Laden und Aufzeichnen

    Laden und Aufzeichnen

    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und fange gerade erst mit der Thamatik an.

    Habe eine Vision XHD.
    Beim laden über den USB Adapter kann ich ja nicht weiter aufnehmen.
    (Einen 2. Akku habe ich nicht)

    Das selbe Problem habe ich auch, wenn ich meinen externen Akkupack verwende.
    Perfekt wäre es, wenn ich den Akkupack als erweiterten Akku verwenden könnte.

    Das muss ja gehen, denn einige von Euch reden ja von externen Batterien und
    Zeitraffer Aufnahmen. Das muss schlicht an der Belegung des USB Steckers liegen.

    Außerdem gibt es ja auch ein 230V Netzteil. Dabei wird diese Funktion extra genannt.
    Bringt mir nur nichts, wenn ich im Freien arbeite.

    Bestimmt für die meisten von Euch eine kleine Übung.

    Ich danke Euch für die Info.


    Dirk
    Moin,

    hast du das eventuell nicht nur falsch verstanden? Immerhin sind das riesige "Trockenakkus", die da im Gespräch waren und die genug Kapazität für mehrere Stunden haben, ich glaube auch, dass eine Person hier im Forum sogar das Gehäuse etwas verändert hat, damit dauerhaft ein Stromkabel draussen verwendet werden kann. ;)

    Ohne das Netzteil dürfte es jedenfalls schwierig werden, offiziell gibt es da keine Lösung für dich, aber vielleicht können dir die Bastler hier weiterhelfen! :thumbup:

    Gruß,
    Lars
    Hallo,

    Lars schrieb:

    Immerhin sind das riesige "Trockenakkus", die da im Gespräch waren

    Trockenbatterien waren das, wenn ich das mal berichtigen darf, die ich da ansprach :thumbup: . Die halten übrigens nicht mehrere Stunden, sondern locker 2 Tage bei dem Stromverbrauch der Cam. Vorausgesetzt ist allerdings man leistet sich welche von namhaften Herstellern. Außerdem hängt die Leistung dieser Lösung ganz davon ab, wie viele man in Reihe/parallel schaltet.

    Grüße
    Wie machen das die anderen im Freien ?


    Hab das wie folgt gelöst Bastelprojekt / Eigenbau: externe Stromversorgung trotz Schutzgehäuse - Bastelprojekte - Fantec Forum
    ist halt ne stationäre Lösung, aber hat super geklappt.
    (vorne hab ich noch mit Gefühl ne Rohrschelle aufs UW-Gehäuse geschnallt für bessere Fixierung der Plexiglaskuppel -> sieht man nur am letzten Bild)
    Ob ich deine Frage jetzt richtig verstanden habe, werde ich an deiner möglichen Antwot merken.

    Der Mini-USB Anschluß ist 5polig. Zum Laden wird Pin 1 mit Plus versorgt und Pin 5 mit Masse bzw. Minus.
    Wenn die Kamera dabei auch gleichzeitig benutzt werden soll, muss auch Pin 4 an Masse gelegt sein.
    In meiner Motor- Edition lag ein KfZ Kabel (für den Zigarettenanzünder) bei. Model: KZC0501500L
    Darüber kann ich meine BV Laden und gleichzeitig nutzen.
    Wenn du ein Navi mit solch einem Kabel besitzt, versuche das doch mal. Oft funktionieren die KfZ-Anschlusskabel der Navis auch.
    Die Sekundärseite muss unbedingt NUR 5 Volt bereit stellen.

    Sicherer ist ein Originalteil von FANTEC zu verwenden. Kauf dir das zusätzlich und im KfZ Handel eine passende Buchse.
    Daran kannst du dann einen fetten Akku anschließen. Z.B. einen 3S (11,1V) Lipo mit 2200mAh oder mehr.

    boom1001 schrieb:

    Du verwendest aber den 2. Akku.

    Geht das auch, wenn Du das direkt an der Kam einsteckst ?
    Ja - funktioniert bei mir auch, wenn ich direkt an die Cam anstecke -> war für meinen Versuch aber nicht möglich, da dieser Anschluss zu tief im UW-Gehäuse sitzt ... dh. bei Schönwetter einfach Cam an Netz/Ladegerät - bei Schlechtwetter brauchst den Zusatz-Akku (der ragt dann aus dem eigentlichen UW-Gehäuse heraus), sowie eine gebastelte Schutzhülle, da du bei eingestecktem Kabel ja das Gehäuse nicht mehr schließen kannst!
    Hallo,

    ich möchte da auch noch mal kurz einwerfen, dass hier von der XHD, nicht von der HD die Rede ist. Nicht, dass Ihr dem armen Kerl da einen vorschwärmt, was bei der XHD technisch anders gelöst wurde und daher nicht klappt. Auch wenn Lars da bereits zu sagte, dass es da keine offizielle Lösung zu gibt, kann er aber vielleicht morgen nur kurz die Frage beantworten, ob die HD in Sachen Ladetechnik von der XHD abweicht. ;)

    Übrigens verschiebe ich den Thread jetzt mal in den XHD Bereich, damit es da absolut keine Missverständnisse gibt. :thumbup:

    Grüße
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für Eure Hinweise.

    Leider konnte ich am Wochenende nichts unternehmen.

    Test das mit der Steckerbelegung. Das sollte auch das Problem lösen können.

    Was die Kompatiblität angeht, so wäre es wertvoll zu wissen, ob die externen Netzteile
    die selben Bestellnummern haben wie die für die XHD. Dann ist die Belegung auch identisch.



    Gruß Dirk
    Hallo,

    boom1001 schrieb:

    Dann ist die Belegung auch identisch.

    ich glaub da vertust Du Dich etwas. Die Belegung betreffend USB ist immer identisch, ansonsten wäre das ganze nicht mehr dem USB Standard konform gegenüber :thumbup: .

    Wenn Du Dich wegen der "Belegung" auf das von Levitator angeführte Bastelbeispiel beziehst, so lass da lieber die Finger davon, wenn Dir das wenig bis gar nichts sagt. Liegen nämlich einmal 5 V auf der Datenleitung oder schließt die falschen generell kurz, hast Du keine lange Freude an der XHD. ;)

    Bitte nicht vergessen, dass solche Basteleien auf eigene Gefahr geschehen ;) .

    Grüße