Fantec P2550 Festplatte nachrüsten

    Fantec P2550 Festplatte nachrüsten

    Hallo liebe leute,

    bin seit heute besitzer eines P2550...
    habe einen ohne festplatte erstanden und würde gerne eine nachrüsten.

    jetzt stellen sich mir folgende fragen:
    1. verliere ich dadurch die garantie und/oder gewährleistung?
    2. wie bekommt man das ding dann zerstörungsfrei auf?
    3. was sollte ich für eine HDD beachten? Typ, Größe, etc.
    vielen dank schon mal an die gesamte gemeinde für die hilfe,

    mfg, lechndo
    Hallo,

    1. + 2. meiner Kenntnis nach wurde dieses Gerät ausschliesslich mit interner HDD verkauft und es war nicht vorgesehen, das Gerät vom Anwender zu öffnen. Ob Du die Gewärleistung verlierst, würde ich bei Deinem Händler mal erfragen, denn der ist dafür verantwortlich, im Zweifel würde ich die HDD von ihm einbauen lassen. Evtl. kann Dir aber auch Lars später eine Info dazu geben, ob Du das selber machen kannst und darfst - können tust Du natürlich letztlich alles, was Du willst - es ist Dein Eigentum. Ich denke aber Du verstehst, wie ich das meine :thumbup: .

    3. Das maximum bei dieser Art von Player ist 2 TB. zu mehr ist das Gerät technisch nicht in der Lage. Gerne werden hier Platten wie die WD 20 EARX genommen. Ich würde generell nur darauf achten, keine Festplatten mit 7200 Umdrehungen zu verwenden. Erstens kann der Player eh nicht mehr wie abspielen, daher sind so hohe Drehzahlen gar nicht notwendig in diesem Player und zweitens werden 7200er Platten unwahrscheinlich warm. Hier tun es also auch die 5400er Platten und reichen für die Zwecke vollkommen aus.

    Grüße

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()

    Moin,

    hm ne das ist so nicht korrekt, den P2550 gab es auch als Leergehäuse zum Selbsteinbau der Festplatte!

    Für den Einbau eignet sich die beiliegende Einbauanleitung ganz gut, da sind auch Bilder drin und die sollten mehr als genug Details liefern. ;) Letztlich ist es allerdings auch ohne Anleitung ein Klacks, da der "Deckel" nur aufliegt im Auslieferungszustand und einfach abgenommen werden kann (ist dies nicht der Fall, sind hinten 2 Schrauben zur Befestigung bereits eingesetzt worden). Festplatte anschliessen, am Boden verschrauben und danach den Deckel wieder drauf, fertig.

    Zur Festplatte hat paddy ja schon alles gesagt, dass kann man so stehenlassen. :thumbup:

    Gruß,
    Lars
    danke an alle...

    war nur leicht verwirrt... da im handbuch folgendes steht...
    Versuchen Sie nicht Hard- oder Software des Gerätes zu verändern, da dieses zum Erlöschen
    des Garantieanspruches führt.
    es würde zwar in dem fall eig. keinen sinn machen aber nachdem ja festplatten einbau auch eine art HW änderung ist wollt ich sicherheitshalber fragen...

    zwecks öffnung...

    da war ich wohl wieder mal zu zimperlich...
    die einbauanleitung hab ich zwar gesehen aber der deckel hat etwas geklemmt und ich wollte nicht zu viel kraft aufwenden... daher die frage

    vielen dank nochmal für die schnellen antworten...

    mfg, lechndo