Eigenbau Lenkerhalter mit Öldruckdämpfer für Fahrrad & Co. (LeviTool)

    Eigenbau Lenkerhalter mit Öldruckdämpfer für Fahrrad & Co. (LeviTool)

    Fahrrad- Lenkerhalter für ActionCam mit Ölderuckdämpfer zur Minimierung der Stöße und Vibrationen.
    Gegenüber einem starren Halter mit Klemmvorrichtung ist die Wirkung beachtlich. Auf glatter
    Asphaltstraße wird man kaum einen Unterschied bemerken. Bei unebener Fahrbahn oder gar bei
    Kopfsteinpflaster und Waldwegen ist ein Video welches mit starrer Halterung aufgenommen wurde
    unerträglich. Auch mit diesem Öldruckdämpferhalter kommen die Stöße durch. Sie werden jedoch
    deutlich gemildert und die Nachschwingungen der Kamera werden fast völlig unterdrückt.
    Nur mit Helmhaltern oder Brustgurthaltern erhält man ähnliche Ergebnisse. Der Lenkehalter bietet
    dem gegenüber aber einen deutlichen Freiheitsgrad. Die Kamera ist im Blickfeld des Bikers.
    Der aktuelle Betriebszustand ist ersichtlich. Die Kamera kann vom Biker direkt bedient
    werden. Die Blickrichtung der Kamera kann während der Fahrt justiert werden.

    youtu.be/7yUoRzxXkVE

    Videolänge ca. 3,30 Minuten
    Die Konvertierung von *.MOV zu *.MP4 mindert sichtbar die Qualität.
    Im *.MOV Format sind die matschigen Farbflecken nicht vorhanden. :thumbup:

    --------------------

    Funktion des Halters
    Nur mal kurz vorgestellt. Der Prototy ist noch ziemlich ausladend aber er funktioniert schon mal wie er soll.

    youtu.be/E13glnj7OHY

    Die Entwicklung des Halters ist hier im Forum beschrieben:

    Sammelthread: Noch nicht verwirklichte Ideen, Austausch über Ideen, gemeinsames tüfteln an Lösungen

    Um das Teil zu minimieren werde ich noch einige Zeit brauchen. Auch können sich dabei wieder neue Probleme
    ergeben. Wenns fertig ist, ist es fertig und ich werde berichten.

    Edit: [29.04.13 ] Heute mal ausprobiert. Passt auch gut fürs Motorrad :thumbsup:
    Dateien
    • am Motorrad-1.JPG

      (269,3 kB, 42 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Levitator“ ()

    Hallo,

    unser Master Bastler wieder fleißig am Werke... :thumbup: .

    Denk bitte auch daran eine Bastelanleitung mit hier rein zu packen, soll ja hier in TUT Form sein das ganze. :thumbup:

    Habe mir jetzt gerade noch mal das zweite Video angeschaut. Sieht aber doch noch recht steif aus. Ist die Cam da nicht schon fast zu leicht für, als das da was federt?

    Grüße
    Hi Leute,

    absolut cooles Bastelprojekt -> Kompliment an Leviator! :thumbup:
    Die Abfahrten aufm Waldweg ist schon sehr gelungen - ob sie einem Wurzeltrail stand hält wär mal interessant?
    Ich werke momentan immer noch mit ner starren Halterung herum, richtig glücklich bin ich mit den Ergebnissen aber noch nicht ... falls was konkreteres dabei ist, werd ich das natürlich hier im Forum posten!

    Bis dahin ... gutes Filmen!

    greetinx MOFF
    Hallo Ihr Lieben, danke für die freundliche Beachtung!

    @paddylein, ja der Halter federt obwohl es recht fest aussieht. Die Stöße vom Untergrund, z.B. im Waldweg gab es Baumwurzeln, ausgespülte Querrinnen und halb frei gespülte Wackersteine, sind ziemlich hart und wenn dann die Federn zu weich eingestellt sind wirds nichts. Andererseits habe ich die Federn bereits auf maximal "weich" eingestellt. Derzeit denke ich darüber nach einen Halter mit nur zwei Öldämpfern zu bauen. Die sind in Summe dann natürlich weicher. Das Problem ist nur, die Öldämpfer haben keine Eigenstabilität in der Längsachse. Das muss bei diesem Halter derzeit die Scharniertechnik leisten.
    Bis zur Nachbauanleitung (TUT) ist es noch ein Weg. Auch möchte ich wissen ob daran überhaupt jemand interessiert ist denn der Nachbau ist mit "Arbeit" verbunden. Falls der derzeitige Zustand interessiert, mache ich das. Dann kann ein potentieller Nachbauer noch viel eigene Kreativität einbringen. Am Motorrad hatte ich zur Befestigung einfach Lochblechband benutzt. Meine "Intruder" erzeugt bei bestimmten Drehzahlen allerdigs beachtliche Vibrationen, die bleiben dem Nutzer dann erhalten :D

    Da ich ja leider nach einem Post keinen zweiten Post anhängen kann sondern "nur" den Vorpost editieren kann, bleiben machmal Weiterentwicklungen unentdeckt. Aus diesem Grund möchte ich freundlichst darauf hinweisen das mein "Gimbal" für Modellflugzeuge fertig ist.

    Falls es interessiert:

    Drehgestell für Timelaps und Halter für Modellflieger

    Hier habe ich den inzwischen fertigen Halter für Modellflugzeuge mal in Aktion gefilmt.

    @MOFF, ja auf dem Stück Waldweg am Röblinseeufer gab es etliche Querwurzeln unterm Laub. Die plötzlichen Stöße kommen durch (ist auch zu sehen) aber der Halter leitet nur diesen einen Wurzelstoß durch und mehr nicht, bis zur nächsten Wurzel. Deutlich kann man die positive Wirkung, und den Beweis der Federung, auch am Ende des Waldweges auf dem Kopfsteinplaster sehen.
    Ein Vergleichsvideo mit starrem Halter erzeugt dagegen Augenkrebs.

    Ich bitte weiter um Eure Statements,
    bis dann Euer "Master Bastler" (danke paddylein für diesen schönen Titel :thumbsup: )
    Hallo,

    Levitator schrieb:

    Da ich ja leider nach einem Post keinen zweiten Post anhängen kann sondern "nur" den Vorpost editieren kann, bleiben machmal Weiterentwicklungen unentdeckt. Aus diesem Grund möchte ich freundlichst darauf hinweisen das mein "Gimbal" für Modellflugzeuge fertig ist.
    Mehrfachposts is nich und wird's auch nicht geben - aus guten Gründen :thumbup: . Du hast aber offensichtlich eine kleine aber feine Funktion übersehen! Im Editiermodus eines Posts kannst Du unten unter Einstellungen "Beitrag als neu markiern" aktivieren und Dein Beitrag wird "gepusht" :whistling: .

    Levitator schrieb:

    Auch möchte ich wissen ob daran überhaupt jemand interessiert ist denn der Nachbau ist mit "Arbeit" verbunden. Falls der derzeitige Zustand interessiert, mache ich das.
    Na das haben ja nun schon einige hier bekundet. :thumbup:

    Levitator schrieb:

    Bis zur Nachbauanleitung (TUT) ist es noch ein Weg.

    Ja nur dann hast Du ehrlich gesagt etwas vorschnell hier einen Thread eröffnet, weil hier sollen wirklich nur komplette "Bastelanleitungen" rein, die man nachbauen kann! Pack also wenigstens so etwas wie eine Bestückungsliste oder so etwas hier rein, sonst verschiebe ich das ganze doch lieber noch mal in den anderen Thread rüber. Nicht falsch verstehen, aber genau das, was Du befürchtest, beispielsweise kein Interesse etc. würde dann zu einer Bastelleiche führen und das soll hier definitiv nicht rein. ;)

    Grüße
    Okay, Auftrag verstanden! :thumbsup:

    Der vorgestellte Lenkerhalter ist voll einsatzfähig. Die Abmessungen und die gewählte Ausführung
    haben sich aus den vorhandenen Teilen und momentanen Entscheidungen ergeben. Der Halter kann
    problemlos kleiner aufgebaut werden und optisch auch schöner. Man sollte sich aber beim Design
    eines Nachbaus in erster Linie von der angestrebten Funktion leiten lassen und kosmetische
    Überlegungen hinten anstellen.


    Baubericht zu einem öldruckgedämpften BeastVision Lenkerhalter.
    Die Funktion und die zu erwartende Wirkung wurde bereits beschrieben.

    Für einen Nachbau muss man nur wenig Geld in die Hand nehmen für:
    Baumarktteile wie Aluminiumprofil, Alublech 1mm (besser 1,5mm), Klavierband und M3 Schraubverbindungen.
    Die teuersten Teile sind die 4 Öldruckdämpfer. Diese gibt es im Modellbauhandel für 1:10 Automodelle.
    Meine Öldruckdämfer sind als 4rer Satz für ca. 14 Euro zu haben (Details per Mail).
    Die 1/4 Zoll Kameraschraube habe ich aus der Verpackung der BeastVision HD entnommen.
    Als Klemme für den Fahrradlenker dient das Kunststoffunterteil einer Fahrradklingel.
    Die Konstruktion der Lenkerbefestigung sollte kurz ausfallen.
    Jede überflüssige Bauhöhe wirkt als Hebel der die Konstruktion schwingen lässt. Ich habe diesen Teil
    aus Aluminiumprofilen so zugeschnitten, dass es für mein Fahrrad gut passte. Eine solide Spannkraft
    sollte vorgesehen werden wenn man auch im Geläde radeln will. Hier würde eine zu schwache Klemmkraft
    dazu führen das der komplette Halter auf dem Lenker verrutscht.

    Detailbild 01 [LenkerKlemme]

    Die Maße der einzelnen Profilteile und Blechplatten haben die Öldruckdämpfer vorgegeben, sind
    aber völlig unkritisch. Meine Blechplatten oben und unten sind 90 x 90 x 1mm groß. Das kann man bei
    einem geplanten Nachbau glatt 20mm kleiner zuschneiden. Wer Zugriff auf 1,5mm Bleche hat sollte
    besser diese Blechstärke wählen. Das Klavierband gibt es im Baumarkt in der hier verwendeten
    Abmessung mit 15mm Schenkellänge. Ich habe 6 Längen zu je 50mm zugeschnitten. Die verbindenden
    Gelenkplatten sollten so gewählt werden das sich ein spitzer Winkel ergibt da sich dieser
    leichter einklappt. Im Prototyp wurden zwei 40 x 55 x 2mm Gelenkplatten aus Kunststoffresten
    verwendet. Diese Scharnierwinkel stabilisieren die Konstruktion ohne die Federung zu behindern.
    Würde man die beiden Blechplatten nur mit den Öldämpfern verbinden, wäre das Gebilde instabil und
    würde nach einer Seite weggleiten da die Befestigungspunkte der Öldämfper beweglich ausgeführt sind
    und dadurch keine stabile Achse bieten.
    Alle zu verbindenden Teile wurden mit Durchmesser 3,2mm gebohrt und mit M3 Schrauben
    verbunden. In die obere Kameraplatte wird ein 6mm Loch für die 1/4 Zoll Kameraschraube so gebohrt,
    das sich die Kamera etwa im Schwerpunkt befindet (Achtung! Das deckt sich nicht mit der Plattenmitte).

    Detailbild 02 [Gelenke]

    Die 90mm langen Öldruckdämpfer sind ebenfalls für die Befestigung mit M3 Schrauben konstruiert.
    Unten haben sie ein Kugelgelenk in einer Kunststoffpfanne und oben einen Befestigungsbügel aus
    Kunststoff mit einer Bohrung für M3 Schrauben. Ich habe die Öldämpfer an Winkelchen aus Aluprofil
    so befestigt, das sich ein Plattenabstand zwischen oberer Kameraplatte und unterer Trägerplatte
    von 50mm ergab.
    Dieser Abstand kann deutlich kleiner ausfallen da der Federweg der Dämpfer nur max. 20mm beträgt.
    Dann müssen aber die Befestigungswinkel für die Dämpfer entsprechend länger ausfallen. Der komplette
    Federweg wird in der Praxis nicht ausgeschöpft.

    Detailbild 03 [Daempfer]

    Es gibt auch kürzere Öldruckdämpfer dann allerdings auch mit einem kürzeren Federweg. Versuche mit
    kürzeren Dämpfern habe ich nicht unternommen. Auch einzelne Federn mit unterschiedlicher Federkraft
    werden im Fachhandel angeboten. Da ich (und auch der Fachverkäufer) keine Angaben machen kann nach
    welchen Merkmalen die Federkräfte unterschieden werden, kann ich auch keine Empfehlung
    dafür geben.
    Der Durchmesser des Federdrahtes beträgt bei meinen Dämpfern 1,2mm und die Federn sind schwarz
    gefärbt. Da ein Federnsatz nicht teuer ist, würde ich einen Satz weichere Federn mit einem
    Drahtdurchmesser von ca. 1mm zusätzlich kaufen. Man kann bei diesen Dämpfern die Druckkraft über einen
    Rändelring verstärken, falls erforderlich.
    Der Durchmesser des verwendeten Dämpfergehäuses beträgt 14mm (oben gemessen). Es gibt Dämpfer in
    unterschiedlichen Farben und Größen. Ob die Farbe ein Merkmal für die Dämpfungswirkung ist, kann ich
    nicht sagen.
    Das Dämpfergehäuse besteht aus Alunminium. Ich habe mich lange in dem Geschäft aufgehalten und viele
    unterschiedliche Dämpfer in der Hand gehabt. Dämpfer mit einem Kunststoffgehäuse würde ich nicht
    wählen. Auch ein zu dünner Dämpferstößel (hier 4mm) ist nicht zu empfehlen. Federn mit einem dickeren
    Drahtdurchmesser braucht man auch nicht da in der praktischen Anwendung die Druckkraft der hier
    verwendeten Federn bereits ausreicht.

    Detailbild 04 [Vorspannung]

    Mit einem Trick kann man dem Halter vorgaukeln das die Kamera schwerer ist. Mit zwei Zugfedern kann
    eine Vorspannung erzeugt werden welche die Öldämpfer bereits leicht einfedern lässt. Damit liegen
    die Dämpferfedern im Ruhezustand nicht am oberen Anschlag. Man erhält so etwas Federweg nach oben.

    Für potentielle Nachbauer bietet sich an dieser Stelle kreativer Spielraum um mit verschiedenen
    Federkräften unterschiedliche Anforderungen zu bewältigen.

    Eventuell aufkommende Fragen beantworte ich gerne per Mail.
    Dateien
    • 01LenkerKlemme.jpg

      (92,45 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03Daempfer.jpg

      (123,2 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03Gelenke.jpg

      (117,64 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 04-Vorspannung.jpg

      (145,07 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Fortsetzung "öldruckgedämpfter BeastVision Lenkerhalter"

    Wie in #6 bereits bemerkt, kann der Lenkerhalter kleiner aufgebaut werden.
    Über mehrere Studien bin ich derzeit bei der Hälfte der ursprünglichen Bauteile angekommen.
    Nachdem ich mir diverse RC-Car Aufbauten im Internet angesehen habe,kam ich zu dem Schluß,
    das es auch mit weniger Stoßdämpfern funktionieren muss.

    Statt vier, sind es jetzt nur noch zwei Stoßdämpfer. Am hinteren Ende löst ein einfaches
    Metallschanier die Aufgabe, die Kameraplatte zu stabilisieren und die Stöße an die vorderen
    Stoßdämpfer zu leiten. In der Wirkung entspricht es dem Aufbau mit vier Stoßdämpfern.
    Der gesamte Aufbau ist jetzt deutlich kleiner und entspricht damit der Größe üblicher Lenkerhalter.

    Auf holpriger Strecke kommen weiterhin Vibrationen bis zur Kamera durch. Im Vergleich zu den
    üblicherweise angebotenen kommerziellen Kamerahaltern sind die Vibrationen wesentlich milder.

    Im unten stehenden Bild zeige ich meinen Vergleichsaufbau. Der dort gezeigte kommerzielle
    Lenkerhalter ist nicht von Fantec aber vom Aufbau her und dem angestrebten Effekt her ähnlich.
    Es kann jedoch sein, das der original Fantec- Lenkerhalter besser geeignet ist :)
    Bei meiner Motoredition war kein Lenkerhalter enthalten und diesen hatte ich schon.

    Die Halter wurden mit Absicht am Lenker montiert da dort die Fahrbahnschläge stärker durchkommen.
    Virationsärmer wird vermutlich eine Befestigung am Rahmen sein da dort das Körpergewicht dämpfend wirkt.

    Ein Vergleichsvideo zwischen diesem kommerziell angebotenem Lenkerhalter und dem "LeviCam-Halter" :D
    ist in arbeit und wird nach Fertigstellung hier abrufbar sein.

    Der Vergleich findet so statt, wie es auf dem Bild zu sehen ist. Es wird lediglich die Kamera im
    Gehäuse getauscht und dann die gleiche Wegstrecke geradelt.
    Dateien
    Hallo Levi,

    Das sieht vielversprechend aus. Hoffentlich wird das was. Ich nutze ja den gleichen Halter wie du. Beim Moped ist der schon ganz gut, hat aber noch zuviel Spiel im Gelenk, was drehbar ist. habe ich mittels kleiner Kunststoffscheibe in den Griff bekommen. Wichtig ist mir ja, das ich auch nachträglich noch die Achsen verstellen kann.
    Ich hab mir noch einen kleinen Halter gebastelt, welcher am Blaulicht vorn montiert ist. Leider werden die Motorvibrationen dabei zu doll mit übertragen, so dass das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist. Viele Befestigungsmöglichkeiten habe ich leider auch nicht bei mir. Versuche das ganze jetzt nochmals mittels Schaumgummi zu dämpfen. Ich setzte später mal ein Bild zu ein, vielleicht hast du ja noch ne Idee. Ansonsten werde ich mir wohl was basteln müssen, um die Cam vor dem Windschild, oder eher hinter, zu montieren.

    Weiter so Großer
    Hoppel


    Ps. Du hast ne Mail von mir bekommen!!


    So, ich Versuch mal die Bilder hier einzustellen.


    Bei Bild 1 sieht man die neue Halterung.vibriert aber zu doll. Bei Bild 2 und 3 bin ich am überlegen, eine Art Brücke zu bauen, zwischen den beiden Schrauben. Kaum noch Wackler und mittig ausgerichtet. Das Windschild lässt sich in der Höhe verändern.
    Dateien
    • image.jpg

      (650,46 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image.jpg

      (580,39 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image.jpg

      (675,11 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • image.jpg

      (675,48 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hoppel“ ()

    Hallo,

    die Bastler wieder, wie sie im Buche stehen :thumbup: .

    @ Levi, ja das sieht doch schon besser aus, nicht mehr so ganz, wie ein Mords-Apparat, dass die Jungs wie Hoppel denken, man hätte als Privatperson 'ne mobile Radarfalle auf dem Lenker :D .

    @ Hoppel, wegen dem Front Blitzer Halter, hast Du es mal mit Distanzringen aus dem HDD/CD Bereich versucht? Wenn Du mal einen alten CD Player aufschraubst, wirst Du sehen, dass das Laufwerk mit kleinen Gummi Dämpfern gelagert sind, um harte Stöße zu vermeiden. Gemeint ist so etwas 251104873665 (Artikelnummer aus der Bucht).

    Besser wäre natürlich einen anderen Befestigungspunkt zu finden, denn ich denke mal, der Front Blitzer selbst ist ja nicht völlig starr und erlaubt sich deshalb schon selbst so seine Vibrationen.

    Grüße

    p.s. Hast Du Polizei Mopeds bei Dir in Deiner Privat Garage stehen? :D Sieht auf dem letzten Bild irgendwie so privat anmutend aus. ;)
    Hi Hoppel, willst Du durch das Windschild filmen? Ich hab schon einige Vids dieser Art gesehen. Da hatten die User den Halter auf den Tank geklebt. Die Verzerrungen und Spiegelungen sind schwer zu beherrschen. Es gibt niedrig und hochfrequente Vibrationen. Beim Moped sind sie meistens niederfrequent (anders als bei meinem Flieger). Bei meinem Halter hatte ich heute solche Dämpfer aus einem alten CD Laufwerk, wie paddylein beschreibt, mal eingebaut. Hat leider nichts gebracht. Das Fahrrad rappelt im Lenkerbereich insgesamt so heftig das ich mich wohl jetzt mit dem Erreichten zufrieden gebe. Es hat den Bodenstößen einfach nicht genug Masse entgegenzusetzen. Das ist beim 250kg Moped anders. Da sind die Motorvibrationen das eigentliche Problem. Könnte sein das dann die Dämpfergummis helfen die Drehzahl- Vibrationen zu schlucken.

    Wie breit ist der Abstand zwischen den Schrauben (Du meinst doch links und rechts an den kurzen Bügelchen in Bild 3)?
    Hallo,

    also die Halterung sollte dann zwischen die beiden Schrauben kommen. Es gibt speziell für Navis extra solche Halterungen, welche auch genau da verbaut werden. Da ist scheinbar die geringste Vibration. Das Blaulicht ist auch wirklich nicht ganz starr. Mit Distanzscheiben aus Gummi kann ich es mal noch versuchen. Die Werkstatt hat aber schon doof geschaut, wo ich mit meinem Halter ankam. Die Schrauben wurden schon getauscht gegen längere.

    @ Paddylein,
    das ist die Berliner Behörden Garage. Meine Garage sieht besser aus :thumbup:

    Dateien
    • Moped.jpg

      (935,16 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    "LeviCam-Halter Finale Version" Besser wird es nicht!

    Nach meiner Kentnis gibt es keinen Lenkerhalter im Lowpreis Segment welche ein vergleichbar gutes Ergebnis liefert wie der hier vorgestelle Kamerahalter "LeviCam".


    "LeviCam-Halter Finale Version"

    Diese Version kommt mit einem Stoßdämpfer aus.
    Wichtig ist eine relativ stabile Konstruktion wobei der Stoßdämpfer mittig zur Kamera plaziert wird. Eine mittelharte Feder ist besser als eine harte Feder. Der Träger für die Kamera ist im Scharnierbereich gebogen. Der Grund dafür ist eine Verlängerung dieses Hebelarms. Diverse Versuche zeigten das die Kamera möglichst in Nähe des Stoßdämpfers montiert werden muss. Weiter hinten, zum Gelenk hin verstärkt die Vibrationen ebendso wie eine Montage über den Stoßdämpfer hinaus nach vorn. Unmittelbar über dem Stoßdämpfer kann die Kamera nicht montiert werden da dann der Platz für die Knebelschraube fehlt.

    Unter der gegebenen Zielsetzung ist mit dieser "FinalVersion" der kleinst mögliche Aufbau erreicht worden. Die Bauhöhe entspricht den kommerziell angebotenen Lenkerhaltern für Action Kameras. In der Horizontalen erreicht der "LeviCam-Halter" etwas mehr Baugröße weil ein Schwingbereich erforderlich ist.

    Eine Radfahrt über die typische Teststrecke zeigte mit diesem Aufbau die geringsten Vibrationen meiner bisherigen Aufbauten. Absichtlich wurde, im Video auch unschwer ersichtlich, über Baumwurzeln und Wegausspühlungen gefahren um möglicht viele Schläge und Stöße einzufangen.
    Das versprochene Vergleichsvideo mit Fahrten über die gleiche Teststrecke, einmal mit "LeviCam-Halter, FinalVersion" und einmal mit dem gezeigten kommerziellen Lenkerhalter kommt noch.


    Man kann jetzt darüber diskutieren wie sinnvoll eine Lenkerhalterung zur Erzielung brauchbarere Videos ist. Es gibt jedoch durchaus Gründe für den Einsatz einer solchen Halterung.

    1) Es ist nicht zwingend vorgeschrieben diesen Halter am Lenker eines Fahrrades zu befestigen wenn z.B. vibrationsärmere Befestigungspunkte vorhanden sind.

    2) Die Alternative "Helmhalter" ist allein optisch nicht der Bringer. Wer schaut schon gern aus wie ein "Teletubbie". Auch zwingt der Helmhalter zur Konzentration auf die Kopfhaltung und zieht so Aufmerksamkeit für das eigentliche Fahren ab.

    3) Brust- und Schultergurte sind die wirklichen Konkurenten des "LeviCam-Halters" für gute Fahrvideos wenn man mit den damit verbundenen Unbequemlichkeiten leben kann.

    4) Der "LeviCam-Halter" ist nicht auf die Verwendung am Fahrrad begrenzt. Er kann auch bei Motorrädern, Quads, Motorbooten und anderen mit Fahrunebenheiten belegten Fahrzeugen Verwendung finden.

    Ausschluß:
    Private Nachbauten für die eigene Verwendung sind erwünscht und erlaubt. Die Kommerzielle Nutzung meiner Idee, einen Kamerahalter mit ein- oder mehreren Öl- oder Gasdruck-Stoßdämfern auszurüsten ist nicht zulässig.

    Die nachfolgenden Bilder zeigen:
    1. Die BeastVisionHD montiert auf dem LeviCam Halter
    2. Die BeastVision HD, den LeviCam-Halter und den zum Verglich genutzten kommerziellen Halter
    3. Als Größenvergleich, die BeastVision HD montiert auf dem kommerziellen Halter.
    Dateien
    Hallo,

    jetzt bist Du mein persönlicher, kleiner Held geworden, so hab ich persönlich mir das optisch vorgestellt und was ich sehe gefällt!!! Tausend Daumen hoch :thumbup: . Wenn sich das jetzt in der Praxis auch noch bewährt, kann das Teil ja in Serie gehen :thumbup: :thumbsup: . Genial!!!

    Grüße
    Moin Levi,

    Absolut der Knaller. Hast du deine eigene Metallbude, wo du alles zusammenschneidest, biegst, bohrst und schraubst? Absolut genial.

    Ist dir gut gelungen. Jetzt baust du mir noch ne Halterung für mein Moped auf Arbeit ;)

    Was hast du als nächstes vor?
    Hallo Freunde,
    danke für das positive Feedback. :thumbsup: Wartet aber erst mal das Video ab.
    In dieser Sache bin ich nicht so geschickt und schnell wie Hoppel. Habe mir jetzt einen Schnittplan zusammen gestellt um die einzelnen Szenen im Wechsel zeigen zu können und das gesamte Video möglichst kurz zu halten. Dann überlege ich noch wie ich es aus MovieMaker ausgebe damit beim Hochladen nicht wieder alles so verschwommen wird wie beim letzten Mal. Da habe ich scheinbar zwei linke Hände. ;(

    So, und Wunder vollbringt mein LeviCam-Halter nicht. Man muss bedenken das beide Halter am Lenkrad des Fahrrades befestigt waren und die kleine Kamera mit dem kleinen Halter kaum nennenswerte Eigenmasse hat.
    Also wenn das Fahrrad z.B. über einer Baumwurzel 8cm hoch springt, können 1cm Schwingweg des Halters das natürlich nicht wegbügeln. Aber schaut es euch an, bin bald fertig mit dem Film.

    Noch etwas Geduld bitte und Grüße ;)
    Levi
    Hi, ich hab da noch ein kleinen Hinweis an alle:

    Eine große PC zeitschrift, welche am Montag erscheint, aus dem hause AS, Ausgabe 16/13, hat diesmal ein gutes Bildstabilisatorprogramm inklusive. Es ist zwar nur eine easy Version, aber das ist momentan die beste Bildstabilisierungssoftware auf dem Markt. Wobei youtube auch ganz anständig stabilisiert.

    Grüße Hoppel