken, wir sitzen in Wuppertal, Du leider definitiv nicht und das, wofür ich Dich hier gebrauchen könnte, ist leider nicht mittels TeamViewer zu erledigen.
    Grüße


    Hi paddylein, warum hast Du das nicht etwas früher gesagt? Bis 2000 habe ich in Neuss, Dreikönigenviertel gewohnt, da hätte es gepasst. :D :D :D
    Danke für Dein Lob. Das geht gut ab.

    Grüße,
    Levi
    Hallo,

    Levitator schrieb:

    Bis 2000 habe ich in Neuss, Dreikönigenviertel gewohnt, da hätte es gepasst.
    Danke für Dein Lob. Das geht gut ab.

    da war meine eigene Firma gerade 2 Jahre am Markt und ich mir nicht mal sicher, ob ich weiter bestehen kann. Damals war nicht mal im Ansatz daran zu denken, jemanden einzustellen - ich kam ja gerade selbst aus einer Situation heraus, die du gerade durchlebst. Ich hatte damals die Wahl, entweder mich zu hause selbst bemitleiden, dass alle Betriebe, bei denen ich vorher angestellt war, den Bach runter gingen oder selbst was auf die Beine stellen, ansonsten war nämlich Essig in meinem Berufszweig ;) . Dass ich heute nun selbst Arbeitgeber von 6 Angestellten bin, wäre mir früher nicht mal Ansatzweise in den Sinn gekommen. ;)

    So, aber genug OT Gebabbel. :thumbsup:

    Grüße

    BeastVision HD und externes Mikrofon

    Wir hatten dieses Thema schon aber da die Verwendung eines externen Mikrofones an der BeastVision HD etwas kryptisch ist, hilft der nachfolgende Hinweis vielleicht dem einen oder anderen.

    Bevor es ins Detail geht erst mal wie es reproduzierbar funktioniert.

    1) Die BeastVision HD ist mit dem Schiebeschalter ausgeschaltet !
    2) Das externe Mikrofon wird in die Klinkenbuchse eingesteckt
    3) Die BeastVision HD wird mit dem Schiebeschalter eingeschaltet !
    4) Eine Audio- oder Videoaufnahme wird gestartet.

    Vorausgesetzt das ein passender 2,5mm Mono-Klinkenstecker verwendet wird der auch wirklich bis zum Anschlag in die Buchse passt und nicht durch einen zu dicken Griff daran gehindert wird komplett in die Buchse zu gleiten, funktioniert das so reproduzierbar.

    Da über die Verwendung eines externen Mikrofons an der BeastVision HD in den Begleitpapieren nun wirklich nicht viel mitgeteilt wird außer das die Verwendung möglich ist, hier ein Hinweis dazu was nicht reproduzierbar funktioniert oder auch völlig daneben gehen kann:

    1) Wenn die Kamera schon eingeschaltet ist und das externe Mikrofon erst dann eingesteckt wird.
    2) Das externe Mikrofon bei eingeschalteter Kamera gegen ein anderes externes Mikrofon getauscht wird.
    3) Wenn die BeastVision HD im Standby-Modus arbeitet und das externe Mikrofon in diesem Modus angesteckt wird.

    Sonderfall "Standby-Modus"

    Hier gilt ebenfalls alles zuvor geschreibene. Will man im Standby-Modus mit einem externen Mikrofon aufnehmen, ist die Kamera, trotz vorgewähltem Standby-Modus, erst einmal mit dem Schiebeschalter auszuschalten. Dann das externe Mikrofon anschließen und danach die Kamera wieder mit dem Schiebeschalter einschalten. Wird zwischenzeitlich das externe Mikrofon nicht abgezogen, funktioniert das externe Mikrofon auch noch wenn die Kamera in den Standby-Modus fällt und danach mit Druck auf eine Funktionstaste wieder erweckt wird.

    So arbeitet jedenfalls mein Exemplar einer BeastVision HD Rev.2

    Herausgefunden habe ich dieses Verhalten als ich verschiedene Elektret-Mikrofonkapsen nacheinander testen wollte.
    Dabei fiel mir auf das nur die erste Kapsel funktionierte und bei den weiteren Kapseln anschließend nur Rauschen zu hören war. Auch eine bereits für gut befundene Kapsel versagte bei einem nachfolgenden Versuch aber an einem anderen Audiogerät funktionierte sei einwandfrei. Nach einigen weiteren Versuchen zeigte sich das alle vorhandenen Elektret-Kapseln in Ordnung waren und funktionierten wenn man nur vor einem Wechsel die Kamera ausschaltet, das andere Mikrofon ansteckt und erst dann die Kamera wieder einschaltet.

    Auch Stereomikrofone sind verwendbar. Dabei wird empfohlen einen Adapter zu verwenden der Stereo auf Mono umsetzt.
    Intern ist ein solcher Adapter mit zwei oder drei Widerständen bestückt. Vom Stereomikrofon ausgehend wird je ein 4700 Ohm Widerstand mit einem Ende an je einen Stereokanal gelötet und die beiden offenen Enden der Widerstände werden verbunden und bilden so den Mono-Signalanschluß. Man kann noch einen dritten Widerstand von etwa 100 kOhm an diese Verbindung löten und das andere Ende mit Masse verbinden. Aber das ist dann schon wieder Bastelei und gehört eigentlich in eine andere Kategorie.

    Grüße,

    Levi
    Hallo,

    Levitator schrieb:

    Wir hatten dieses Thema schon aber da die Verwendung eines externen Mikrofones an der BeastVision HD etwas kryptisch ist, hilft der nachfolgende Hinweis vielleicht dem einen oder anderen.

    korrekt, hatten wir schon das Thema, daher habe ich mir die Freiheit genommen, dass mal in den entsprechenden Thread zu verschieben und diesen wieder zu öffnen :thumbup: . Im WiFi Bereich stiftet das nämlich nur Verwirrung. ;)

    Ließ Dir aber auch keine Ruhe das Thema, wie? ;)

    Ich kommentiere davon erst mal nichts weiter, denn ob dieses Verhalten gewollt ist, kann ich Dir erst mal weder bestätigen, noch dementieren - dazu müsste ich mir die Schaltung noch mal im Detail im Schaltbild anschauen. In jedem Fall schon mal ein Teilerfolg. Allerdings ging ich davon aus, dass es klar ist, dass ein externes Mic bei einer Multi-Buchse nur im ausgeschalteten Zustand angeschlossen wird 8o.

    Wenn Lars irgendwann mal mit meiner vordefinierten, neuen Kategorisierung des BV Zubehör Bereiches in die Pöte kommt, können und dürfen da dann auch entsprechende Tipps betreffend der Mic's namentlich (aber bitte ohne Links) benannt werden.

    Grüße

    Aufnahme Lautstärke / ext. Mikro

    Guten Tag

    besitzt nun seid ein paar Tage eine Beastvision HD ,
    bei ein paar probe Aufnahme ist mir die leise Aufnahmelautstärke aufgefallen :pinch: , aus diesem Grund habe ich ein externes Mikrofone angeschlossen .
    Dieses bringt jedoch gar keine Änderung , weder Lautstärke noch Qualität , mann merkt eigentlich in der Aufnahme gar nicht das man etwas geändert hat ?

    Muss man irgendwo in den Optionen etwas ändern wenn man ein externes Mikrofone einsteckt ?


    Grüße Steffen
    Hallo,

    dann mal bitte noch hier im Forum ein wenig schlau lesen, denn ich kann das von hier aus der Ferne schwer einschätzen.

    Hier Mikrofon für die Beastvision wäre einmal ein Thread, wo ein User zu einer Sorte speziellem Mikro tendiert, leider aber kein Ergebnis gepostet wurde.

    Dieser Thread hier externes Mikrofon befasst sich übrigens sehr allumfassend mit dem Thema externes Mikro, denn da gibt es auch in punkto Anschluss einiges zu beachten. Nicht, dass Dein Mikro nur über einen falschen Stecker oder eine falsche Belegung verfügt und von der Cam als solches gar nicht erkannt wird. Dann würde die Cam nämlich weiter mit den eingebauten Mikros aufnehmen und Du würdest in der Tat keinen Unterschied bemerken. ;) Dann verschiebe ich den gesamten Thread dort rüber, denn dann können wir dort weiter darüber plaudern. Müssen ja nicht mehrere Threads mit dem selben Thema auf sein :thumbup: .

    Grüße

    edit: um übrigens zu überprüfen, ob das externe Mikro überhaupt Ton an die Cam weiterleitet, halte das Mikro einfach mal komplett zu und nehme ein paar Sekunden auf. Ist später kein oder nur sehr schlechter Ton wahrzunehmen, ist das Mikro aktiv. Ist der Ton exakt genauso, wie vorher zu hören, ist das Mikro nicht aktiv. Alternativ kannst Du das Mikro auch während der Aufnahme entfernen, um zu testen, ob ein Unterschied wahrnehmbar ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Hallo Steffen.
    Kannst du mal bitte eine Probeaufnahme hier online stellen. Am besten mal eine Aufnahme ohne Schutzgehäuse. Einfach bei youtube hoch Laden und hier den link einfügen. Vorher vielleicht nochmal die Karte formatieren und die Cam komplett zurück setzen. Danke Hoppel
    okay Formatiert und Werkseinstellung sind einmal gemacht , morgen werde ich mal auf dem Motorrad einen Vergleich machen mit und ohne Gehäuse .

    paddylein schrieb:


    Hallo,

    dann mal bitte noch hier im Forum ein wenig schlau lesen, denn ich kann das von hier aus der Ferne schwer einschätzen.

    Hier Mikrofon für die Beastvision wäre einmal ein Thread, wo ein User zu einer Sorte speziellem Mikro tendiert, leider aber kein Ergebnis gepostet wurde.

    Dieser Thread hier externes Mikrofon befasst sich übrigens sehr allumfassend mit dem Thema externes Mikro, denn da gibt es auch in punkto Anschluss einiges zu beachten. Nicht, dass Dein Mikro nur über einen falschen Stecker oder eine falsche Belegung verfügt und von der Cam als solches gar nicht erkannt wird. Dann würde die Cam nämlich weiter mit den eingebauten Mikros aufnehmen und Du würdest in der Tat keinen Unterschied bemerken. Dann verschiebe ich den gesamten Thread dort rüber, denn dann können wir dort weiter darüber plaudern. Müssen ja nicht mehrere Threads mit dem selben Thema auf sein .

    Grüße

    edit: um übrigens zu überprüfen, ob das externe Mikro überhaupt Ton an die Cam weiterleitet, halte das Mikro einfach mal komplett zu und nehme ein paar Sekunden auf. Ist später kein oder nur sehr schlechter Ton wahrzunehmen, ist das Mikro aktiv. Ist der Ton exakt genauso, wie vorher zu hören, ist das Mikro nicht aktiv. Alternativ kannst Du das Mikro auch während der Aufnahme entfernen, um zu testen, ob ein Unterschied wahrnehmbar ist.
    mmh .... also hab mir nun ein Mono-Mikrofon besorgt jedoch mit 2,5 / 3,5mm Monoadapter .... ich glaube jedoch das der Adapter defekt ist nach dem das Mikro dann gar nicht geht oder nur rauschen aufnimmt , aber beim ein und ausstecken des Mikro geht kurz das Display an / aus ....
    Hallo,

    Kasumi86 schrieb:

    mmh .... also hab mir nun ein Mono-Mikrofon besorgt jedoch mit 2,5 / 3,5mm Monoadapter .... ich glaube jedoch das der Adapter defekt ist nach dem das Mikro dann gar nicht geht oder nur rauschen aufnimmt , aber beim ein und ausstecken des Mikro geht kurz das Display an / aus ....

    genau deshalb bitte mal den zweiten, von mir verlinkten Marathon Thread durchforsten - da hat Levitator und ein andere User sich explizit diesem Problem gewidmet. Ich denke nämlich nicht, dass der Adapter kaputt ist, sondern schlicht weg falsch belegt oder besser gesagt nicht passend belegt ist.

    Jedenfalls zeigt der Test schon mal eindeutig, dass die Schaltung der Cam selbst offensichtlich funktioniert. Somit müsste jetzt nur geklärt werden, ob der Adapter den richtigen Kontakt herstellt. Ist leider wegen der doppelt belegten Buchse ein wenig tricky.

    Grüße
    Hallo Kasumi86,
    . . . "Spruchreife Antwort" ;(
    Man benötigt nichts weiter als ein Monomikrofon mit 2,5mm Monoklinkenstecker. Der Stecker muss so in die Buchse passen das die Steckerstifte auch die richtigen inneren Kontakte treffen. Viele externe Teile haben sehr dicke Stecker- Griffstücke und diese verhindern das der Stecker tief genug in die Buchse gleitet. Der Steckergriff stößt dann bereits am BV- Gehäuse an bevor die Kontakte richtig in der Buchse verschwunden sind. Innen überbrücken sie dann die falschen Kontakte. Notfalls must Du am Steckerkunststoff etwas nacharbeiten. Schau das bitte mal mit der Lupe an.

    Die Adapter 2,5 auf 3,5 sind meistens für Stereo ausgelegt. Da kommt wieder das Problem auf das nicht die richtigen inneren Kontakte zusammen finden. Im Falle einer Mischung von Mono und Stereo sind die Pegel mit Hilfe von entsprechenden Widerständen anzupassen. Die 2,5mm Seite muss unbedingt Mono sein, also nur 2 Kontakte haben.

    Die BV verkraftet viele unterschiedliche Mikrofone. Die zu erwartenden Lautstärke hängt aber schon etwas mit dem Mikrofontyp zusammen. Mit einem externen Mikrofon sollte aber schon eine brauchbare Lautstärke zu erzielen sein. Am Moped musst Du dir aber noch einen geeigneten Platz fürs Mikro suchen damit ein brauchbares Klangerlebnis zu Stande kommt.

    Grüße,
    Levi
    Hi Levi

    habe deinen Sätzen korrekt gelauscht und auch einen 2,5/3,5mm Adapter bestellt der Mono (zumindest seh ich das an der Männlichenseite) ist und an diesem musste ich auch etwas das Plastikwegschneiden das er ganz durchrutscht .... jedoch kommt entweder kein Ton von Extern oder eben Rauschen .... Am Mopped habe ich schon die perfekte stelle aus einem anderen Youtube video , der es aber mit einer anderen ActionCam gemacht hat , der Perfekte Platz ist unter der Sitzbank mit ein wenig Stoffumwicklung ;)

    Hoppel schrieb:

    Moin Steffen,
    Noch ne kurze frage. Wo und wie hast du deine Aufnahmen wiedergegeben? TV, PC oder am Gerät selber?
    PC und am Gerät selber , das ich am PC überhaupt etwas von der Cam höre muss ich die Windowslautstärke schon auf 100% .... und alles andere wird dann schrecklich laut bei einem Teufel Soundsystem am PC ;(