externes Mikrofon

    externes Mikrofon

    Hallo,
    noch eine Anfrage zum Thema externes Mikrofon... habe die anderen Beiträge schon gelesen.

    Habe mir jetzt schon 2 externe Mikrofone gekauft (für den Klinkenanschluss) - eines von der Konkurrenz wie in einem anderen Beitrag diskutiert, sowie eines von Polaroid (Stereo - Elektret Kondensator mit 2 Batterie-Knopfzellen für Nutzung an digitalen Spiegelreflexkameras), beide funktionieren nicht. Bin jetzt ziemlich ratlos.

    Muss es ein Mono-Mikrofon sein? Oder kann mir jemand eines nennen was mit der Beastvision funktioniert?

    Danke!
    Hallo "Guten Tag" ,
    Die BeastVision HD ist für den Anschluss eines externen Mono-Mikrofons ausgelegt. Dafür werden die Klinkensteckerkontakte ganz vorn, also die Spitze und ganz hinten, also am Griff verwendet. Bitte schau Dir mal den Steckergriff an. Ist er zu dick, gleitet der Stecker möglicherweise nicht tief genug in die Buchse und der Kontakt an der Steckerspitze erreicht seine Position nicht. Dann muss man ggf. ein wenig Griff- Kunststoff abschnitzen.

    Grüße
    Levi
    Hallo Levi,
    danke für den Tipp. Er hat mir etwas geholfen, da ich jetzt das "rein+raus" :) noch mal genauer probiert habe...

    Bei dem Konkurrenzmikrofon (anscheinend Mono) hatte ich bei "ganz rein" immer ein graues Display ohne Bild. Von daher habe ich gedacht, es wird kein Bild aufgenommen. Bei Mikrofonstecker etwas ´raus, wird dann auf dem Display eine grünes Bild mit Umrissen des Motivs gezeigt. Dabei wird kein Ton über das ext. Mikrofon aufgenommen, aber das Bild schon.
    Jetzt habe ich dann doch einen Test mit "ganz rein" gemacht + es funktioniert jetzt tatsächlich, und auch das Bild wird aufgenommen (leider ist das Display während der Aufnahmen grau, was natürlich nicht ganz optimal ist, da ich u.a. für Wiedergabe auch erst wieder aus/ein schalten muss). Aber es geht.

    Bei dem Stereo-Mikrofon hatte ich immer das grüne Display + es wird kein Ton aufgenommen. Nach etwas Kunststoff abfeilen (so daß jetzt etwas Metall herausguckt) ist jetzt zwar das Display ok, aber Ton wird keiner aufgenommen. Das habe ich über ein Adapterkabel von 3,5 mm auf 2,5 mm Klinke angeschlossen - kann das noch Probleme machen?

    Oder es bedeutet, es funktionieren tatsächlich nur externe Mono-Mikrofone? Ich würde gerne noch eines kaufen, wo es einen passenden guten Windschutz zu gibt.

    Viele Grüße,
    "Guten Tag"
    Hallo "Guten Tag", (klingt etwas komisch zusammen mit Deinem username :D was keine Kritik sein soll),
    meine Kamera steht mir z.Zt. nicht zur Verfügung darum kann ich Dein Problem nicht nachstellen.

    Der 2,5mm Mono- Mikrofon Klinkenstecker hat normalerweise nur zwei Kontakte. Die Spitze ist der Kontakt für das Audiosignal und der Rest ist Masse.
    Wenn ein solcher Stecker gesteckt ist, kann man Mono-Audioaufnahmen machen. Die Videokontakte sind dann überbrückt und mit Masse verbunden. Ich vermute mal das man auch mit einem Stereomikrofon Monoaufnahmen eines Audiokanals mit der BeastVision HD machen kann.
    Audio Aufnahmen mit einem externem oder mit dem internen Mikrofon gelingen wenn man im Menü vom Video in den Mikrofonmodus wechselt (Handbuch Seite 23). Ich meine mich zu erinnern, dass in diesem Fall nur das Mikrofonsymbol vor blauem Hintergrund auf dem Display erscheint. Da Du so eigenartige Displaydarstellungen beschreibst, nehme ich an das die Stecker/Buchse Kontaktierung noch nicht optimal ist.

    Ich habe festgestellt das diverse 2,5mm Klinkenstecker aus anderer Quelle als Fantec ziemlich dicke Griffstücke haben. Die BeastVision HD hat aber die Buchse etwas nach innen ins Gehäuse versetzt. Manchmal lassen sich diese Stecker dann nicht vollständig in die Buchse schieben was zu falscher Kontaktierung führt. Darum mein Vorschlag, etwas Kunststoff am Mikrofonstecker zu entfernen.


    Grüße
    Levi

    Nachschlag ;)
    Deinen Post habe ich nochmals gelesen weil mir dabei verschiedenes unverständlich war und ist.
    Videobild und Ton kann die BeastVision HD erst mal nur mit dem internen Mikro aufzeichnen. Nur Ton geht mit dem internen Mikro und mit einem externen Mikro. Dann aber in der Betriebsart "Sprachaufzeichnung". Möchtest Du ein Video aufzeichnen und gleichzeitig den Ton von einem externen Mikrofon haben, geht das wohl nur mit einem speziellen Kabel. Das ist vermutlich aber nicht handelsüblich.
    Mit dem handelsüblichen Videokabel kann von der BeastVision HD an ein externes Gerät Video und Ton übertragen werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Levitator“ ()

    Hallo Levi,
    danke für Deine schnelle Hilfe und Erklärungen. Das erklärt dann meine Probleme - ja, ich möchte Videobild und Ton gleichzeitig mit einem externen Mikrofon aufnehmen.... ich dachte das wäre wie bei einer digitalen Spiegelreflexkamera möglich.... Das ist natürlich sehr schade...

    Können das alle Actioncams nicht (vielleicht die falsche Frage hier im beastvision Forum...)? Oder können es nur welche die Stereo können, oder solche mit 3,5 mm Stecker?

    Na zumindest geht es ja jetzt mit dem ext. Mikrofon von der Konkurrenz, auch wenn das Display dann grau ist + man dort bei der Aufnahme kein Bild sieht. Zumindest als Notlösung, wenn denn dann der Ton weniger Windgeräusche beim Filmen aus dem offenen Auto bringt, als das eingebaute Mikrofon. Das muß ich dann noch mal testen.

    Viele Grüße,
    Guten Tag (ok, ok, der username ist etwas seltsam ... :) )

    Guten Tag schrieb:

    Hallo Levi,
    danke für Deine schnelle Hilfe und Erklärungen. )


    gerne

    Guten Tag schrieb:


    Können das alle Actioncams nicht (vielleicht die falsche Frage hier im beastvision Forum...)?


    :D

    Guten Tag schrieb:


    Oder können es nur welche die Stereo können, oder solche mit 3,5 mm Stecker?


    Am Steckerdurchmesser liegt es nicht. An der Steckerbelegung schon. Hier bei der BeastVision HD wird einfach ein überzähliger Kontakt für den Mikrofoneingang verwendet.
    Der ist standardmäßig für den zweiten Audiokanal in Verwendung.
    Ich könnte mit vorstellen das ein Stecker der an Stelle der beiden mittleren Kontakte eine Isolierung hätte, für die angedachte Anwendung verwendbar wäre. Aber wo gibt es das Teil?
    Ansonsten haben die Kameras eine separate Buchse für den Audioeingang.

    Guten Tag schrieb:


    Na zumindest geht es ja jetzt mit dem ext. Mikrofon von der Konkurrenz, auch wenn das Display dann grau ist + man dort bei der Aufnahme kein Bild sieht. Zumindest als Notlösung,


    Aber die Aufnahme selbst funktioniert mit dieser Kombi? Das muss ich auch mal probieren wenn mir meine BV wieder zur Verfügung steht. Welches Mikro funktioniert denn dann? Das Mono oder das Stereo?

    Grüße
    Levi
    Hallo Levi,
    ja, die Aufnahme funktioniert mit dieser Kombi. Man muss nur die Cam wieder aus/einschalten um das Bild zu bekommen. Das ist dann mit dem Mikrofon von der Konkurrenz Dr..., was nach meinem Laienverständnis Mono ist (ich mache es daran fest daß es nur einen schwarzen Ring am Stecker hat).

    Viele Grüße,
    Guten Tag (und gute Nacht... :))
    Hallo "Guten Tag",
    über die, von Dir beschriebenen eigenartigen Displaydarstelungen habe ich noch einmal nachgedacht
    Das erkläre ich mir jetzt folgendermaßen, in der Kamera werden die Daten vom Bildsensor einmal
    digital als HD Signal verarbeitet und parallel dazu wird das analoge SD (Standard Devision) PAL
    oder NTSC Signal erzeugt. Der kameraeigene Monitor zeigt das SD Signal an, nicht das HD Signal!

    Die 2,5mm Klinkenbuchse erfüllt zwei gegensätzliche Aufgaben. Zum einen wird darüber das SD
    Signal ausgegeben und gleichzeitig kann darüber ein Mikrofonsignal eingespeißt werden. Sie funktioniert
    an getrennten Pins also sowol als "IN" als auch als "OUT" Schnittstelle.

    Wird nun ein Mikrofonstecker gesteckt und nicht auf Sprachaufzeichnung geschaltet, ist das SD Signal kurz
    geschlossen. Die Elektronik leidet (vermutlich) nicht darunter aber der kameraeigene Monitor bekommt
    kein nutzbares Videosognal mehr (gekappte Synchronimpulse). Daher das eigenartige Bild auf dem Monitor.

    Ich könnte mir vorstellen das man mit einem 4-poligen 2,5mm Klinkenstecker, bei dem die beiden mittleren
    Anschlüsse nicht belegt sind, zum Erfolg kommt. Bei einem Stereomikrofon (in der Regel 3-polig) sind sie
    aber belegt und das Mikrofonsignal stört das SD Videosignal. Somit ist ein solches Mikro ungeeignet.

    Man muss sich also ein Mikro mit einem 4-poligen 2,5mm Stecker basteln und daran nur den vordern Pin
    mit dem Mikrofonsignal speisen und den hinteren Pin mit Masse. Die beiden mitteren Pins unbelegt lassen.

    So könnte man ein HD Videos aufzuzeichen und dabei den Audioteil von einem externen
    Mikrofon beziehen und trotzdem auf dem kameraeigenen Monitor ein gutes Bild sehen.

    Grüße und jetzt auch "gute Nacht" von mir ;)
    Levi
    Hallo Levi,
    hm, das macht ja wenig Hoffnung, daß es dafür noch eine Lösung gibt. Ich melde mich mal, wenn ich meinen Praxistest mit dem externen Mikrofon von der Konkurrenz gemacht habe. Vielleicht bringt es ja für meine Zwecke schon eine Verbesserung zum internen Mikrofon.

    Viele Grüße,
    Guten Tag
    Hallo,

    Ihr habt ja hier schon einiges probiert und Levi ist mal wieder an vorderster Front dabei, wie ich sehe. :thumbup:

    Ich hätte mich bereits früher zu der Thematik geäußert, allerdings bin ich gerade noch mit der Instandsetzung der grilled BV beschäftigt. Ich möchte aber kurz auf zwei akute Dinge eingehen:

    Guten Tag schrieb:

    hm, das macht ja wenig Hoffnung, daß es dafür noch eine Lösung gibt.
    Doch, es gibt Hoffnung und mit ein wenig Geduld kann ich später eine präsentieren, allerdings muss ich erst die Instandsetzung der BV abschließen. ;) Es ist jedenfalls einfacher als Du oder in dem Fall sogar Ihr denkt. ;)

    Levitator schrieb:

    Die Elektronik leidet (vermutlich) nicht darunter aber der kameraeigene Monitor bekommt
    kein nutzbares Videosognal mehr (gekappte Synchronimpulse).
    Das muss ich leider dringend dementieren. Sie leidet - definitiv! Bitte also erst mal von weiteren Experimenten absehen in dieser Richtung. Ich erkläre später auch warum!

    Grüße
    Hallo, jetzt kommt Leben in die Sache :thumbsup:

    Ich spekuliere mal, der Vorschlag läuft auf den roten Chinchsteckers des Original- Videokabels hinaus 8)

    Für mich habe ich das jedenfalls erfolgreich probiert. Wenn die anderen beiden Chinchstecker dann lose herumbaumeln kann es zu unfreiwilligen Kontaktproblemen kommen.
    Das läuft bei mir unter "nicht öffentlichen Basteltrick" . :D

    Bei meiner oben erwähnten Vermutung ging ich davon aus das die Video/Audio-Out über Cs intern geblockt sind. Gut zu wissen das man da achtsam sein muss.

    Grüße,
    Levi
    Hallo,

    da kannst Du spekulieren, bis der Arzt kommt, der hat nämlich Urlaub :thumbsup: .

    Wie ich schon schrieb, ich muss erst noch die anderen Projekte abschließen, dann komm ich zu Euch rüber ;) , auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen bringt sonst schnell Chaos und so lange Lars nicht hier ist, habe ich das GANZE Forum zusätzlich an der Backe ;) . In inem Thread habe ich mich bereits betreffend der Tauchtiefe des UW Gehäuse zum Affen gemacht ;( .

    Ihr dürft hier aber gern weiter konkretisieren, spricht ja nix gegen, nur das mit dem Kurzschluss, da musste ich intervenieren aber wie gesagt, auch dazu melde ich mich später noch mal.

    Grüße
    Hallo "Guten Tag",
    seit ein paar Stunden habe ich wieder eine BeastVision HD im Austausch zur Verfügung. Meine Idee, den roten Chinchstecker des Original -Videokabels als Mikrofon- Eingangskontakt zu verwenden klappt mit dieser Kamera leider nicht. Zur Zeit sieht es so aus, dass ich auch keinen Erfolg mit einem passend kontaktierten externen Mikrofon habe. Eine Erklärung habe ich dafür allerding nicht.
    Nach der Stecker- Kontaktbelegung müsste es funktionieren. 8|
    Selbst wenn, nach Handbuchvorgabe auf Sprachaufzeichnung geschaltet wird, wird an dieser Kamera immer nur das interne Mikrofon verwendet.

    Da muss ich wohl noch ein wenig herum experimentieren bis "paddylein" mit seinem Spezialwissen heraus rückt. 8)
    Er schreibt ja das spekulieren zwecklos ist. Der Arzt ist ja inzwischen auch wieder aus dem Urlaub zurück :D

    Grüße,
    Levi

    ------------------------------------------------------------

    Nachtrag:

    Anschluß eines extrenen Mikrofons an die BeastVision HD

    Versuch vom 01.07.2013

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Entgegen meiner ursprünglichen Annahme stellt die BV doch eine Betriebsspannung von 2,32 Volt
    für den Betrieb von Elektredmikrofonen ohne eigene Stromversorgung (z.B. mit Knopfzelle) bereit.

    Heute hatte ich folgendes versucht:
    Ein externes Mikrofon, in diesem Fall eine einfache Elektred- Mikrofonkapsel aus einem ausrangierten
    Headset wurde mit einem zweipoligen 2,5mm Klinkenstecker versehen. Die BV steckte in dem
    Plexiglas- Schutzgehäuse aus dem Lieferumfang der diversen Editions. Da ich zwei Gehäuse besitze,
    habe ich ein Gehäuse mit einer seitichen Bohrung in Höhe der AV- Buchse vesehen. Hier steckte
    beim Versuch das beschriebene extrene Mikrofon ein.

    Ich habe auf "Sprachaufzeichnung" umgeschaltet und an den beiden Mikrofonanschlüssen eine Spannung
    von 2,32 Volt messen können. Eine durchgeführte Sprachaufzeichnung über dieses externe Mikrofon
    gelang einwandfrei.

    Die oben gemessene Spannung stand an den Mikrofonanschlüssen auch an als auf Video umgeschaltet
    wurde. Auch ein aufgezeichnetes Video nutzte das angeschlossene externe Mikrofon fehlerfrei.

    Verwende ich das original AV- Videokabel so liegen an ROT 3,18 Volt an und an WEIS 2,98 Volt,
    an GELB liegt 0,936 Volt an. Letzteres war zu erwarten denn ca. 1 Volt ist Video.

    Aber das oben beschriebene Mikrofon an ROT angeschlossen wird nicht erkannt. Auch an WEIS wird es
    nicht verwendet.

    Vermutlich fragt die Software die Potentiale an diesen Anschlüssen ab und gibt die Option "externes Mikrofon"
    nur dann frei, wenn WEIS (Audio) und GELB (Video) an Masse gelegt sind.

    Das wiederspricht jedoch "peddylein´s" Warnung.
    Andererseits entspricht es den diversen Internet- Informationen das so kontaktierte externe
    Mikrofone von einigen AEE Kameras akzeptiert werden.

    Grüße,
    Levi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Levitator“ ()

    Hallo Levi,
    Du bist ja echt fleißig. Das überfordert mich als technischer Laie ja schon total... :(

    Ich hoffe nur, die Lösung von paddylein wird kein großes Bastelprojekt...., sonst muss ich meine BV/Mikrofon an einen von Euch beiden zum updaten schicken...
    Eigentlich hätte ich ja gedacht, daß wenn schon so ein Klinkenstecker für ein externes Mikrofon da ist, dieser auch dafür gedacht ist, Bild + Ton gleichzeitig aufzunehmen.

    Apropos - paddylein - wie siehts denn aus mit den Infos hierzu? Ich könnte so ein externes Mikrofon in den nächste Wochen zu versch. Anlässen gut gebrauchen.

    In der Hoffnung daß es bald eine Lösung gibt,
    viele Grüße,
    Guten Tag "und gute Nacht"

    Guten Tag schrieb:

    Hallo Levi,
    Eigentlich hätte ich ja gedacht, daß wenn schon so ein Klinkenstecker für ein externes Mikrofon da ist, dieser auch dafür gedacht ist, Bild + Ton gleichzeitig aufzunehmen.

    Apropos - paddylein - wie siehts denn aus mit den Infos hierzu? Ich könnte so ein externes Mikrofon in den nächste Wochen zu versch. Anlässen gut gebrauchen.


    Hi "Guten Tag"
    das funktioniert ja auch so! Wenn der Klinkenstecker wirklich passt, klappt das. Bei meinem Versuch war es ein zweipoliger Klinkenstecker mit 2,5mm Durchmesser.
    Also Spitze/Isolierung/längerer metallischer Kontakt/Griff (siehe Bild).
    Wenn die Kamera ein Video auf die SD-Karte aufzeichnet, verwendet sie (auch) den seitlichen Toneingang der AV-Buchse. Das interne Mikrofon wirkt dann nicht.
    Bisher war ich im Glauben das die zwei weiteren Kontakte (weis-Audio und gelb-Video) nicht kontaktiert werden dürfen aber mein Versuch ergab das diese auf Masse liegen müssen.

    Ich bin auch an einer Lösung interessiert für meinen Kopter (Flugmodell). Ich hatte mir gewünscht, ich könnte Video über die AV Buchse ausgeben und über die gleiche Buchse Ton von
    einem externen Mikrofon gleichzeitig einspeisen. Aber das erlaubt die Firmware wohl nicht.

    Paddylein wird sich sicher melden wenn er wieder ein Zeitfenster hat. Bin auch darauf gespannt was er zu diesem Thema raus lässt.

    Grüße
    Levi
    Dateien
    • externMike.JPG

      (102,32 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Hallo,

    ich habe leider in der Tat wenig Zeit momentan hier große Erklärungen zu posten, bin momentan viel in der Werkstatt, ich werde aber diese Nacht in der Bereitschaft ein wenig abzwacken und dann mal kurz und knapp "aufklären", wobei Levi dem Problem oder sagen wir mal lieber der Eigenart dieses Anschlusses schon so gut wie auf die Spur gekommen ist. Es stimmt eigentlich alles soweit, was er erneut herausgefunden hat, bis auf ein paar Kleinigkeiten, wie z.B., dass die Firmware oder eine andere Software "Schuld" sein soll. Den Rest, Ihr lieben, und wieso meine Warnung trotzdem Bestand hat, erkläre ich Euch später. ;) Ein ganz klein wenig Geduld noch.

    Grüße

    edit:

    So, diese Nacht bin ich leider nicht wirklich dazu gekommen. Wie das eben so ist, wenn man sich was vornimmt, rauchen natürlich gleich 2 Kundenserver ab, halb 9 heute morgen bin ich raus aus dem Serverzentrum und der Tag hat noch gute 8 Stunden für mich... 8|

    Sei es drum. Seht mir nur bitte nach, falls ich was aus dem Thread unterschlagen haben sollte, wenn ich jetzt näher auf das Prob eingehe! :thumbsup:

    Ja, wo fange ich an...

    1. Wie Levi bereits erkannt hat und ich anfangs mal erwähnt hatte ;) , sind da natürlich Spannungen mit im Spiel. Diese dienen jedoch weniger der Versorgung, denn mehr der Umschaltlogik. Es ist aber in der Tat so, das eigentlich ganz banale Mikros an dem Multi-Klinken-Port laufen sollten. Ich betone sollten, weil ich es selbst noch nicht getestet habe. Ich sehe für mich persönlich bei einer Action Cam einfach keinen Sinn für diese Verwendung, nicht mal für das eingebaute Mikro, denn ich persönlich bin absoluter Zeitraffer Fan und da ist das Mic selten, um nicht zu sagen gar nicht von Nöten :thumbup: .

    2. Die Firmware ist daran wenig bis gar nicht beteiligt, es handelt sich dabei mehr oder weniger um eine einfache Logikschaltung, weswegen Levi bereits auf einem guten Weg ist, was die nicht benötigten Spannungen betreffend "gegen Masse legen" angeht. Klar geht das Endresultat dieser Schaltung natürlich nachher wieder in den Softwareteil über, logo, doch für das Switchen als solches ist die Logik allein verantwortlich - zumindest entnehme ich das hier eindeutig dem Schaltbild und Levi's Messungen und Beobachtungen bestätigen dies.

    3. Warum meine Warnung dennoch bestand hat und Levi mich offensichtlich nur fehlinterpretiert hat? Eben weil es sich um eine Logikschaltung handelt und nicht um eine Software, die hier für das Switchen des Mutli-Klinken-Ports verantwortlich ist. Levi macht kurze Versuche und ich behaupte er weiß, was er da tut - wenn nicht gibt es ja noch den inoffiziellen Support in Wuppertal, der das Beast wieder reparieren muss :thumbsup: . Guten Tag hat sich aber gerade mehr oder weniger als Laie geoutet, was natürlich nicht weiter tragisch ist, um Gottes Willen. Macht man aber auf dieser Basis weitere Tests und schließt z.B. die Spannungen untereinander über einen längeren Zeitraum kurz, kann die Logik Schaltung über den Jordan gehen und schlussendlich die ganze Cam schaden nehmen. Gerade die Geschichte mit dem Display hat mich hier aufhorchen lassen, warum ich hier kurz intervenieren musste.

    4. Um Guten Tag nicht gänzlich die Illusion zu nehmen, so gibt es in der Tat, wie Levi es aus Beobachtungen in "anderen" Foren gelesen hat, Mikros einfachster Bauart, die daran laufen. Das Problem ist aber, hier ein Mikro auszumachen, dass Eure Bedürfnisse erfüllt! Soll es jedoch eine schnelle Lösung geben, so wird man leider nicht um das "basteln" umher kommen.

    Die einfachste Lösung, die ich hier ansprach und mit der ich Guten Tag hoffentlich keine all zu großen Hoffnungen gemacht habe, ist banal, wie simpel. Mit der Cam in den Fachhandel "latschen" einen Händler seines Vertrauens bemühen und bitten, einen im Laden mal verschiedenste Mikros direkt vor Ort testen zu lassen. Anders geht es auf Laien Basis schlicht und ergreifend nicht. Oder aber hergehen, bei einem Online Händler des Vertrauens 10 - 20 verschiedene Mikros auf Rechnung bestellen und fleißig testen.

    Warum sich das ganze überhaupt so schwierig gestaltet mit einem externen Mikro? Nun, einige von Euch können die Leier sicherlich nicht mehr hören - Levi als Bastler schlicht weg nicht akzeptieren, aber Fakt ist, dass eine Action Cam in ihrer Gesamtheit eigentlich überhaupt nicht für Tonaufnahmen gedacht ist. Allein der gesamte Sektor, der sich mit Wasser befasst, ist hier völlig außen vor, denn da ist eine Tonaufnahme faktisch nicht möglich! Wer so etwas machen will, dem ist einfach klar, dass er hier nur mit teurem Spezial Equipment weiter kommt, sprich teuren UW Kameras mit ebenso teuren UW Mikros etc.! Diese Cam hier ist aber für den Consumer im "Low Segment" angesiedelt, egal wie professionell die Promotion Videos auch anmuten mögen.

    Das Aufnehmen von Ton ist bei dieser Cam also mehr ein nettes Gimmick, denn eine ernstzunehmende Funktion.

    Fassen wir also zusammen:

    Stereo Mikros sind OHNE umpolen der überflüssigen Leitungen ergo "basteln" nicht nutzbar. Das liegt an der Gegebenheit des Multi-Klinken-Ports. Wäre es ein reiner Ton Eingang, wie bei einer Stereo Anlage, würde eben nur ein Kanal verfügbar sein. Hier aber bewirkt es ein Fehlverhalten der Cam und kann bei Mikros mit eigener Spannungsversorgung bei längerer Benutzung sogar zu Defekten führen.

    Soweit mir selbst bekannt, dürfen generell nur Mikros OHNE eigene Spannungsversorgung verwendet werden, sprich die einfachste und somit leider zum Teil auch die schlechteste Mikro Art, die es gibt.

    Du hast also nur zwei Möglichkeiten (gemeint ist Guten Tag - kannst Du Dir nicht mal einen weniger irritierenden, etwas persönlicheren Nick zu legen :D ? - kannst Du nachträglich noch über die Nutzereinsellungen ändern):

    1. Du hälst Dich an Levi, Dir da in der Tat etwas bastelt - denn ich habe momentan leider keine Zeit dafür, so gern ich mich dem auch widmen würde

    2. Du gehst, wie von mir vorgeschlagen ganz banal vor und testest einfache Mono Mikros mit 2,5mm Klinke am besten ohne irgendwelche Adapter. So etwas hier z.B. 390441069700 (Artikelnummer aus der Bucht) könnte ich mir als funktionierend vorstellen - nur mal so als Beispiel. Hier ist der 2,5er Klinke getrennt mit einem Y-Kabel und macht das Mikro somit auch an einem anderen Gerät mit 3,5er Klinke nutzbar OHNE noch extra einen Adapter dazwischen klemmen zu müssen.

    Mehr kann ich da jetzt auf die schnelle leider auch nicht zu beitragen. Wenn das Thema jetzt zeitlich nicht ganz so eilig wäre, hätte ich gesagt, ich probiere das mal. Da ihr aber beide wohl eine schnelle Lösung bis nächste Woche braucht, ist das zumindest für Guten Tag die einzige Option.

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Hallo paddylein,
    na, so ne Antwort ist ein mal ein Wort.... wie sieht das denn erst aus, wenn Du Dir Zeit nimmst... :D

    Ok, suche jetzt mal die Punkte raus, die ich als Laie komentieren kann.
    Ich
    sehe für mich persönlich bei einer Action Cam einfach keinen Sinn für
    diese Verwendung, nicht mal für das eingebaute Mikro,
    hm, kenne viele Oldtimerfahrer die sich bei Rallyes mit ner action cam filmen, und die bestimmt happy wären, wenn man auch noch den sound des Autos irgendwie hörbar machen könnte. Ein externes Mikrofon (mit Windschutz), und vielleicht etwas aus dem Wind legen, wäre da super, denke ich. Für Motorradfahrer wäre das auch hilfreich.
    Die einfachste Lösung, die ich hier ansprach und mit der ich Guten Tag
    hoffentlich keine all zu großen Hoffnungen gemacht habe, ist banal, wie
    simpel. Mit der Cam in den Fachhandel "latschen" einen Händler seines
    Vertrauens bemühen und bitten, einen im Laden mal verschiedenste Mikros
    direkt vor Ort testen zu lassen
    Fachhandel in einer mittelgroßen Stadt, und dann auch noch solche einfachen nicht-Stereo Mikros... wo finde ich das ?( da gibt es nur Media-Markt und Konsorten, und wenn die überhaupt was haben, dann nur für PC oder Stereo (so ists hier zumindest).
    Oder aber hergehen, bei einem Online Händler des Vertrauens 10 - 20
    verschiedene Mikros auf Rechnung bestellen und fleißig testen.
    hm, ich wollte ja immer ein "anständiger" Käufer sein, aber vielleicht ist das die einzige Lösung...
    Stereo Mikros sind OHNE umpolen der überflüssigen Leitungen ergo "basteln" nicht nutzbar.
    Soweit mir selbst bekannt, dürfen generell nur Mikros OHNE eigene
    Spannungsversorgung verwendet werden, sprich die einfachste und somit
    leider zum Teil auch die schlechteste Mikro Art, die es gibt.
    ok, das habe ich jetzt kapiert. Eines meiner gekauften ist Stereo, also weg damit.
    So etwas hier z.B. 390441069700 (Artikelnummer aus der Bucht)
    ok, ich geh in die Bucht.... sieht ja schrecklich aus das Ding...
    Macht man aber auf dieser Basis weitere Tests und schließt z.B. die
    Spannungen untereinander über einen längeren Zeitraum kurz, kann die
    Logik Schaltung über den Jordan gehen und schlussendlich die ganze Cam
    schaden nehmen. Gerade die Geschichte mit dem Display hat mich hier
    aufhorchen lassen, warum ich hier kurz intervenieren musste.
    d.h., ich soll also besser von meinem "halbwegs funktionierendem" Mikrofon (was dann aber ein graues Display verursacht), die Finger lassen ?!

    gemeint ist Guten Tag - kannst Du Dir nicht mal einen weniger irritierenden, etwas persönlicheren Nick zu legen :D ? -
    keiner mag meinen nick... :( jedenfalls kann man sich ihn gut merken... :)


    Wäre natürlich schön gewesen, wenn mir jemand ein funktionierendes schon erprobtes Mikrofon ohne zusätzlichen Bastelbedarf hätte nennen können. Naja, dann werde ich mal ein paar e-bayer/amazoner nerven... ;)

    Viele Grüße an Euch beide und vielen Dank für die schnellen, ausführlichen Antworten (auch wenn es (noch) nicht zu meiner Wunschlösung geführt hat.
    Guten Tag
    Hallo,

    Guten Tag schrieb:

    Wäre natürlich schön gewesen, wenn mir jemand ein funktionierendes schon erprobtes Mikrofon ohne zusätzlichen Bastelbedarf hätte nennen können. Naja, dann werde ich mal ein paar e-bayer/amazoner nerven...
    wie gesagt, wenn Du da keine zeitliche Ansage gemacht hättest, was das angeht, hätte man da längerfristig sicherlich drüber reden können. so "mal eben" kann ich persönlich das nicht ständig. Wie das bei Levi aussieht - keine Ahnung, aber ich denke auch er hat Familie und Job. ;)

    Guten Tag schrieb:

    keiner mag meinen nick... jedenfalls kann man sich ihn gut merken...
    naja, wollen wir es mal freundlich umschreiben - es gibt einfallsreichere und persönlichere, der hier klingt freundlich, zugegeben, macht aber eher den Eindruck als wäre Dir bei der Registrierung nix besseres eingefallen :D .

    Guten Tag schrieb:

    d.h., ich soll also besser von meinem "halbwegs funktionierendem" Mikrofon (was dann aber ein graues Display verursacht), die Finger lassen ?!
    Ich persönlich würde da mal definitiv JA zu sagen und es an Deiner Stelle nicht riskieren - Du spielst da dann obendrein auch noch wissentlich mit der Gewährleistung der Cam :thumbup: . Die einzige Alternative, die mir da einfällt, Du schickst dieses Mic an mich oder wenn Levi Zeit und Lust hat auch an ihn und wir versuchen es zu einem Mono Mic zu degradieren und senden es Dir retour. Bedeutet aber wieder mindestens 2 mal Porto, Zeit und Co. Ich weiß nicht, was Dir persönlich die Sache Wert ist und wie eilig es wirklich ist... Das musst Du selbst entscheiden.

    Guten Tag schrieb:

    ok, ich geh in die Bucht.... sieht ja schrecklich aus das Ding...
    Naja, willst Du damit einen Schönheitspreis gewinnen oder ordentlich extern Ton aufnehmen? Sollst das Teil ja nicht heiraten :thumbsup: . Ein Kragen Mic ist aber wohl auch nicht wirklich das wahre, für das, was Du damit vor hast - was hast Du damit eigentlich genau vor? Steht das hier schon irgendwo? Ich find nix - sag jetzt bitte nicht Ton aufnehmen, dann werd' ich griselig :D .

    Guten Tag schrieb:

    hm, ich wollte ja immer ein "anständiger" Käufer sein, aber vielleicht ist das die einzige Lösung...
    Was bitte ist daran verwerflich? Bei einem Online Händler hast Du ja nun mal keine andere Wahl - wenn Deine Frau die neuesten Schuhe beim Online Shop mit dem schreienden Paketboten bestellt, holt sie sich die Schuhe auch in unterschiedlichen Größen... So funktioniert das nun mal :thumbup: .

    Guten Tag schrieb:

    Fachhandel in einer mittelgroßen Stadt, und dann auch noch solche einfachen nicht-Stereo Mikros... wo finde ich das da gibt es nur Media-Markt und Konsorten, und wenn die überhaupt was haben, dann nur für PC oder Stereo (so ists hier zumindest).
    Naja, nun, da kann ich ja nix zu, dass Ihr so etwas wie einen vernünftigen Landen nicht habt. Wobei in unseren Breitengraden der alt eingesessene Einzelhandel Gott sei Dank noch vorherrscht. Ich bin aber beruhigt, dass Du die 2 M's nicht zum Fachhandelt zählst... :D

    Guten Tag schrieb:

    hm, kenne viele Oldtimerfahrer die sich bei Rallyes mit ner action cam filmen, und die bestimmt happy wären, wenn man auch noch den sound des Autos irgendwie hörbar machen könnte. Ein externes Mikrofon (mit Windschutz), und vielleicht etwas aus dem Wind legen, wäre da super, denke ich. Für Motorradfahrer wäre das auch hilfreich.

    Naja, aber bei Oldtimern ne Action Cam? :D Mopeds und externe Mic's? Die brauchst Du nicht wirklich, glaub's mir! :thumbsup: Schau Dich mal bei den BV Videos um. Da sind ja schon einige, die ihre Mopeds während der Fahrt in Action verewigt haben, da dröhnt und kreischt die Maschine selbst durch das UW Gehäuse noch saftig und knackig in das interne Micro... Mit einem externen schaffst Du das glaube ich höchstens nur noch zu übersteuern, mehr nicht ;) .

    Ja, wie gesagt, wenn Du selbst nicht basteln magst/kannst, bleibt für Dich persönlich da nicht viel, außer testen. Und eben weil sich da sonst keiner zu meldet, siehst Du ja, dass der Bedarf hierfür offensichtlich nicht wirklich groß ist, sonst hätte sicherlich schon jemand dir per PN einen Tipp gegeben. Wir werden hier längerfristig bestimmt auch eine einfache und gute Lösung für finden, aber ob das in dem zeitlichen Rahmen passiert, wo Du sie brauchst, möchte ich eher bezweifeln...

    Grüße
    Hi Leute,

    Ich will ich auch mal kurz einmischen, was den Ton angeht. Sowohl im Wasser, als auch am Moped habe ich im Schutzgehäuse noch Ton drauf. Auch manche Stimmen kann man ab u d zu hören. Ist natürlich enorm gedämpft, aber wie Paddylein schon schrieb, wer will das unbedingt hören? Ich setzt da lieber anständige Mücke noch drüber, reduzier oder entferne komplett die Mitschnitte und gut iss. Ein Interview will doch keiner führen und den Wind will auch keiner hören. Du bist ja nichtbgezwungen, die Cam im Schutzgehäuse zu lassen, also z.B. Im Auto brauchste das ja nicht.
    Aber ich verstehe prinzipiell dein Bedürfnis. Dunhast die Cam, an der Cam ist ein Eingang für externe Micros und den willst du jetzt nutzen, egal wofür.Und dir ist jetztneinfach nur wichtig zu wissen, welche Micros dafür nun geeignet sind, ohne die Cam zu Schrotten.

    Viel Erfolg noch weiterhin und mach doch mal dann bitte ein Filmchen und lass uns am Resultat teilhaben.

    Grüße Hoppel