Angepinnt Festplatteninformation - spezielle NAS Platten (RED, RE, AV...)

    Festplatteninformation - spezielle NAS Platten (RED, RE, AV...)

    Hallo,

    aus gegebenem Anlass möchten wir hier kurz eine eventuell nicht unwesentliche Information herausgeben.

    Uns ist aus mehr oder weniger zuverlässiger Quelle zu Gehör gekommen, dass die Festplatten Modelle der RED, RE und AV Serie von Western Digital, für den Gebrauch in den Playern und auch NAS Laufwerken aufgrund Ihrer besonderen Funktionen, inkompatibel sein oder zumindest zu seltsamen Fehlerbildern führen könnten. Dies gilt ebenso für spezielle AV und NAS Serien anderer Hersteller, wie Seagate, Samsung, etc..

    Wir bitten diesen Hinweis also nicht falsch zu verstehen! Dies ist keine pauschale Warnung vor potenziell fehlerhaften Festplatten seitens Western Digital, sondern lediglich eine vorbeugende Warnung zu möglichen Inkompatiblitäten in Kombination mit den Consumer Geräten von Fantec.

    Selbst durchgeführte Tests brachten leider keine 100%ig verwertbare Aussage. Wir können daher offiziell weder bestätigen, noch dementieren, dass die Platten generell ungeeignet sind. Uns fällt jedoch ein vermehrtes Feedback beim Support auf, wonach sich Probleme mit den Geräten bei Usern häufen sobald diese speziellen Festplattentypen im Einsatz sind.

    Wir können diese Warnung somit also nur "zur Kenntnisnahme" herausgeben.

    Wir raten prinzipiell immer dazu, für die von Fantec angebotenen Geräte KEINE speziellen Festplatten zu verwenden, sondern eher auf altbewehrte Consumer Platten zurückzugreifen. Diese Platten haben sich über Jahre bewehrt und stellen für die hier dargebotene Technik auch keinen Makel dar. Es leidet weder die Effizienz (Geschwindigkeit/Stromverbrauch), noch sind sonst irgendwelche Nachteile zu erwarten. Die speziellen Funktionen der NAS Platten werden bis dato ohnehin von KEINEM der Fantec Produkte aktiv unterstützt.

    Grüße

    update Februar 2013

    =====================================

    Derweil hat WD eine Liste mit kompatiblen Systemen herausgebracht. WD RED Komp. Liste Daraus ersichtlich ist nun mehr als eindeutig, dass diese Platten eben nicht automatisch mit jedem NAS oder Raid System harmonieren. Selbst unter den kompatblen Systemen sind teils nur die 1 TB Modelle oder die 2 TB Modelle kompatibel. Es bleibt also Vorsicht geboten!

    Auch erreichen uns mehr und mehr Userfeedbacks, die dies bestätigen. Entweder werden diese Platten gar nicht erst erkannt oder aber werden immer wieder mal ausgekoppelt, dann mal erkannt, dann wieder nicht usw.!

    update Oktober 2013

    =====================================

    Nun hat auch Seagate mit einer Liste kompatibler Systeme für seine speziellen NAS Platten nachgezogen. Diese Liste ist leider (warum auch immer) nicht direkt verlinkbar, man gelangt nur über die Produktseite der NAS Platten Produktlink mittels anklicken von "Kompatible NAS-Systeme anzeigen" zu dieser Liste.

    Diese Informationen sollte bitte auch für all diejenigen wichtig und interessant sein, die die Platten nicht in NAS Servern, sondern in einfachen, externen USB Gehäusen, Media Playern oder anderen, eigentlich für Desktop Einsätze gedachte Systemen nutzen wollen. Die Platten sind dafür eigentlich NICHT gedacht! Keiner kann garantieren, dass dies ausnahmslos funktioniert!!!

    Wir (CBM Museum Wuppertal) haben uns mal die Mühe gemacht und die gängigsten hier besagten NAS/Server Platten für Consumer, von WD,Seagate & Co. in Kurzzeittest in diversen Geräten, wie externen Festplattengehäusen, Desktop Rechnern etc. getestet! Kurzzeittest bedeutet wenn möglich eingerichtet, installiert, formatiert, die Platten einmal über sämtliche, strittigen Kapazitätsgrenzen hinaus befüllt etc.! In 50% der Fälle ging dies gut und hat keine Nennenswerten Probleme hervorgebracht, bei den restlichen 50% aber hatten wir teils massive Probleme bereits bei der Einrichtung, da die Systeme, in denen die Platten integriert werden sollten, schlicht nicht kompatibel zu diesen Platten waren. Sie kamen entweder mit den speziellen Funktion der NAS Platten ins straucheln oder aber versagten im normalen Gebrauch ihren Dienst (Verbindungsabbrüche, Idle Timing Probleme etc.!). Dieser Test soll nicht als repräsentativ angesehen werden, jedoch aufzeigen, dass da doch noch eine Menge Aufklärungspotential vorherrscht!

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „paddylein“ ()