Rookie-Fragen USB Netzwerk, Backup, mehrere R2650 spiegeln

    Rookie-Fragen USB Netzwerk, Backup, mehrere R2650 spiegeln

    Hallo Zusammen,

    bin neu hier und habe bei der Suche im Forum mein Thema so nicht gefunden. Darum meine Frage(n):

    1.) Kurze Vorinfo: Ich besitze 2 x R2650 (aus 2010 und 2011) mit jeweils 2TB Festplatte. Bin superzufrieden, nutze aber offensichtlich nur einen Bruchteil des Potentials, wenn ich das Forum so durchstöbere. :) Das zweite Gerät kaufte ich mir dann primär zu Backup-Zwecken und, um auch in einem anderen Raum meine Medienbibliothek inkl. der sonstigen Features des R2650 nutzen zu können.

    Nun zur 1. Frage: Da die Übertragung per WLAN tierisch lange dauert und ich letztens gemerkt habe, wie schnell die Datenübertragung vom R2650 auf eine externe Festplatte geht (Kollege wollte eine Kopie meiner Medienbibliothek (ca. 1,4 TB)), habe ich überlegt, ob ich auch zwischen beiden Geräten einfach mit einem USB Kabel (einfach A- auf A-Anschluss) Daten übertragen kann? Einfach von USB zu USB. Erkennen sich die Geräte dann auch gegenseitig einfach als externe Festplatte? Oder kann das Probleme geben? Ich wollte erst fragen und es nicht auf den Versuch ankommen lassen. Die USB Kabel, die man im Internet so kaufen kann, brauchen ja doch meist noch eine Zusatzsoftware oder sind auf Windows voreingestellt. Aber vielleicht ist das ja schon zu viel. Ich hoffe, dass ein einfaches USB Kabel ausreicht. Was sagt Ihr?

    2.) Was empfehlen die Profis hier grundsätzlich bzgl. Netzwerk? USB, LAN oder was anderes? Was hat die höchste Datenübertragungsrate?

    3.) Mein Fernziel wäre ja eine zentrale Medienbibliothek, die ich von verschiedenen Endgeräten (Telefon, Tablet, Fernseher) ansprechen kann und die am besten irgendwie netwerkmässig integriert ist und sich am besten noch regelmäßig spiegelt, so dass die Daten zweifach gesichert sind. Irgendwelche Ideen dazu? Oder sind wir doch noch nicht so weit in der technischen Entwicklung? Aktuell improvisiere ich ein bisschen mit einer Movie-Database (my movies collection), die zwar auf den Endgeräten (PC, Telefon u. Tablet) läuft, aber eben noch ohne Integration des R2650 und auch ohne Netzwerkintegration.

    Bin gespannt auf Eure Antworten. Danke schon vorab für Eure Mühen.

    Beste Grüsse
    Moin,

    1.) Jein, dass geht so nicht. Du kannst jeweils einen der beiden als externe Festplatte einsetzen, die Verbindung wird dann aber über ein A - B Kabel hergestellt. Die Verbindung ist dann so, als ob du den einen R2650 am PC anschliessen würdest, wobei der eine R2650 dann der "PC" wäre.

    2.) ? Bezüglich Netzwerk kann man schonmal kein USB empfehlen. ;) Der Netzwerkanschluss ist deutlich schneller als WLAN, wäre also zu bevorzugen.

    3.) Du brauchst ein NAS Laufwerk, z.B. ein CL-35Bx: Link
    Bei einem B2 hättest du im Raid1 eine höhere Ausfallsicherheit (Ausfallsicherheit ist KEIN Backup!), ein gleichzeitiges Backup wäre über 2 Laufwerke möglich. Alternativ könntest du ja auch ein NAS verwenden und legst dir ein Backup auf einem USB Laufwerk an, wäre für mich das Mittel der Wahl!

    Gruß,
    Lars
    Hallo,

    das mit der korrekten Verkabelung hat Lars ja bereits aufgeklärt und bitte bloss die Finger von A - A Kabeln lassen, die haben bitte nur dort Verwendung zu finden, wo sie auch explizit verlangt werden!!!

    Was nun die Frage angeht, welche Methode ratsamer wäre...

    Die auch in meinen Augen vernünftigste Methode wäre das ganze mit einem NAS Laufwerk als zentraler Speicher zu realisieren, wo Du von allen Endgeräten gleichzeitig drauf zugreifen kannst. Klar ist USB schneller jedoch die ewige Umstöpselei... Zumal die Geräte im USB Device Modus ja dann auch nicht mehr als Rekorder oder Player zu gebrauchen sind. Bei Zugriff über SMB bleiben die Geräte jedoch in Ihrer Funktionalität vollwertig erhalten und können dennoch untereinander und miteinander kombiniert werden.

    Grüße