Failed Login

    Failed Login

    Hallo zusammen,

    ich habe gestern mein 3DS4600 bekommen und versuche seither erfolglos mein NAS (Netgear DUO) zu erreichen. Der Share ist geschützt und ich muss mich entsprechend am FanTec mit den zughörigen Accoiuntangaben anmelden.
    Ich habe noch weitere Pridukte im Einsatz (Popcorn, NeoTV550) bei denen funktioniert der Login problemlos. Leider scheint hier ein Fehler am FanTec4600 zu bestehen, da ich nur auf den Share zugreifen kann wenn ich diesen für jegliche Zugriffe freigebe.
    Interessant ist das sich der FanTEC immer noch im "Workplace(?)" zuihause fühlt, obwohl dies nicht stimmt. Das erkennt er auch wenn man versucht mit dem NAS zu verbinden.

    Weiteres Problem ist das ich im "System(?)" Menü einen eintrag habe der "ÜBERTRAGUNG" heisst da ich gesehen habe das die IP:9091 angegeben wird, gehe ich davon aus das es sich um den WEG-ZUGRIFF der BOX handelt? Leider steht die OPTION auf "AUS" und kann nicht verändert werden.

    Hat jemand eine Idee was ich machen kann?

    Grüsse,

    AMiiMA
    Moin,

    was ist denn der Workplace? ;)

    Ich denke auch das es da Probleme mit der Konfiguration am NAS gibt, die Protokolle auf den 3D Playern sind topaktuell und bis jetzt hat sich noch jedes aktuelle NAS verbinden lassen.

    Übertragung (Transmission) ist übrigens der BT Client, der funktioniert natürlich nur mit einer eSATA Festplatte die man über das Setup vorher formatiert hat, sonst kann man diese Funktion nicht verwenden!

    Gruß,
    Lars
    Hi Lars,

    vielen Dank für dein Feedback. Das mit der "Transmission" leuchtet soweit ein. Welche SMB-version setzt denn das 4600 voraus?
    Ich kenne mich ja einwenig aus mit der "Materie" und dachte eigentlich das die Samba-Versionen "immer" abwärtskompatibel seinen ;)

    ich habe meine "Arbetisgruppe" umbenannt und verwende davher nicht den "MS-default". Wie schauts aus wenn das NAS mitglied einer Domäne ist?

    Grüsse,

    Alex

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „amiima“ ()

    Lars schrieb:

    Mir ist derzeit keine Version bekannt die nicht unterstützt wird und genaue Versionen sind eh immer schwierig.

    NAS in einer Domäne erscheint mir eher schwierig, könnte gut sein das es deswegen nicht funktioniert!

    Gruß,
    Lars


    Hallo Lars,

    ich sehe hier ein gewisses Muster....alles andere scheint nicht zu funktionieren nur nicht "mein" Produkt :)

    Ich habe ja keine Domäne am laufen, sondern "nur" eine "arbeitsgruppe" sagen wir die heisst ..... "zuhause", wie muss ich mich seitens des 4600ers anmelden:

    USERNAME . \user
    Password password

    USERNAME zuhause\user
    Password password

    USERNAME user
    Password password

    USERNAME zuhause@user
    Password password

    Was ist euer "requirement" hierfür?
    Ist der häufigste Fehler, in solchen Fällen muss man den Weg des geringsten Widerstands wählen. ;)

    War hier zufällig auch grade noch am testen und hab es nochmal mit verschiedenen NAS Laufwerken und Freigaben in der Workgroup und auch in der Domäne ausprobiert, jeder Login wie vorgesehen möglich.

    Login ist wie in den Feldern vorgegeben, nur Name und Passwort eintragen, keine /\@ oder Sonstige Verrenkungen. :thumbup:

    Gruß,
    Lars

    Lars schrieb:

    Ist der häufigste Fehler, in solchen Fällen muss man den Weg des geringsten Widerstands wählen. ;)

    War hier zufällig auch grade noch am testen und hab es nochmal mit verschiedenen NAS Laufwerken und Freigaben in der Workgroup und auch in der Domäne ausprobiert, jeder Login wie vorgesehen möglich.

    Login ist wie in den Feldern vorgegeben, nur Name und Passwort eintragen, keine /\@ oder Sonstige Verrenkungen. :thumbup:

    Gruß,
    Lars

    Also gut;

    ich werde mal versuchen den Datenverkehr zwischen NAS und BOX zu sniffen und mal schauen was ich da herausfinden kann......
    Hallo aniima,

    nimm doch statt SMB die NFS Freigabe, der Netgear müsst das können.
    Erster Vorteil: da braucht man keine Anmeldung, die Sicherheit wird durch IP-Adresse gewärleistet.
    Zweiter Vorteil: NFS ist schneller als SMB.
    Aber Achtung, der Fantec kann z.Z. nur eine NFS Verbindung verwalten.

    Ansonsten gilt: "Versuch macht kluch" (scheiß Spruch - ich weiß)
    Pioneer PDP-LX5090H, Yamaha RX-V3900, Panasonic BDT-310, Fantec 3DS4600, Synology DS212+
    Also Kollegen,

    das mit der "alten" SMB version scheint leider wahr zu sein alles was irgendwie "Version 3.0.xx" und rundherum ist wird offenbar mit dem 4600 ein problem haben (jedenfalls in der jetzigen version). Mein neues Synology funktioniert jedanfalls soweit wie es sollte (jedenfalls soweit ich dies bis jetzt sagen kann)

    Ein Problem hat das Teil jedoch mit 3D.isos welches es streamen sollte:
    Gerade hier scheint das 4600 nicht "schnell" genug zu sein. Das Nas ist an einem 1GBit Switch mit dem Fantec verbunden, der Switch (HP) ist nicht gemanaged. Leider stockt jedes der 3D.isos welche ich ausprobierte. Alle 3D Filme konnte ich erfolgreich von einer HD anschauen ohne einen ruckler.

    Gibt es eigentlich etwas was ich "anpassen" könnte?

    Grüsse,
    A

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „amiima“ ()