QB-35US2 + Mac OS X = Bei Ruhezustand Festplatten auswerfen

    QB-35US2 + Mac OS X = Bei Ruhezustand Festplatten auswerfen

    Hallo Community,

    undzwar habe ich ein QB-35US2 an einem Mac Mini angeschlossen (dauerhaft). Wenn ich den Mini in den Ruhezustand schicke, werden die HDDs leider nicht "ausgeworfen". Mit anderen externen Festplatten funktioniert alles wie es soll, nur nicht mit dem Fantec-Gehäuse.

    Ich schätze das liegt nicht an dem Betriebssystem. Beim Mac bekommt man halt die Meldung beim Aufwachen, dass die Platten nicht ordnungsgemäß ausgeworfen wurden, bei Windows nicht. Das ist egal, hier geht es um die Tatsache, warum die Platten im Fantec-Gehäuse nicht ausgeworfen werden können.

    Vielleicht melden sich hier ja ein paar Mac Freunde und schildern ihr Vorgehen.

    Vielen Dank und schön Grüße!

    Nastra schrieb:

    Hab genau das selbe Problem wie du warum dieser Fehler auftritt kann ich aber auch nicht sagen?
    Ich habe es nun so gelöst, dass ich den Mini über ein Symbol auf dem Desktop in Ruhezustand bringe. Hinter dem Symbol liegt ein Appleskript, das erst alle Platten auswirft und dann den Mini schlafen legt. Jetzt taucht das Problem nicht mehr auf.

    Was mich nur stört ist iTunes, das beim Aufwachen des Minis sofort meckert dAss die Library nicht gefunden wurde, weil die Plstten eine kurze Zeit brauchen, bis die geladen werden. Welcher Dienst ist ist denn dafür verantwortlich?