P3700 und Festplatte formatieren

    Hallo,

    wenn die Platte im 3700 verbleiben soll, kannst Du hier leider nicht wählen, das ist eine Vorgabe.

    Wenn Du die Platte natürlich aus dem 3700 komplett ausbauen und woanders verwenden willst, kannst Du die Platte natürlich komplett löschen und so einrichten und verwenden, wie Du magst. Wenn Du sie dann jedoch wieder im 3700 verwenden willst, musst Du sämtliche Partitionen am PC löschen und die Platte am 3700er wieder neu einrichten. Das geht leider nicht anders.

    Ich gehe mal davon aus, die Frage rührt daher, weil Du Deinen 3700er angesichts des NAS nur noch als reinen Streamer verwenden willst, in dem Du die Daten auf das NAS ablegst? Beachte hier jedoch bitte nur, dass Du bitte sämtliche bereits auf der Festplatte gespeicherten Daten zuvor sichern musst. Danach steckst Du die Platte einfach in Dei NAS und richtest sie dort neu ein. Zumindest ist das so bei den Fantec NAS Laufwerken. Dann kannst Du Deinen gesicherten Datenbestand wieder rüber auf das NAS kopieren.

    Falls ich Dich betreffend Deines Vorhabens missverstanden haben sollte, spezifiziere bitte noch mal genau was Du vor hast.

    Grüße
    Hy paddylein,

    genau, ich möchte den fantec nur noch zum streamen benutzen. hab mir mal einen d-link 320 NAS zugelegt. dann muss
    ich leider das in kauf nehmen. ich hab im fantec ne volle 2TB platte drin. werde jetzt einfach die ganzen daten
    zum nas kopieren.

    eigentlich bin ich mit dem fantec und einer internen platte besser gefahren. hab die daten(filme,musik u.s.w.) zum fantec kopiert und
    dann vom mac aus "CLEAN UP NON MAC DISK" drüberlaufen lassen.

    das geht jetzt halt mit dem nas leider nicht mehr so einfach.

    danke für deine antworten!

    mir ist noch aufgefallen, dass der fantec ja einen UPNP client drin hat. leider funktioniert der irgendwie nicht richtig. wenn ich
    auf das netzwerk zugreife kann ich wunderbar auf meine medien zugreifen aber über UPNP funktioniert das leider nicht so richtig.

    manchmal zeigt er mir meine mp3 an aber kann sie nicht abspielen...sagt immer unbekanntes format. mkv, mpeg u.s.w. geht manchmal.

    liegt das am NAS oder am Fantec?

    mfg fantasten
    Uhhh, wenn ich schon link lese und dann noch mit einem d davor... ;) , hättest Du Dir mal gleich ein B1 oder B2 NAS von Fantec geholt, dann hätte das alles wunderbar harmoniert :D .

    Also normalerweise macht UPNP auf den Fantec's keine Probleme, ist ja quasi auch nur eine vereinfachte Netzwerkzugriff- und Freigabe Geschichte. Ob das Fremd NAS dafür verantwortlich ist, soweit möchte ich mich hier jetzt nicht aus dem Fenster lehnen, denkbar wäre, dass hier irgendwelche Rechtekonflikte vorliegen. Ich habe jedenfalls bisher noch an keinem der Geräte, die ich hier zur Verfügung habe derartige Probleme gehabt. Ob die UPNP Server Freigabe jetzt durch einne PC oder eines der Fantec NAS Laufwerke erfolgte, hat dabei keine Rolle gespielt.

    Da müsstest Du mal ein wenig mit dem NAS experimentieren... oder Dir ein vernünftiges von Fantec holen ;) .

    Nimm diese verschmitzte Schadenfreude bitte nicht all zu persönlich und Ernst, ist nicht böse gemeint, nur kann ich zum Fremd NAS halt leider keine Aussage machen.

    Grüße
    hy,

    das mit dem link stimmt egentlich schon so wie du sagst...
    eigentlich hab ich ja schon meine erfahrungen mit diversen routern dieser firma gemacht und
    eigentlich wissen müssen, dass es bessere produkte gibt.

    das FANTEC CL-35B2 RAID NAS ist denke ich mal ganz gut geeignet.

    Ich versuche jetzt mal mit dem ?link ein wenig zu experimentieren und wenn das alles in ein paar
    tagen nicht läuft dann besorg ich mir das 35b2.

    bei dem link geht nämlich so gut wie gar nichts...
    der I-Tunes-Server macht auch auf MAC und PC probleme.

    das ist doch richtig? am fantec stelle ich DLNA DMR auf ein und somit fungiert er als client...

    Wie ist es eigentlich bei UPNP spielt da die Arbeitsgruppe eine rolle? kann man die eigentlich beim fantec irgendwie
    ändern.

    kann man beim fantec eigentlich auch die unbeliebten mac dateien ausblenden? z.b. .appledouble oder .ds_store...

    bei der internen fantec platte ging es ja noch...hab ein proggi das diese dateien löscht. mit dem nas sieht es schon schlechter aus...
    das müllt beim fantec alles zu und so richtig los bekomme ich die ohne das er dann meine ganzen dateien auf dem nas löscht auch nicht.

    geht das eventuell mit dem 35b2...das wäre nochmals ein kaufargument.

    mfg fantasten
    Hi,

    also ich spiegele hier nur meine persönliche Meinung wieder und da habe ich leider keine gute über Geräte die mit D oder TP anfangen und mit einem Link aufhören... ;) Ich kenne das NAS was Du betreibst aber nicht wirklich, daher möchte ich mir da auch kein wirkliches Urteil drüber erlauben.

    Ja im Vergleich zu dem NAS, dass Du gegenwärtig besitzt, ist das 35B2 vergleichbar, wenn ich mir die Specs Deines gegenwärtigen NAS anschaue.

    Das mit den unschönen Dateien... sobald Du Netzlaufwerke auf PC und Mac einbindest, ob NAS, Player mit NAS Funktion etc., ganz egal, ab dem Moment behandelt der Computer diese quasi wie echte Laufwerke. Wenn ich hier also nicht möchte, das das passiert, so habe ich 3 Möglichkeiten:

    1. keine Netzlaufwerke einbinden (beim MAc leider fast unmöglich)

    2. Dateien immer wieder mühselig löschen oder schlicht ignorieren

    3. Dem PC beispielswiese verbieten, das Netzlaufwerk für virtuellen Speicher zu nutzen etc. (das kann man beim PC z.B. einstellen, beim OSX bin ich da jetzt überfragt)

    Auch im PC Bereich werden gern so unnötige Sachen wie die Thumb Dateien abgelegt, das lässt sich leider nicht immer umgehen, schon gar nicht, wenn Du mit mehreren verschiedenen Systemen darauf zugreifst.

    Das NAS, der 35B2 selbst verursacht keine ungeliebten Datenablagen, weder bei den Fantec Playern noch sonst wo.

    DLNA DMR ist ein Renderer, eine Art Client, richtig, sobald diese Funktion aktiv ist, kann er von einem DLNA DMC Daten empfangen!

    Nein so klassisch darfst Du Dir UPNP nun auch wieder nicht vorstellen. UPNP ist quasi die freie Ursprungsform von den DLNA Diensten. UPNP stellt eine vereinfachte, für Medien Content gedachte, Hersteller übergreifende Verbindungsform, ohne große Einstellungen seitens des Nutzers dar. Letzteres beantwortet dann auch gleich Deine Frage: Du kannst hier also keinen Einfluss drauf nehmen, wie UPNP zugreifen soll. Du kannst lediglich am UPNP Server bestimmen, welche Inhalte abrufbar sein dürfen und welche nicht.

    Grüße