Von USB zu starten!

    Hallo,

    was bitte meinst Du mit von "USB" booten?

    Da wird weder was von interner HDD noch von USB gebootet. ;)

    Das einzige, was bootet ist der fest verbaute Speicher des Geräts, auf dem sich das Betriebssystem befindet.

    Falls Du damit meinst, ob Du Aufnahmen etc. auch auf einen USB Stick machen kannst, befürchte ich, so wird das nichts. Dazu ist eine interne HDD von Nöten betreffend Einstellungen etc., denn der der Recorder richtet sich entsprechende Partitionen dafür auf einer internen HDD ein!

    Grüße
    Hallo,

    das ist das einzige Problem??? Ach Gottchen :thumbup: . Was Du tun kannst, ist die HDD einmal cleanen und danach neu einrichten und schon kannst Du den Player wieder benutzen. ;)

    Schliesse den HDRL mal per USB an den PC an, logischerweise mit interner HDD. Dann gehst Du zur Datenträgerverwaltung von Windows. Dort löschst Du dann ALLE auf der HDD des HDRL befindlichen Partitionen. Wirklich nur die Partitionen löschen, unter Windows nichts neu einrichten oder einfach nur formatieren. Alternativ kannst Du dazu auch Tools, wie gpart oder so benutzen. Wichtig ist, dass das Tool Partitionen entfernen kann. Und bitte aufpassen, nicht dass Du nun versehentlich Partitionen einer anderen HDD löschst. :D

    Hast Du das getan, meldest Du den HDRL bitte wieder sauber mit Hardware sicher entfernen vom PC ab.

    Wenn Du nun den HDRL am TV neu startest, sollte nun automatisch die Festplatteneinrichtung starten. Tut sie das nicht, sollte zumindest der Player wieder laufen, sodass Du ins Setup kannst und die Formatierung dort manuell ausüben kannst.

    Probier das bitte mal.

    Wenn Du das getan hast, schließt Du den Player bitte noch mal an den PC an und kopierst den sys Ordner von der mitgelieferten CD auf die fat32 (HDD1) Partition. Dieser ist für bestimmte Einstellungen und die NAS Funktion von Nöten. Diese Infos findest Du auch im Handbuch unter 6.4! Wenn Du die CD bzw. diesen Ordner nicht mehr hast, lade Dir bitte mal die letzte Firmware des HDRL runter, dort findest Du den sys Ordner bei der Firmware liegend. Sollte die Firmware übrigens neuer sein, als die die Du derzeit auf dem Recorder hast, mache am besten gleich noch ein Firmware Update.

    Was Du da vor hast, geht jedenfalls nicht, das ist zwar ein MM Player/Recorder auf Linux Basis, jedoch kein Computer, auf oder an dem man einfach ein offenes Betriebssystem fahren kann. Das wäre wirklich schön :thumbup: .

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Hallo,

    dann sollten wir erst mal testen, ob der Player nicht selbst das Problem darstellt.

    Baue bitte mal die interne HDD aus bzw. stöpsele sie ab. Startet der Player dann ohne HDD, solltest Du es mal mit einer anderen HDD versuchen. Evtl. hat die HDD einen Defekt.

    Startet der HDRL auch ohne interne HDD nicht, dann hat der Player wohl selbst ein Problem. Dann auf jeden Fall mal bitte versuchen das aktuellste/letzte Firmware Update einzuspielen.

    Klappt das alles nicht, scheint der HDRL wohl selbst ein größeres Problem zu haben und es war purer Zufall, dass der Player nach der damaligen Formatierung nicht mehr startete.

    Die Firmware findest Du auf Fantec.de.

    Grüße
    Hallo,

    evtl. kannst Du da nur noch mal andere USB Sticks zum einspielen der Firmware testen und bitte unbedingt nach Anleitung vorgehen. Wenn das auch nicht klappt, kann ich Dir nur mal das Angebot machen, das Gerät hier mal kostenlos (siehe Profil/Signatur) zu überprüfen. Wäre ja schade um das Gerät. Wenn Interesse besteht, melde Dich kurz.

    Ansonsten, so befürchte ich, lässt sich da in der Tat von Deiner Seite her nichts mehr machen.

    Grüße
    Hallo !

    Bitte auch mal nachprüfen, daß die USB-Verbindung zum PC auch wirklich getrennt wurde durch Herausziehen des Steckers.
    Nicht, dass es nur so ein simples Problem ist ... ;)

    Grüße, TM
    FANTEC R2750 (2 TB) + 3DFHDL (2 TB) + CL-35B1 (1 TB)

    DENON AVR 1910 (HD 7.1) . . . LG 37" LV5590 LED-TV