Angepinnt Sammelthread: Noch nicht verwirklichte Ideen, Austausch über Ideen, gemeinsames tüfteln an Lösungen

    Sammelthread: Noch nicht verwirklichte Ideen, Austausch über Ideen, gemeinsames tüfteln an Lösungen

    Hallo,

    wie der Titel schon sagt, wollen wir hier einen Sammelthread bereit stellen, in dem Ihr Euch über Projekte, die gerade noch in der Ideenphase stecken, austauschen könnt.

    Auch können hier User ihre Vorschläge oder Anregungen posten, wenn für etwas ein Bastelprojekt sinnvoll wäre, selbst aber keine Idee haben, wie man so etwas umsetzt.

    Kurzum soll dieser Thread quasi als "Schmierzettel" dienen, bevor es zu einer offiziellen Bastelanleitung mit anschließender Realisierung kommt.

    In diesem Thread gelten übrigens die selben Regeln, wie für alle offiziellen Bastelthreads.

    Ihr findet die Regeln hierzu oben angepinnt. Bastelprojekte / Eigenbauten für die BeastVision HD/XHD - Regeln

    Viel Spaß bei den Anregungen. :thumbup:

    Grüße

    Fahrradhalter für BV mit Vibrationsdämpfung

    Mit den (Motoredition) beigefügten Haltern habe ich mal versucht ein Video während der Fahrradfahrt aufzunehmen. Es endete unbefriedigend. Auch die z.b. Bei Youtube eingestellten Videos diverser ActionCams sind nicht wirklich gut anzusehen. Vor allem dann, wenn man über etwas rauhen Untergrund fährt. Hier gibt es nach meiner Meinung Handlungsbedarf.

    In der beiliegenden Skizze habe ich mal eine Idee angedeutet. Was haltet Ihr davon? Wer könnte so etwas ggf. mal bauen? Wer könnte Hilfe bei der Fertigigung von Teile dazu leisten?
    Ich habe nur eine kleine Hobby- Standbohrmaschine, einen Schraubstock und etwas Handwerkzeug. Man könnte sicher mit POM oder ähnlichem Werkstoff gezielte Formen fertigen.
    Dazu braucht man aber z.B. eine Fräse. Manche haben so etwas oder Zugriff darauf. Es wäre schön wenn hier jemand Hilfe anbieten würde.

    Zur Skizze. Ich stelle mir das derzeit so vor, dass eine Gummimatte von ca. 5mm Dicke und ca. Kamerabreite, also etwa 80mm auf eine Länge von 120 - 150mm zugeschnitten, gebogen an zwei Aluplatten von ca. 2mm Dicke montiert wird. Vorn schließen rechts und links zwei Öldruckdämpfer aus dem Modellbau (Carmodel) die Konstruktion ab. Die untere Platte ist starr mit
    einem geeignet gestaltetem Lenkerhalter verbunden. Auf der oberen Platte ist die BeastVision HD mit einer 1/4" Schraube montiert. Stöße die über den Lenker an die Kamera gehen, werden durch die Gummiplatte gefedert und die Stoßdämpfer verhindern ein Flattern der Kamera (wie z.B. die Hinterradschwinge bei einem Motorrad).

    Bin gespannt ob sich jemand dafür interessiert.
    Dateien
    Hallo,

    müsste eigentlich anklang finden die Idee, weil wenn ich mich recht entsinne suchte Grecko und noch wer für eine Fahrradlösung, da Fahrräder ja doch stärkeren Stößen ausgesetzt sind und die Standardhalterungen die nicht komplett abfangen. Ich drücke jedenfalls die Daumen und finde die Idee gut :thumbup: .

    Ich bin zwar kein RC Car Profi aber habe auch ein wenig mit Modellbau an der Mütze und könnte mir vorstellen, dass die Öldruckdämpfer noch zu hart in der Dämpfung sind. Die sollen ja doch eher starke Stöße oder sogar Stürze abfangen. Beim Fahrrad sind es aber doch eher leichtere, dafür, aufgrund des Rahmens durchdringendere. Ich würde behaupten, nicht der Halter, sondern die Cam selbst muss gefedert werden. Ich würde da sogar schon fast behaupten, dass da nur Federn reichen, wenn man dafür passende findet.

    In jedem Fall denke ich aber, dass es wichtig wäre, dass die Cam gar keinen direkten Kontakt zum starren Fahrradrahmen hat. Ich habe da auch eine Idee betreffend dieser Federn im Hinterkopf, komme aber gerade nicht auf den Namen, werde mich da mal schlau machen und ein potentielles Ergebnis ergänzen.

    Grüße
    Hallo,

    auf mich da aber bitte nicht all zu sehr bauen, ich habe mit unseren Projekten und dem Support hier schon genug an der "Backe" :thumbsup: , helfe aber gern mit weiteren Denkanstößen, denn wie ich bereits schon mal schrieb, finde ich Euer und in dem Fall explizit Dein Engagement hier im Forum mehr als super und möchte es mit der einen oder anderen Anmerkung einfach entsprechend würdigen :thumbup: . Ich kann halt nur nicht so in der Tiefe an Euren Projekten teilnehmen, so gern ich das auch täte :S .

    Grüße
    Erst mal - super Idee ... genau meine Sparte (ich denke ich war der zweite, den paddylein anspricht mit der BikeHalterung).

    Die Idee ist gut, aber ich habe erstens mit den Modellbau-Stoßdämpfern keine Erfahrung und denke dass der ganze Aufbau etwas zu groß wird -> da bekommst wieder nen langen Hebel, der sich ungünstig auswirkt.

    Wenns nun hoffentlich bald mal das Wetter zulässt möchte ich meine ersten Filmtests auf Mountainbike vornehmen -> möchte auf jeden Fall auf ein und der selben Geländeabfahrt mitschneiden mit Cam am Helm + Lenkerhalterung (vorne + hinten). Mein Bike hat vorne 140mm und hinten 120mm Federweg -> da wirds natürlich interessant wie viel die Dinger schon abnehmen. Am Helm erwarte ich mir die besten Ergebnisse, wobei mir die aufgeschnallte Bikehelm-Halterung noch etwas zu labil vorkommt (da werd ich sicherlich auch noch etwas stabilisierend nachhelfen).

    Zurück zur Idee:
    rein von Überlegung denke ich auch, dass Öldämpfer zu hart sind -> müssten so wie beim MTB verstellbare kombinierte Luft/Ölfedergabeln sein (k.A., ob es da leistbare Miniaturausgaben gibt, bzw. ob die Verbesserung gegenüber der "grossen" MTB Gabel bringen). Die Federn wären sicher günstige Alternativen, / können auch recht kompakt gebaut werden (denke da an einen "Überrahmen" über die Rohrschelle, um den Hebel möglichst klein zu halten). Die Federn müssten weich genug sein um ausreichend zu federn, aber dennoch hart genug um nicht nach zu wippen.

    Muss mir das noch mal näher durch den Kopf gehen lassen.
    Danke für dein Statemet. Ja, paddylein hat schon vermutet das die Dämpfer, so wie sie aus dem Laden kommen zu hart sein könnten.
    Irgend ein Thread im WEB diskutierte mal eine solche Möglichkeit. Auch für die dort angedachte Anwendung war das zu hart. Die haben dann die Feder aus dem Dämpfer geschraubt und nur die Dämpfung genutz. So möchte ich das auch machen. Federn soll ja die Gummimatte. Die Dämfung kann man wohl auch beeinflussen mit anderer Flüssigkeit und mit weiteren Löchern in der inneren Dämpfungsplatte. Selbst habe ich einen solchen Dämpfer auch noch nicht in der Hand gehabt. Conrad in Berlin ist einfach zu weit um mal schnell rein zu gehen.

    Die Bauhöhe zwischen den beiden Aluträgern wird etwa 60mm betragen. Die meisten Halter aus dem Lieferumfang sind auch min. so hoch. Wenn die Dämpfer länger sind, kann man das ja so bauen das sie seitlich über die obere Platte hinausragen und an Bügeln oder Stegen mit der Platte verbunden werden. Das sollte nicht das Problem werden.

    Nur Federn zu verwenden wird, nach meiner Meinung (und Erfahrung im Halterbau für Flugmodelle) nicht reichen. Die Kamera wird wippen und damit wird das Problem der Wobbelbilder und der Farbflächenbildung bei feinen Strukturen wie Gras oder dichtes Strauchwerk bleiben.

    Ich hab mal nach guten Fahrradhalterungen gegoogelt und nichts wirklich befriedigendes gefunden. Darum bleib mit drann. Wir können das rocken! :thumbsup:
    Hallo, danke für die Zustimmung zum Thema.
    Mein erster Versuch in dieser Richtung ist unten zu sehen. Das federt schön aber hört leider nicht auf zu federn. Es MUESSEN noch Dämpfungselemente drann.
    In zwei Wochen bin ich in Berlin. Bei dieser Gelegenheit werde ich mir im einschlägigen Handel mal die Modellbau- Stoßdämpfer ansehen und ein bisschen fachsimpeln mit dem Verkaufspersonal.
    Dateien
    Kompliment - einwandfrei gebastelt.

    Ich war gestern mit MTB im Gelände unterwegs (muss noch paar Kostproben erstellen bzw. einstellen) - vorerst mit herkömmlicher Fahrradhelmhalterung ... soweit recht zufrieden, nur ich möchte sie zusätzlich noch etwas fester fixieren.

    Leider fehlt mir mom. die Zeit, aber demnächst werd ich mich über weitere Befestigungsmöglichkeiten an MTBikes ran machen.
    Hallo Moff, danke fürs Kompliment :D

    Hallo all, es ist doch nicht ganz so einfach wie ich erhofft habe. Zu diesem Schluß (nicht Ende) komme ich nach zwei weiteren Versuchen. Erstens habe ich versucht die Gummmiferderung mit Schaumstoffstreifen zu dämpfen. Das hat absolut nichts gebracht. Dann hatte meine Frau die Idee ein Gelkissen unter die Kamera zu klemmen. Auf Asphalt ist das die bisher beste Lösung aber im Gelände ebenfalls unbrauchbar. Jetzt hoffe ich noch auf die Stoßdämpferlösung.

    Möglicherweise ist eine Halterung am Körper weiterin der Favorit.
    "six-t-9" ist wohl auf einem guten Weg mit seiner Konstruktion eines Brustgurtes. Die Kameraposition vor der Brust ist vielleicht nicht ideal weil tief und nach innen abgeknickt. Ich könnte mir vorstellen das ein Schultergurt, der die Kamera kurz unter der Schulter, auf einem Brustmuskel positioniert für die Kameraeinstellung besser ist.

    Anbei zwei Bilder meiner Versuchsaufbauten. Mit Zappelvideos der Testfahrten möchte ich euch verschonen.

    Achtung, Nicht täuschen lassen! Das ist wirklich ein Gelkissen und keine Jan Ullrich Blutkonserve vom Fuentes. :D

    25.04.13 / 26.04.13 / 27.04.13 Es geht weiter!
    Ich bin nicht berechtigt mehrere Antworten hintereinander zu geben -> darum hänge ich die Fortsetzung hier an auch wenn es etwas unübersichtlicher wird. :huh:

    Also, gestern war ich in Berlin und habe Öldruckdämpfer gekauft.
    Heute habe ich die Halterung damit ausgerüstet und eine erste kleine Testfahrt unternommen. Ein Video mit den Testfahrten werde ich einstellen wenn ich zu einem Schlußergebnis gekommen bin. Soweit ist es aber noch nicht. Schon mal soviel vorab; die Wirkung der Öldämpfer ist positiv! :thumbsup:
    Noch ist es eine Kombination aus Gummistreifen, wie gehabt und zusätzlich sind diese Öldämpfer montiert worden. Groß ist das Gebilde immer noch aber bitte seht mal darüber hinweg. Wenn es letztendlich funktionieren sollte, werde ich den Halter so klein wie möglich bauen und, falls Interesse besteht, auch eine Beschreibung dazu liefern wie man es nachbauen könnte.

    @all, ich bin weiterhin an hilfreichen Ideen interessiert wie man das System optimieren könnte.
    Aber bitte nicht in der Art: so wie es ist, wird es nicht funktionieren....
    Besser: Wenn man das und das macht würde es so und so wirken und das wäre von Vorteil ...
    Danke

    Ich hänge mal ein Bild des jetzigen Bauzustandes an . . .

    [26.04.13] Die Gummistreifen waren wohl zu weich. Ich habe sie durch Kunststoffstreifen ersetzt. Diese wurden aus einer leeren Baumarkt Silikonspritze geschitten.
    Damit bleibt die obere Platte fixiert und die Öldämpfer können trozdem arbeiten da die Kunstoffstreifen über ihre Biegung nachgeben.

    [27.04.13] Auch wenn keiner mehr hinguckt, will ich doch weiterhin über die Entwicklung berichten. Hier die neueste Version:
    Inzwischen sind 4 Öldämpfer verbaut und der Abstand zwischen den Montageplatten wird über dreifache Klavierbandgelenke hergestellt. Das ist bisher die erfolgreichste
    Variante. Man kann die Stöße und Schläge hören aber sie werden doch deutlich abgemildert. Wenn ich MTB Videos mit Helmkamerahalter und Brustgurten z.B. aus den Videoportalen zum Vergleich heranziehe, glaube ich inzwischen mit meinem Halter mithalten zu können. Meine Teststrecke führt über Asphaltstraße, Kopfsteinpflaster, Rasengittersteine und Waldwege mit
    ausgespülten Steinen und Wurzeln. Das ist durchaus repräsentativ. Sprünge über Schanzen und ähnliche Stunds sind nicht dabei.

    Von dieser Form des Halters habe ich wieder ein Bild unten angefügt.


    Im Anhang befindet sich das entsprechende Bild.
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Levitator“ ()

    Hallo,

    ich finde Deine Idee nach wie vor genial und will auch nichts davon schmälern, doch mit dem Aufbau wirst Du garantiert angehalten, denn die Herren in Blau denken nachher das wäre ne Abschussbasis für Raketen oder so was :thumbsup: . Ich find das ganze ehrlich gesagt etwas zu groß und in der Tat, die Blutkonserve macht das ganze noch heftiger :D .

    Übrigens, nicht das Du denkst, ich können nur lästern, aber nichts beitragen... Ich habe mal versucht die von mir benannten Federn zu finden, bin aber leider nicht fündig geworden. Langsam denke ich auch, dass Stoßdämpfer wohl das einzige ist, was Abhilfe schafft. Wenn diese vom Puffer her einstellbar sind, sollte das ja machbar sein. Wenn die allerdings starr sind, stelle ich mir das schwierig vor. Wenn diese vielen, harten Stöße beim biken nicht wären, denn die machen das abfedern ja so schwierig. Ein Auto oder Moped hingegen fängt harte Stöße ja selbst ohne Probleme ab, da braucht es dann ja wirklich nur die Vibrationen zu eliminieren.

    Wird echt tricky und ich befürchte auch, dass es längerfristig wohl nur mit einer Körpernahen Montage ideal zu lösen sein wird. Aber bleib am Ball, vielleicht kommt ja doch noch die Erleuchtung. ;) Was ich vorhin mal schnell geschaut hatte, in einem großen DSLR haben die sich auch an dem Thema die Zähne ausgebissen.

    Eine Idee wäre noch die:

    Wie wäre es die Cam wie ein Trampolin zu federn? Die Trägerplatte an vier horizontal gespannten Federn zu lagern? Sprich also keine Vertikal- sondern eine horizontal Dämpfung, in der die Cam mehr oder weniger frei schwingen kann. Man müsste dann wohl nur den Level der Härte der Federn gut abpassen.

    Grüße

    paddylein schrieb:

    Hallo,

    ... mit dem Aufbau wirst Du garantiert angehalten, denn die Herren in Blau denken nachher das wäre ne Abschussbasis für Raketen oder so was :thumbsup: . Ich find das ganze ehrlich gesagt etwas zu groß und in der Tat, die Blutkonserve macht das ganze noch heftiger :D .

    Eine Idee wäre noch die:

    Wie wäre es die Cam wie ein Trampolin zu federn? Die Trägerplatte an vier horizontal gespannten Federn zu lagern? Sprich also keine Vertikal- sondern eine horizontal Dämpfung, in der die Cam mehr oder weniger frei schwingen kann. Man müsste dann wohl nur den Level der Härte der Federn gut abpassen.

    Grüße


    Hi paddylein, ja, ja lästere mal :D . Ich bin Leiden gewöhnt.
    Zu groß ist das. Ich brauche in der Testphase eine Montagebasis für die Kamera. In diese Montagebasis möchte ich kein Loch bohren darum verwende ich den recht hoch bauenden Saughalter.
    Falls es jemals eine brauchbare Lösung wird, wird sie natürlich so klein wie nur möglich aufgebaut sein.
    Im WEB habe ich auch schon gesucht ob nicht irgendwo eine Halterung angeboten wird von der man Ideen stibizen kann. Hab nichts gefunden. Über "Trampolin" muss ich nachdenken. :whistling:

    Grüße zurück und danke für die Denkanstöße

    Hallo liebe Beast- Freunde,
    meinen Beitrag #11 habe ich um einen weiteren Versuch mit Bild verlängert und bitte um freundliche Beachtung. [25.04.13] :D
    Eine kurze Notiz über eine weitere Variante wurde angefügt [26.04.13] :)
    [27.04.13] Wieder eine Weiterentwicklung! Dieses Mal bin ich wohl auf der richtigen Spur. Bericht siehe oben unter Beitrag #11 8o

    [28.04.13]
    Es ist bei dieser Version geblieben. Lediglich eine kleine Vorspannungseinrichtung in Form von zwei
    Zugfedern kam noch hinzu. Damit ist der angestrebte Halter nun real verwendbar und nachbaubar.
    Hier steht die Bauanleitung für Nachbauwillige dazu:

    Eigenbau Lenkerhalter mit Öldruckdämpfer für Fahrrad & Co.

    Danke fürs Interesse.

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Levitator“ ()

    Hallo,

    so Ihr lieben. Irgendwie ist dieser Thread hier ziemlich überflüssig geworden, da fast alle Ideen sofort in konkrete Bastelprojekte umgesetzt wurden, daher mache ich diesen Thread hier mal wieder dicht! :thumbup:

    Für neue Bastelprojekte also bitte direkt einen entsprechenden, eigenen Thread öffnen. Sollte es irgendwann mal wieder von Nöten sein, machen wir hier wieder auf!

    Grüße