MR-35DU3 (v2) erkennt Seagate Constellation ES.2 nicht

    MR-35DU3 (v2) erkennt Seagate Constellation ES.2 nicht

    Hallo zusammen,

    mein soeben ausgepacktes MR-35DU3 mag scheinbar keine ST32000645NS (Seagate Constellation ES.2 , 2TB). Egal welche Betriebsart (hatte eigentlich RAID1 bevorzugt), die Drive LEDs sind immer ROT. Ich habe 2 Stück dieser Festplattenn ausprobiert, beide nagelneu und am SATA-Port des PC auch wunderbar funktionstüchtig. In dem MR-35DU3 werden sie aber beide in keinem Slot erkannt. Auch Umschalten der Betriebsart und Reset bringt nichts.
    Sind diese Festplatten inkompatibel ?

    Gruß
    Roman
    Hiho,

    das kann durchaus sein, hatte schon von anderen Leuten mit einer Constellation gehört, dass sie Probleme haben.
    Hast du denn schon mal eine andere Platte ausprobiert, um einen defekt vom Gerät auszuschließen?
    Evtl. auch mal die Festplatte im JBOD Modus bei offener Tür mit dem Daumen reindrücken um zu gucken ob es Kontaktprobleme gibt.

    Gruß, JT
    Hallo JT,
    danke für die Antwort.

    J.T. schrieb:

    das kann durchaus sein, hatte schon von anderen Leuten mit einer Constellation gehört, dass sie Probleme haben.
    Und dann ?

    J.T. schrieb:

    Hast du denn schon mal eine andere Platte ausprobiert, um einen defekt vom Gerät auszuschließen?
    Evtl. auch mal die Festplatte im JBOD Modus bei offener Tür mit dem Daumen reindrücken um zu gucken ob es Kontaktprobleme gibt.
    ja, habe ich soeben probiert.
    Eine alte WD Caviar 160GB Platte wird in beiden Slots erkannt, die jeweilige LED wird sofort blau.
    Mit der Constellation funktioniert es aber nicht, auch nicht mit JBOD, auch nicht nach Reset und auch nicht mit manuellem Nachdruck. Kontaktprobleme kann ich wohl ausschließen, die Constellation steckt exakt genau so tief im Slot wie die Caviar.
    Ich denke das muss ein Firmware-Problem sein. Fragt denn das MR-35DU3 die Festplatten irgendwie ab ob bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind ? Die Constellation ES.2 ist zwar ein relativ aktuelles Modell, aber ich wüsste nicht was daran so ungewöhnlich ist. Oder sind alle akzeptierten Festplattenmodelle in einer Tabelle in der Firmware des MR-35DU3 aufgeführt, so wie bei bestimmten Notebooks z.B., und andere Platten werden einfach abgelehnt ?
    Was habe ich jetzt noch für Möglichkeiten außer das MR-35DU3 als Türstopper zu benutzen ?

    Gruß
    Roman



    (Da ich scheinbar nicht berechtigt bin eine weitere Nachricht zu schreiben muss ich den neuen Text an diese Nachricht anhängen)

    Hallo,

    so, ich habe neue Erkenntnisse.
    Wie oben schon erwähnt, bei Seagate Constellation ES.2 bleiben beide Drive LED rot.
    Im Handbuch zum MR-35DU3 steht unter Kapitel 4 Eigenschaften:
    "Automatische Umschaltung zwischen SATA I (1,5Gbit/s) und SATA II (3,0 Gbit/s)."
    Die Constellation ES.2 hat aber 6Gbit/s. Das MR-35DU3 scheint wohl nicht mit modernen Platten klar zu kommen.

    Nächster Versuch mit zwei Samsung Spinpoint F1 (HD642JJ) ca. 3 Jahre alt. Diese Platten funktionieren tatellos direkt am SATA-Port des PC und auch an einem ARECA RAID-HBA.
    Und am MR-35DU3 ? Die Drive LED werden zwar blau, aber am USB-Port passiert nichts. Weder einzeln noch zusammen, egal welche Betriebsart (auch nicht mit JBOD) und auch nach Reset werden die Platten nicht an den PC durchgereicht.
    Gegenprobe mit der alten WD Caviar (siehe oben) funktioniert problemlos.
    Auch der Test mit der 16GB WD Caviar und einer gleich großen IBM/Hitachi in beiden Slots ist erfolgreich, und zwar mit allen Betriebsarten. Auch das angestrebte RAID1 funktioniert mit diesen beiden alten unterschiedlichen Platten.

    Das bringt mich zu der Annahme dass das Gerät entweder nur mit älteren Festplatten funktioniert oder aber nur mit bestimmten Platten die der Firmware bekannt sind. Auf der Fantec-Website steht in der Produktbeschreibung:
    "Für alle 3,5" SATA HDD geeignet". Das ist schlichtweg falsch und irreführend.
    Gibt es eine Liste der vom MR-35DU3 unterstützten Festplatten bzw. welche 24x7 (Nearline) Platten ab 2TB aufwärts werden definitiv (getestet) unterstützt ?

    Gruß
    Roman

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „255heads“ ()

    Moin,

    die Constellation Festplatten gehören wie die WD Red/RE zu einer Serie von speziellen "NAS" Festplatten, die in nicht-professionellen Geräten keine Verwendung finden sollten, siehe auch diesen Thread: Link

    Sämtliche aktuellen Festplatten der "normalen" Serien funktionieren wunderbar, z.B. WD Green, Seagates DM Serie, Hitachis aktuelle Serien, etc., da gibt es keine bekannten Einschränkungen, diese speziell beworbenen Festplatten sollte man aber meiden, da diese Festplatten in nur ganz wenigen Geräten am Markt zu funktionieren scheinen!

    Gruß,
    Lars